Ist die Festplatte in dem Macbook kaputt?

1 Antwort

Also eine Festplatte sollte niemals "krachen" und ich hoffe, dass Du nur das falsche Wort gewählt hast. Andernfalls wäre das das Signal zum Anfang vom Ende gewesen.

Hast Du zufällig smartmon, GSmartControl oder ein sonstiges S.M.A.R.T.-Tool installiert?

Sonst brenn Dir mal eine Kubuntu DVD (ist Windows am ähnlichsten) und lass die mal auf dem Rechner laufen. Dort wählst Du beim Start "Kubuntu testen" aus und hast das vollständige OS laufen.

Linux ist hier deutlich freundlicher im Umgang mit den Dateisystemen. Windows kann nur FAT/FAT16/ExFAT/etc. und NTFS. Alle Anderen können (fast) alles.

Hier installierst Du aus der Programmverwaltung (Muon-Discover) dann GSmartControl und GParted.

Mit GParted kannst Du die Partitionen anschauen und sehen, ob hier bereits Fehler gemeldet werden.

Mit GSmartControl kannst du feststellen, ob Hardwareseitig bereits Fehler aufgetreten sind (View Details). Das Interpretieren der S.M.A.R.T.-Werte (Attributes) ist einigermaßen schwierig und ein rosa markierter Eintrag oder ein "pre-failure" bedeutet nicht gleich ein Versagen. Aber wenn unter "Error Log" so etwas steht (oder ähnlich kryptisch irgendwas mit "ATA Error"):

Error 4133 occurred at disk power-on lifetime: 65534 hours (2730 days + 14 hours)
When the command that caused the error occurred, the device was active or idle.

After command completion occurred, registers were:
ER ST SC SN CL CH DH
-- -- -- -- -- -- --
04 51 fe 00 00 00 40 Error: ABRT

Commands leading to the command that caused the error were:
CR FR SC SN CL CH DH DC Powered_Up_Time Command/Feature_Name
-- -- -- -- -- -- -- -- ---------------- --------------------
ef 05 fe 00 00 00 40 00 16d+20:11:21.625 SET FEATURES [Enable APM]
ec 00 01 00 00 00 00 00 16d+20:11:21.063 IDENTIFY DEVICE
c8 00 08 00 b8 82 e0 00 16d+20:11:21.000 READ DMA
c8 00 08 98 3c 22 e4 00 16d+20:11:21.000 READ DMA
c8 00 08 10 14 d2 e6 00 16d+20:11:21.000 READ DMA

dann ist irgend was kaputt oder kurz davor kaputt zu gehen. In meinem Beispiel ist das lediglich ein Sektor der sich verabschiedet hat.

Du kannst auch unter "Perform Test" einen "Short Self-Test" ausführen, um zu sehen, wie die HDD reagiert. Den "Extended Self-Test" brauchst Du nicht, da der einen Oberflächentest durchführt und das nur unnötige Zeitverschwendung ist und vermutlich ohnehin einfach einfrieren wird.

Liegt also ein schwerer Hardware-Schaden vor, dann kannst Du nur beten, dass keine wichtigen Daten auf der HDD sind, denn sonst muss die in die Datenrettung zum Profi und das kann dann i.d.R. irgendwas zwischen 500 und 1.500 EUR kosten. Allerdings kann man die HDD dort kostenlos einschicken und die sagen Dir dann, ob die Daten gerettet werden können und wie teuer das genau wird und erst dann kannst Du entscheiden, ob Du das machen lassen willst oder ob sie die HDD entsorgen können. Du kannst mit dem Schrott ohne hin nichts anfangen und ein anderer Datenrettungsdienst macht es auch nicht günstiger.

Wenn aber keine wichtigen Daten drauf sind und nur Betriebssystem-Daten, dann ab zum Recyclinghof und eine Neue kaufen.

Tut mir leid "krachen" is vielleicht nicht das richtige wort, vielleicht etwas zwischen surren und krachen, auf jeden fall macht der lese/schreibkopf nicht die bewegungen die er üblicherweise macht. danke auf jeden fall für deine ausführliche antwort.

