Ist die Ernährung sehr wichtig wenn man Bauchmuskeln aufbauen will?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst einen geringeren KFA haben, damit man die Bauchmuskeln sehen kann. Darauf kommt es an. Ist das der Fall, kann man sich natuerlich auch ab und zu mal ne Pizza gönnen, wenn man sich sonst gesund ernährt, m.M.n.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst keinen festen Ernährungsplan jedoch ist es wichtig das du nicht zu viele Fette, zu viel Zucker etc. zu dir nimmst. Deine Muskeln können nicht sichtbar sein wenn du einen zu hohen Körperfettanteil hast. Man sagt nicht umsonst ein trainierter Körper besteht aus 70% Ernährung und 30% Sport. :) Ich würde dir zusätzlich Ausdauersport empfehlen ( joggen, rad fahren etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomi123007
10.02.2016, 17:43

Stimme voll und ganz zu Fett Anteil ist das wichtigste alles über 15 % werden bauchmuskeln unsichtbar Du brauchst noch nicht mal sonderlich viel Muskulatur zu haben und man kann es ab einem gewissen Körperfettanteil sehen wenn du ganz viel Muskulatur hast kann das so viel sein wie du willst aber wenn du zu viel Fett hast sieht man's trotzdem nicht

1

Bauchmuskeln hat jeder. Wichtig ist, dein körperfett zu reduzieren durch Ausdauersport und Ernährung.

Allerdings muss man dazu auch sagen, dass es Frauen schwerer fällt als Männern, weil sie ohnehin einen höheren Anteil an fett haben. Ihr müsst ja die Babys zur Welt bringen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein fester Ernährungsplan ist sinnvoll machen sportler auch um muskeln aufzubauen und ich hab Ernährungslehre also mein tipp unbedingt ernährungsplan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Größe, Alter, Gewicht? Hast du schonmal deinen Körperfettanteil ausgerechnet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wenn du in den letzten Monaten Fortschritte gemacht hast, dann bist du auf einem guten Weg. 

Stagnierst du im Moment, dann hast du die Wahl

a) weniger Kalorien zu dir zu nehmen (nur 1 Pizza die Woche zum Beispiel)

b) du schiebst noch eine Trainingseinheit dazwischen.

So einfach ist das. Also schaue, ob sich die letzten Wochen / Monate etwas bei dir verändert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?