Ist die Haarlänge wirklich genetisch bedingt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde die Frage eher so beantworten die meisten Menschen kriegen die Haare zwischen Taiile-Hüfte natürlich gibt es Menschen die kriegen die Haare bis zum Boden aber das ist echt selten

Kann gut möglich sein. Meine Barthaare wachsen auch nur ein paar Millimeter. Einen richtigen Bart hatte ich in meinen 45 Jahren noch nie.

Glaube nicht. Aber die Haare meiner Mutter sind ab einer bestimmten länge echt nicht mehr gewachsen. Ihre Reichen ihr bis zu den Schulterblättern und das ändert sich nicht.

Keine Ahnung warum.

Nein, dafür die anden Variablen, die dafür sorgen, dass du lange Haare haben kannst. Zb. das Wachstum an sich, die Stärke der Haarwurzeln etc. Schwache dünne Haare fallen schnell aus. Ernährung hat auch einen großen Einfluss darauf.

In gewisser Weise...die MAXIMALE Haarlänge ist genetisch bedingt, weil sie eine WachstumsPhase und ErhaltungsPhase haben und danach ausfallen! So wird an den meisten Stellen des Körpers eines Säugetiers die Haarlänge gesteuert!

Bei den meisten Menschen kann das Kopfhaar nur ca. maximal 1 m werden, bevor das Wachstum stoppt und dann ausfällt! Aber die meisten schneiden natl ihre Haare vorher, was eben nicht genetisch bedingt ist!

Relevant werden die Gene erst, wenn jemand längere Haare haben möchte...da kann man eben 'Glück' oder Pech haben! Auch mit der größten Geduld, Konsequenz und Pflege kommen wohl viele kaum über 1 m hinaus, während Rekordhalter auf ein paar Meter kommen!

Was möchtest Du wissen?