Ist die Feststellung, bzgl. Winkelfehlsichtigkeit, bei Optikern eine "Geldmacherei"?

6 Antworten

Hallo, meine Schwägerin und deren Vater sind beide winkelfehlsichtig und kämen ohne entsprechende Gläser gar nicht klar (Kopfschmerzen abends, besonders, wenn man viel gelesen hat etc). Nun hatte meine kleine Nichte (Tochter meines Bruders und der Schwägerin) in der Grundschule Probleme - sie war immer so müde, konnte schlecht lesen, sich nicht konzentrieren usw. Bis ich mal fragte: "Habt Ihr sie denn schon mal auf Winkelfehlsichtigkeit untersuchen lassen? Vielleicht hat sie das auch...". Sie gingen mit ihr zu einem entsprechend geschulten Optiker - jetzt hat sie ihre neue schicke Brille, geht gern zur Schule und will die Brille gar nicht mehr absetzen!

Wie schon einige geschrieben haben: es ist viel zu wenig bekannt, dass es diese Winkelfehlsichtigkeit wirklich gibt, und nein, das ist kein "Schielen", von vorn im Spiegel sieht man nix - aber das eine Auge will sozusagen immer abweichen und wird dann ständig von den Augenmuskeln "gezogen", das bewirkt einen schlechten Sehfokus und angestrengtes Sehen.

Das Internet ist voll von widersprüchlichen Aussagen über Winkelfehlsichtigkeit! Und auch meine Ärztin hat erst auf Nachfrage einen Optiker empfohlen,der auch mal schaut,ob die Kopfschmerzen und der Druck hinter den Augen und der Krampf hinter der Stirn von einer Winkelfehlsichtigkeit kommen könnten. Und ich hatte vorher für neue Brillen nach normalen Messtandards 1350 Euro bezahlt. Und nun habe ich zum 1.Mal eine Brille mit Prismen und kann so klar und entspannt sehen wie schon lange nicht mehr.Und sie hat nur ein Viertel der vorherigen Brille gekostet!! Ich kann wieder stundenlang lesen und genieße den klaren Kopf!

Hast Du oft Kopfschmerzen, Doppelbilder, Probleme beim Lesen (nicht mit der Schärft, sondern z.B. Zeilen überspringen), sehr Lichtempfindliche Augen, Probleme mit Abschätzen von Entfernungen oder beim Ball spielen? Wenn nein, lass die Augen noch mal von einem anderem Optiker ausmessen, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du wirklich Prisma brauchst ist dann nicht besonders hoch. Wenn aber ein oder mehrere von den o.g. Dingern Dir gut bekannt sind... Hat Dein Optiker wahrscheinlich Recht. Allerdings die Fotos von Prominenten... Weiss nicht sicher für was das gut sein sollte. Eine zweite Meinung schadet nicht.

Ist eine Brille zu empfehlen oder nicht?

Ich möchte noch einmal hier nachfragen. Bei mir wurden beim Sehtest Werte von +0.5 und +0.75 für die Ferne gemessen (soll dann angeblich bei Nähe +1.5 und +1.75 liegen ).. Ich war bei 3 Optikern. Jeder sagt was anderes. Der eine meint Lesebrille. Kommt nicht in Frage für mich. Ich möchte nicht ständig die Brille auf und absetzen. Optiker 2 riet mit klar von einer Brille ab mit diesen Mini -Werten. Optiker 3 macht gleich 3 Aussagen (3 verschiedene Personen ): ganz klar Gleitsichtbrille, Zweistärkenbrille oder die Lesebrille. Ahhhh ich bin jetzt sowas von überfragt. Ob ich überhaupt eine brauche. Ich habe mit dieser Testbrille (1.5 für nah ) gemerkt, dass das Lesen mega entspannt war. Aber meine eigenen Augen schaffen die kleine Schrift auch noch. Nur auf Dauer ist es etwas anstrengend. An manchen Tagen ist es auch schlimmer. . Ich hätte nichts gegen eine Brille (würde sogar und Gleitsicht tendieren ). Aber ist das albern? Der eine sagt, perfekte Einstiegswerte, der andere lacht mich aus. . Danke für eure Meinungen!

