Ist die Forderung von Infoscore Forderungsmanagement GmbH berechtigt?

1 Antwort

Mit gerichtlicher Durchsetzung drohen Inkasso Unternehmen jedes mal. Ein anderes Druckmittel haben die nicht.

Jedoch kannst du dir sicher sein, dass das Inkasso Unternehmen es nicht machen wird. Das ganze würde sich einfach nicht lohnen.

Alleine für den Mahnbescheid müssten die natürlich wieder in Vorkasse gehen, welcher fast so teuer ist wie dein Produkt.

Bei solch einen geringen Betrag lohnt es sich für das Inkasso nicht.

Bzgl. der Mahnung kann man sagen, dass man sich bereits nach 30 Tagen der Rechnungserstellung in Verzug befindet. Theoretisch müsste man also nicht einmal mahnen, da man nach 30 Tagen automatisch in Verzug gerät.

Wenn aber bspw. auf der Rechnung ein Zahlungsziel gesetzt ist, bspw. "Begleichen Sie den Betrag innerhalb 14 Tagen" und du nichts zahlst, dann befindest du dich ab dem 15. Tag in Verzug.

§286 BGB - Verzug des Schuldners

http://dejure.org/gesetze/BGB/286.html

Dem Inkasso würde ich persönlich gar nicht mehr antworten. Evtl. einen letzen Brief schreiben, worin man klar macht, dass die Rechnung bereits beglichen worden ist.

Bei deinem Forderungsbetrag in Höhe von 49,99€ ist das Inkasso berechtigt Gebühren von max. 58,50€ zu verlangen.

Forderung von Haas & Kollegen, Eintrag durch Infoscore Forderungsman. bei Infoscore Consumer Data

Hallo zusammen,

ich habe gestern erfahren müssen, nach einem Kreditantrag, dass ich einen Eintrag bei der Infoscore Consumer Data GmbH habe, veranlasst durch die Infoscore Forderungsmanagement GmbH, Forderung kam von Rechtsanwalt Rainer Haas und Kollegen. Die Unternehmen sind ja alle sehr eng miteinander verbunden, soweit ich das bisher recherchieren konnte.

Das alles spielte sich im Oktober 2012 ab und seit dem habe ich dort offensichtlich auch den Eintrag. Damals handelte es sich um eine kleine Forderungssumme aus einer Rücklastschrift bei einer Supermarktkette (ich glaube ca. 20 Euro) aus der dann schnell 139,02 Euro wurden. Diese habe ich auch sofort bezahlt, nachdem ich das Schreiben von Haas & Kollegen erhalten habe. Ob das nun richtig war oder nicht weiß ich nicht, ich wollte weitere Schritte und einen Eintrag eben durch schnelle Zahlung verhindern - hat ja toll geklappt!

Genauer Eintrag "Fortführung des außergerichtlichen inkasso-Mahnverfahrens"

Telefonische Auskünfte werden nicht erteilt. Wie bereits erwähnt benötige ich einen Kredit, der mir nicht gewährt wird aufgrund des Eintrags.

Meine Frage: Welche Möglichkeiten habe ich den Eintrag löschen zu lassen und nicht nur als erledigt vermerkt drei Jahre stehen zu haben?

Danke euch!

Thomas

...zur Frage

Forderung der "infoscore Forderungsmanagement GmbH Baden-Baden"

Hallo,

ich habe gestern einen Brief von der "Infoscore..." gekriegt mit Betreff "Forderung der Verkehrs-AG Nürnberg" Und die verlangen von mir 88,55 € von mir (Erhötes Berförderungsentgelt 40 €, Verzugszinsen 4,05 €, Inkassokosten 32,50 €, Kontoführungskosten 12 €) Und ich soll das bis zum 03,11,2011 bezahlen.

Ich habe jedoch noch nie eine Mahnung von der VAG Nürnberg gekriegt und auch mein Name ist in diesem Brief komplett falsch geschrieben. Solch eine Firma wird ja erst dann eingeschaltet wenn man die MAhnungen ignoriert hat, aber ich bin noch nie schwarz gefahren geschweige denn habe ich eine Manhung gekriegt. Ich hab jetzt da versucht anzurufen jedoch ist man da nur endlos in der Warteschleife, soll ich das jetzt einfach sein lassen ? DIe Firma scheint dafür bekannt zu sein das da öfters mal was "Ilegales" abläuft,

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?