Ist die Erde eine Scheibe und die Sonne und der Mond sind näher dran , als behauptet wird?

23 Antworten

Hallo Bruks,

leider liegen Verschwörungstheorien im Trend. Ein paar Leutchen haben gemerkt, dass sie sich wichtig machen können, wenn sie so tun als hätten sie "Geheimwissen". Und so gibt es Klicks auf YouTube-Kanäle und ominöse Webseiten, die behaupten, sie wüssten mehr als "der Mainstream".

Bei der Verbreitung dieses Unsinns hilft es natürlich, dass viele Besucher dieser Webseiten selber einfach nicht so richtig Ahnung von Physik haben. Physik kann vor hanebüchen falschen Behauptungen - wie die der flachen Erde - nämlich super schützen.

Aber schauen wir das genauer an:

Was wir über die Erde, den Mond und das Universum wissen, dazu haben sehr, sehr viel Wissenschaftler weltweit beigetragen.

Daher: Flache Erde: NEIN, selbstverständlich nicht.

Argumente für die Kugelgestalt der Erde:

  • Eratosthenes 3. Jahrhundert vor Christus: Nachweis der Kugelgestalt und erste Messung des Erdumfanges; er bemerkte, dass im Memphis ein Stock am Mittsommertag mittags keinen Schatten warf, in Alexandria 700 km nördlich aber schon - Ein Phänomen, das nur über eine gekrümmte Oberfläche zu erklären ist.
  • Ebenfalls bereits in der Antike bekannt: Das Versinken der Schiffe beim Auslaufen vom Rumpf zum Mast hin
  • Weltumsegelungen von Magellan und allen anderen nach ihm
  • Dasselbe mit dem Flugzeug heute innerhab weniger Stunden
  • Dasselbe mit Satelliten und der ISS innerhalb noch weniger Stunden
  • Satellitenbilder der Erde
  • Schatten der Erde bei Mondfinsternissen ist immer rund
  • Kugel ist die Form, die sich aus dem Zusammenwirken von Drehimpuls und Schwerkraft als energetisch günstigste Form ergibt
  • Alle anderen Planeten, der Mond und die Sonne sind Kugeln
  • Die Auslenkung beim Foucaultschen Pendel ist vom Breitengrad abhängig - auf einer Flachen Erde nicht erklärbar

Zu letzterem hätte ich sogar ein Video:

https://www.youtube.com/watch?v=9BrF0jFlxUI

Die sogenannten Argumente der Flacherdler sind dagegen physikalisch unsinnig, wie Du hier nachlesen könntest:

http://www.clearskyblog.de/2016/01/09/flache-erde-oder-doch-eher-flaches-hirn-teil-1/

(Links zu Teil 2 und Teil 3 findest Du unten am Artikel)

http://blog.dergoldenealuhut.de/2016/07/13/debunked-80-beweise-fuer-die-flache-erde/

Oder Du lässt es Dir hier von Harald Lesch erklären:

https://www.youtube.com/watch?v=gyal9T_fQ-8

Überlege selber:

Wenn Sonne und Mond näher dran wären, müssten sie entsprechend sehr viel kleiner sein als wir in der Astronomie messen.

Eine Wuzzi-Wuzzi-Sonne hat aber zu wenig Masse, um in ihrem Innern Kernfusion betreiben zu können. Sie kann also gar nicht Milliarden von Jahren leuchten... dich genau das tut sie...

Auch die Schwerkraft der Erde kriegst Du auf einer flachen Erde nicht hin.

Beschäftige Dich mit Naturwissenschaften, vor allem Physik. Wenn Du ein bissi Ahnung von Physik hast, dann merkst Du selber, wie hanebüchen die Darstellungen diverser Verwörungstheorien sind. Dann bemerkst Du selber deren Schwächen und langst Dir nur ans Hirn.

Wer aber nichts weiß, der muss alles glauben und kann zwischen Unsinn und vernünftiger Argumentation nicht unterscheiden ... und wird prompt verunsichert durch alles, was da draußen im Web so behauptet wird.

Grüße

49

Ute, dein Altruismus ist einfach...

...unerschütterlich.

:-)

3
20

Tolle Antwort!

Ich finde es immer wieder großartig, wenn Fragen ernst genommen und bestmöglich beantwortet werden. Wir sind schließlich nicht hier um Fragende und Fragen zu beurteilen, sondern um sie zu beantworten. Außerdem werden derlei Fragen ja auch anderen angezeigt, die sich ähnliche Fragen stellen. Und damit, dass man Fragen abwertet macht keiner etwas besser.

Du hast mich echt beeindruckt - richtig-richtig klasse!

