Ist die EU ein Staat?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, leider (noch) nicht.

Zwar besitzt die EU eine eigene Rechtspersönlichkeit, aber es reicht leider noch nicht zum Staat. Diese derzeitige Zwitterstellung nennt man Staatenbund.

Dennoch hat dein Freund nicht ganz unrecht. Denn der Begriff Staat ist nicht genau definiert und hat in vielerlei Hinsicht unterschiedliche Bedeutungen.

Rein völkerrechtlich gehört zu einem Staat:

  1. ein sesshaftes Volk
  2. die Machtausübung über dieses Volk
  3. die Gebietshoheit eines abgegrenzten Staatsgebietes
  4. eine rechtliche Verfasstheit der Gemeinschaft (= Verfassung)

Punkt 1. wäre bei der EU erfüllt. Punkt 2. und 3. nur teilweise und Punkt 4. gar nicht, wenngleich die Lissabonner Verträge in die Richtung zielen.

Für mich bedeutet das Wort Staat im Sinne von Max Weber, die Herschaft des Volkes über das Volk, also einfach formuliert: Wir sind das Volk bzw. der Staat.

Seit wann ist ein Staatenbündnis ein Staat? Die EU ist vielmehr in erster Linie eine ökonomische Zweckgemeinschaft, dazu da, die Interessen der multinationalen Monopole zu bedienen. Alles Weitere ist lediglich "Begleitmusik", daher ist die EU ein Europa der Konzerene.

Es ist eine supranationale(also übernationale) Staatengemeinschaft oder Staatenverbund. Hier findest du möglicherweise die eine oder andere Information dazu:

de.wikipedia.org/wiki/Supranationalität

bpb.de/nachschlagen/lexika/18321/supranational

Eine Staatengemeinschaft, bestehend aus mehreren Staaten. Aber die kannst Du ergooglen!

Nein, es ist eine Staatengemeinschaft.

Da gibt es nicht viel zu begründen. Die EU ist nur ein Bündnis zwischen Staaten.

nein die EU ist eine vereinigung vieler staaten

Was möchtest Du wissen?