Ist die Farbe mit der das Fleisch gestempelt wurde giftig und muss man es vor dem Kochen wegschneiden?

5 Antworten

Natürlich wird Fleisch immer mit Blei- oder Poloniumhaltiger Farbe gestempelt, der Metzger wünscht sich nichts anderes als deinen qualvollen, langsamen Tod;-)

Jetzt mal ehrlich, das Leben besteht nicht nur aus Lebensmittelskandalen oder?

Eine 4-Sekundenrecherche bringt dieses Ergebnis:

"Fleischstempelfarbe muss - im Gegensatz zu herkömmlicher Stempelfarbe - verschiedene Kriterien erfüllen, die unter anderem in der EU-Richtlinie 94/36/EG festgelegt wurden. So darf Fleischstempelfarbe nur in den Farbtönen Alluarot AC (Farbstoffnummer E 129), Brillantblau CFC (E 133), Braun HT (E 155) oder aus einer Mischung zwischen Alluarot AC und Brillantblau CFC auf das kontrollierte Fleisch aufgestempelt werden. Auch die anderen Inhaltsstoffe müssen den EU-Richtlinien entsprechen.

Gerade im Lebensmittelbereich wird auf Hygiene äußerst großer Wert gelegt. Auch deshalb dürfen nur Fleischstempelfarben verwendet werden, die den aktuellen EU-Richtlinien entsprechen und zugelassen wurden."

Natürlich kannst du das Hautstück auch wegwerfen, wenn es dich stört

Guten appetit

DP

Woher ich das weiß:Recherche

Die Farbe ist nicht giftig, aber ich pesönlich schneide es immer weg, weil es mir zu unappetitlich ist.

Normalerweise nicht, sonst hätte man es nicht stempeln dürfen.

Was möchtest Du wissen?