...zur Frage

Neue Brille mit alten Gläsern?

Hey (:
Kann man die Brillengläser die ich in meiner Brille habe, bei einem neuen Brillenoptiker, die Brillengläser aus der Brille rausmachen lassen und dann diese in ein anderes Brillengestell, welches ich bei dem neuen Brillenoptiker kaufe, reinmachen lassen? Sodass ich dann die alten Brillengläser in einem neuen Brillengestell habe? Oder müssen neue Gläser angefertigt werden???🤓

...zur Frage

Kann ich eine eigene Brille mit durchsichtigen Gläsern mit zum Optiker nehmen

damit er mir dann seine Gläser einsetzt? Also zB so eine Brille http://www.zara.com/webapp/wcs/stores/servlet/product/de/de/zara-S2011/61178/386380/BRILLE%2BMIT%2BDURCHSICHTIGEN%2BGLASERN zu Fielmann?

...zur Frage

Augenproblem - Ärzte wissen nicht weiter?

Hallo zusammen !

Ich versuche mal mein Problem so kurz wie möglich, aber so ausführlich wie nötig zu beschreiben.

Ich bin 21 Jahre alt und habe seit ziemlich genau 2 Jahren ein grosses Problem mit meinen Augen.

Ich sehe (wenn man es so nennen kann) auf beiden Augen Doppelbilder (wird monokular genannt). Das bedeutet, dass sobald ein Auge geschlossen ist, ich trotzdem ein Doppelt-Sehen habe.

Vorstellen könnt ihr euch das so:

Etwas durchsichtig nach oben rechts verschobenen Bild. Besonders bei Computerschrift oder Kontrasten wie z.B. weißer Text auf schwarzem Hintergrund erkenne ich das.

Bei Lichtern vor allem nachts sehe ich das deutlich . Ich sehe quasi einen Schleier um Lampen und Lichtstrahlen die mir die halbe Sicht damit versperren.

Als dies angefangen hat war ich stationär im Krankenhaus. Auf der neurologischen Station.  Auch in Augenkliniken und bei Optikern. Mein Problem lässt sich weder lösen noch findet jemand eine Ursache dafür. ( eine Brille hilft auch nicht da die Doppelbilder nicht  an einem schielen oder am Zusammenspiel beider Augen hängen.. sondern beide jeweils betroffen sind )

Untersuchungen angefangen bei einem normalen CT, einem MRT und einer Sehnervuntersuchung  bis hin zu einer Lumbalpunktion ergaben keinen Befund.  Aus neurologischer und okkulistischer Sicht bin ich gesund.

Auch die Augenärzte der Universitätsklinik Tübingen haben mich für "Kern-Gesund" erklärt. 

Bis auf eine Empfehlung über feuchtigkeitsspendende Auge tropfen habe ich keine Hilfe bekommen (mehr als ein halbes Jahr habe ich getropft- leider ohne Erfolg).

Ich habe es eigentlich nachdem ich bei jedem möglichen Arzt   (Zweit- und Drittmeinungen eingeschlossen) bei Heilpraktikern etc. gewesen bin aufgegeben und mich halbwegs dran gewöhnt, wenn man das so nennen mag.

Aber irgendjemand auf der Welt muss doch sowas schonmal erlebt oder zumindest mitbekommen haben.

Meine Frage dahingehend. Hat jemand so etwas schonmal mitbekommen? In Freundschaftskreis oder Bekanntenkreis. Hat jemand einen Vorschlag? Was könnte ich noch tun.

Ich war wirklich schon bei jedem Arzt uns hab sonst auch in jedes Forum geschrieben...

 Ärzte finden keine Ursache... geschweige denn Lösung. 

Hat jemand eine Idee?

Wie gesagt: Schäden am Gehirn- Sehnerv - Auge- Hornhaut- Entzündungen- Schwellungen... etc..Alles abgeklärt und ausgeschlossen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?