0
@fusselmann

Es hört sich – nach Deiner Beschreibung – so in etwa an, wie ein mechanisches Versagen des Armes und/oder des Controllers (Oxidation – kommt gelegentlich vor). In beiden Fällen aber ist es relativ leicht die Daten retten zu können (Datenrettungs-Service – mach das niemals selbst!), da hierfür nur die Mechanik und/oder Steuerungs-Elektronik ausgetauscht werden kann – voraus gesetzt natürlich, dass die Daten nicht inzwischen durch die Steuerungs-Fehler beschädigt wurden. Daher dürfte die Reparatur nicht ganz so teuer ausfallen.

Aber es wird auf jeden Fall teurer als ein neue HDD. Daher mach es nur, wenn wichtige Daten drauf sind.

PS:
Selbst wenn die Reparatur klappt, brauchst Du eine neu HDD um die Daten zu übertragen, denn die alte wird nicht mehr halten.

0

Mein Macbook erkennt das externe Laufwerk nicht, was tun?

Ich habe das Macbook 12" (Early 2015) mit dem Betriebssystem macOS High Sierra und nun wollte ich ein externes Laufwerk anschließen, weil eine CD benötigt wird, jedoch wird dieses nicht erkannt. Es zeigt keine Reaktion und leuchtet auch nicht grün. Im Internet steht jedoch, dass das Laufwerk macOS unterstützt. Jetzt ist meine Frage – was kann ich tun bzw. wo kann ich mir einen Treiber dafür downloaden? Gibt es da etwas Allgemeines? Auf der Seite des Laufwerks sind die Downloads leider nur für Windows.

...zur Frage

Wird bei Bootcamp die bestehende OS X Partition gelöscht?

Hallo,

ich möchte mit Hilfe von Bootcamp Windows 8 installieren. Jetzt soll ich eine Partition für Windows erstellen. Jetzt ist meine Frage: Wird dabei das OS X System formatiert (gelöscht) samt meiner ganzen Daten oder ist das nicht der Fall. Ich habe ein MacBook Pro mit einer SSD Festplatte.

Danke für eure Antworten,

TheMicroApple

...zur Frage

Kann man das macOS High Sierra auch mit einem Windows PC von der Apple Homepage herrunterladen?

Ich würde gern das macOS High Sierra mit einem Windows PC von der Apple Homepage herrunterladen und es dann von einem USB-Stick oder externe Festplatte auf mein Macbook Pro installieren.

Auf dem Macbook Pro ist leider aktuell kein System und kein W-Lan (Internet) .

Kann man mit einem Windows PC dort überhaupt etwas laden?

...zur Frage

Mac zurücksetzen funktioniert nicht?

Hallo! Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe meine Macbook schon seit einer gewissen Weile weswegen ich ihn jetzt endlich mal zurücksetzen möchte. Ich habe es mit der Tastenkombination cmd+r probiert, die auch endlich funktionierte. Später sollte man im Festplattendienstprogramm die Festplatte löschen. Aus irgendeinem Grund ging das aber nicht, immer wieder kam eine Meldung, das dass Löschen der Festplatte fehlgeschlagen ist.

Es handelt sich um ein MacBook Pro mit 500 GB Festplatte aus dem Jahr 2012. Aktuell befindet sich die Software macOS Sierra 10.12.6 auf dem Laptop.

Ich hoffe mir kann jemand helfen!

...zur Frage

macOS High Sierra 10.13.4 erkennt keine USB Geräte mehr?

Hi,

seit dem Update vor ca. 2 Tagen erkennt meine MacBook mit macOS High Sierra 10.13.4 keine USB Datenspeicher mehr.

Das bedeutet meine externe Festplatte mit OS Extended (oder wie das heißt) und FAT32 sowie meinen Stick mit NTFS.

Im Systembericht sind sie zu sehen. Im Festplattendienstprogramm manchmal, allerdings ohne, dass ich sie reparieren, auswerfen oder aktivieren könnt...

Festplatte und Stick funktionieren einwandfrei an anderen Geräten wie TV, Windows PC oder älterem iMac.

Danke!

...zur Frage

Mit welchem Programm kann ich MacOS + Bootcamp klonen?

Ich Habe ein Appel MacBook Pro vor mir welches eine 500GB HDD eingebaut hat. Nun soll aber eine SSD mit nur 240 GB verbaut werden. Auf dem Gerät befindet sich das MacOS sowie eine Bootcamp Partition mit Windows 7. Nun suche ich ein Tool mit der ich die Festplatte einfach Klonen kann und ohne riesen Aufwand einfach die HDD verbauen kann und es geht wie vorher. Kann mir da jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?