Ist die Existenz von Sana dem Affenmenschen nachgewiesen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kryptozoologie...wie der Name schon sagt*

http://raetsel-der-menschheit.info/84.html

.......... Der Affe von De Loys

Irgendwann in den Jahren zwischen 1917-1920 fotografierte Francis de Loys im Südamerikanischen Jungel dieses Affenähnliche Wesen. In dieser Region gibt es die Legende von Didi, Vasitri und Mono Grande. Angeblich sollen die Wissenschaftler durch ihren Trip im Dschungel von zwei Menschaffen ähnelnden Kreaturen angegriffen worden sein. Das Weibchen (auf dem Bild) wurde getötet. Das Männchen flüchtete darauf hin in den Dschungel.

**

Kryptozoologen zufolge gibt es auf der Erde noch erstaunlich viele bisher unbekannte Tierarten zu entdecken. Auf allen fünf Erdteilen - so glauben Kryptozoologen - leben beispielsweise große Affenmenschen. Die bekanntesten von ihnen sind „Yeti“ im Himalaja, „Bigfoot“ in Nordamerika, „Orang Pendek“ auf Sumatra und „Alma“ in der Mongolei. Als Affenmenschen gelten auch „Chuchunaa“ in Ostsibirien, „Nguoi Rung“ in Vietnam, „De-Loys-Affe“ in Südamerika, „Skunk Ape“ („Stinktier-Affe“ aus Florida, „Yeren“ in China und „Yowie“ in Australien.

Affenmenschen heißen - laut „Wikipedia“ - „affenähnliche“, das heißt nicht mit allen Merkmalen der Art Homo sapiens ausgestattete Vertreter der „Echten Menschen“ (Hominiden). Sie gehören zu den bekanntesten Landkryptiden.

Gigantopithecus 27.11.2013, 16:00

Das ist eine interessante Angelegenheit. Danke für die gute Antwort. Weisst du ob Sanas Existenz bewiesen ist? Ist sie auch ein Kryptid, oder eine historische Person?

0
SAMNANG 27.11.2013, 16:04
@Gigantopithecus

RICHTIG...ist aber doch verbunden und oben auch angeführt* .))

„Bigfoot“ in Nordamerika, „Orang Pendek“ auf Sumatra und „Alma“ in der Mongolei

gibt's nicht wirklich so viel Infos dazu.... * Der Almas (Mongolisch für Wilder Mann) ist eine aufrechtgehene Affenähnliche Kreatur aus dem Kaukasus und Zentralasien. Er hat eine Vielzahl von Namen wie zum Beispiel Almasty, biabin-guli oder Zana.*

der erste wurde wohl 1420 gesichtet


http://books.google.de/books?id=CKDgM_HayKoC&pg=PA132&lpg=PA132&dq=kaukasus+Almas&source=bl&ots=cmDKyNjX-H&sig=k59zGvAesQWt37WzZab96j-I-iM&hl=de&sa=X&ei=9wmWUvOEGuHAyQPSnoDgDg&ved=0CEgQ6AEwBA#v=onepage&q=kaukasus%20Almas&f=false

LG SAM

1

Ein russischer Wissenschaftler hatte damals mit Bewohnern gesprochen, die sich an Zana erinnern konnten. Ergo hat es sie tatsächlich gegeben. Sie wurde ja gefangen genommen und gezähmt. Man weiß nur, dass sie in den 1880er oder 1890er Jahren gestorben ist. Wo sie genau begraben wurde, wusste damals auch niemand.

Was möchtest Du wissen?