0
92

Wieder eine perfekte Antwort

0

Wenn die Erde eine Scheibe wäre, dann würde die Sonne für jeden Beobachter auf der Erde gleichzeitig unter bzw aufgehen. Wenn sie ein Scheibe wäre, könne man weit entfernten Objekte zwar nur sehr klein, aber in ganzer Höhe sehen. Wenn sie eine Scheibe wäre, dann wäre unabhängig von der Augenhöhe des Betrachters der Horizont gleichweit entfernt. Alles drei ist nicht gegeben. Sonnenauf- bzw Untergänge finden je nach Standort des Betrachters zu unterschiedlichen Zeiten statt. Von weit entfernten Objekten sieht man nur die Spitzen. Je höher jemand steht, desto weiter ist sein Horizont.

Somit wäre bewiesen, dass die Erde keine Scheibe ist.

Natürlich, außerdem wird die Rotation der Erde durch ein paar interstallear Maultiere verursacht, die das Dingen nach dem Prinzip eines Mühlsteins quasi dauerhaft anschieben.

Der Mond ist eigentlich bumerang-förmig, weswegen er im Vakuum immer um die Erde herumkreist.

Die Sonne wiederrum hat einen Durchmesser von etwas über 30 cm und ist nur etwa 100 km von der Erde entfernt.

Übrigens ist die Erdscheibe eigentlich so glatt, dass man sie, wenn man nur ein Abspielgerät hätte vortrefflich als Schallplatte verwenden könnte. Der Asteroid, der die Dinosaurier ausrottete war in Wirklichkeit die Nadel eines gigantischen von Marsianern gefertigten Grammophons, das auf der Erdscheibe kratzte und dabei eine prähistorische Vorgängerversion von "It's a long Way to Tipperary" zum besten gab, was den Sauriern so in den Ohren schmerzte, das ihre Gehirne dabei explodierten und sie ausstarben.

20

Äää... - das ist nun aber ironisch gemeint, oder?

0

Ist die Schöpfungsgeschichte in der Bibel falsch und ist alles nur ausgedacht?

Und zwar geht es um die schöpfungsgeschichte der bibel. Am 1.Tag steht, dass Gott die Erde und Himmel erschaffen hat. Und erst am 4. Sonne Mond und Sterne. Wie kann das sein? War nicht zuerst die Sonne bzw Sterne da? Oder 3. Tag Land Meer und Pflanzen?? Und was machte gott am 7. Ruhetag? Weil wenn die Apostel das nicht wussten, aber dennoch sagen, dass die heilige schrift ( bibel ) von gott inspiriert ist, wer lügt dann?
Kann gott sich überhaupt in einem buch offenbaren, warum sollte er sowas tun? Diese annahme lässt mich stark zweifeln. Ich bin zwar christ, aber wie kann mir da jemand weiterhelfen?
Warum macht er sich überhaupt die mühe ein riesen universum zu erschaffen um einen bewohnbaren planeten hervorzuheben?? Und warum dann überhaupt so lebensfeindlich kalt und leer? Ich meine z.B den planeten Uranus was macht der überhaupt hier? Oder andere Galaxien. Gott hätte doch einfach einen dunklen Raum erschaffen können, mit einer Lichtquelle ( Sonne ), der Erde und dem Mond und weiter Sterne nur als dekoration. Ist doch anzunehmen, dass es den Gott der Bibel garnicht gibt, auch nicht den des Korans GARKEINEN Menschengemachten Gott? Mein Wissensdurst bringt mich zur verzweiflung, denn je mehr ich mich mit der wissenschaft befasse, desto mehr zieht sie mich von jesus weg.. :(

...zur Frage

Auf welcher Seite erscheint der Mond bei Nacht?

Da wo die Sonne untergeht oder ist das immer an der selben Stelle?

...zur Frage

Woher wissen wir, das es auf dem Mond keinen Sauerstoff gibt?

Da die Menschen die auf dem Mond waren(Neil Armstrong, Buzz Aldrin, Charles Conrad, Alan Bean, Alan Shepard, Edgar Mitchell, David Scott, James Irwin, John Young, Charles Duke, Eugene Cernan, Harrison Schmitt)alle mit einem gasdichten Schutzanzug da waren, können sie gar nicht wisse, dass es dort keinen Sauerstoff gibt oder?

...zur Frage

Wie lange würde es dauern, bis der Mond auf der Erde aufschlägt, wenn er keine Eigengeschwindigkeit hätte?

Wie lange würde das genau dauern? Vielen Dank für jede Antwort, bekommt auch jeder ein Danke und die beste natürlich einen Stern! :-)

...zur Frage

Ist der Mond von innen hohl?

...zur Frage

Was ist die Litosphäre und was ist die Asthenosphäre?

Wenn etwas falsch geschrieben ist,sryyy ;)Frage ist ja schon oben genannt.Versteh das auf Wikipedia etc. nicht,kann mir das jemand ganz einfach erklären? :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?