3 Antworten

Mit der Fachhochschulreife egal welcher Richtung kannst Du alles studieren, was deutsche Fachhochschulen (jetzt "Hochschule für..." genannt), anbieten. Bei der seltenen fachgebundenen Fachhochschulreife nur die im Zeugnis angegebene Studienrichtung. Bei der fachgebundenen Hochschulreife (dem eigentlichen "Fachabitur") nur solche Studiengänge, die der gewählten Schulrichtung entsprechen (also z.B. Technik oder Wirtschaft oder Sozialwesen). Genaueres findest Du in den entsprechenden Landesverordnungen (in Bayern z.B. in der "Qualifikationsverordnung"). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gleichgültig? - Du meinst gleichwertig, oder?

Und nein, es ist nicht gleichwertig. Mit der Fachhochschulreife kannst du diesen Studiengang nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist nicht dasselbe.

In Bayern bekommst du auf der FOS nach der 12. Klasse die Fachhochschulreife. Damit kannst du Studiengänge auf der Fachhochschule studieren.

Die fachgebundene Hochschulreife erhältst du nach der 13. Klasse FOS, falls du keine zweite Fremdsprache belegt hast. Dann kannst du zusätzlich auch universitäre Studiengänge belegen, aber nur aus deinem Fachbereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?