Ist die Fachoberschule (FOS) eine Ganztagsschule, wie viele Jahre dauert diese und was danach?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hatte in der FOS in der 11. immer eine Woche Praktikum, eine Woche Schule... Ist aber wahrscheinlich unterschiedlich. Mir fällt gerade kein Beruf ein, der einen FOS-Abschluss fordert, aber es macht schon einen guten Eindruck, wenn du eine FOS besucht hast und danach ein Beruf mit passender Spezialisierung anfängst. Meine persöhnliche Erfahrung ist allerdings, bevor du dich entscheidest, auf die FOS zu gehen, weil du danach studieren willst, erkundige dich vorher, ob es FHs gibt, die deinen gewünschten Studiengang anbieten, und ob sie vieleicht privatisiert sind und 5000 € Semesterbeitrag haben wollen...

in der fos hat man vollzeitunterricht in der 12 und teilzeit in der 11.2tage schule 3tage praktikum die woche. du kannst danach alle ausbildungen anfangen und an fachhochschulen studieren.fos und bos sind quasi dasselbe.

Die Antwort kannst du mal komplett vergessen, da stimmt gar nichts. Also Ganztagsschule wäre ja der falsche Ausdruck, aber wenn du Vollzeitunterricht meinst, dann ja. Im ersten Jahr, also der 11. Klasse hast du abwechselnd Schule und Praktikum. In welche Blöcke sich das einteilt, ist von Schule zu Schule unterschiedlich. Ich z.B. hatte immer 5 Wochen Schule und 5 Wochen Praktikum. Du hast normal Unterricht bis 1 oder 2 und ungefähr 1x die Woche noch länger - du kommst eben auf ein paar mehr Stunden. FOS ist für Schüler die Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit M-Zug haben und BOS ist für Schüler, die bereits eine Berufsausbildung haben oder aber in einen Zwei der Fachoberschule wollen, der mit ihrer früheren Ausbildung nichts zu tun hat (hat also z.B. jemand Bankkaufmann gelernt und möchte die Ausbildungsrichtung Sozialwesen machen, darf er trotz schon vorhandener Ausbildung nicht in die BOS, sondern muss die FOS machen). Es gibt keine Berufe die du nur mit FOS machen kannst. Außer du musst eben dafür studieren. FOS bringt dich in zwei Schuljahren mit praxisorientiertem Unterricht zum Fachabitur. Hast du einen Notendurchschnitt von 2,8 im Fachabitur, darfst du wenn du möchtest das dritte Jahr dranhängen und das allgemeine Abitur machen. Sei aber vorsichtig, beim dritten Jahr, denn dies ist ein Modellversuch, an dem noch nicht alle Schulen teilnehmen und den es auch nicht für alle Fachrichtungen in allen Schulen gibt. Möglicherweise müsstest du dann nach den zwei Jahren die Schule wechseln. Hoffe ich konnte helfen =)

0
@CatchLilly

hey catch lilly mal abgesehen davon dass du quasi das gleiche wie ich geschrieben hast...der aufbau und zugang zur bos ist von bundesland zu bundesland unterschiedlich.und ich nehme an du beziehst dich auf bayern? also kannst du ja schreiben,bei uns in bayern ist das so...aber nicht anfangen mit die antwort ist scheißt und dann genau dasselbe hinschreiben...kindergarten

0

Was möchtest Du wissen?