Ist die Entschädigung angemessen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich steht dir, sofern kein Schaden entstanden ist, keine Entschädigung zu.

Falls dir ein Schaden entstanden ist oder entstehen wird, kannst du den Ersatz des Schadens vom Verkäufer fordern. Dies setzt allerdings voraus, dass er sich im Verzug befindet.

Die hier angebotene Entschädigung basiert nur auf Kulanz. Da du keinen Rechtsanspruch hast, ist sie in jedem Fall angemessen und du solltest einfach zugreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du nicht gewerbliche Dinge mit deiner Lieferung vorhast steht dir sowie so quasi garkeine Entschädigung zu. Es ist schließlich kein Schaden entstanden. Es ist eher Kulanz des Händlers dir 50 Euro anzubieten.

Der Händler könnte die Bestellung auch einfach stonieren.

Falls du es früher brauchst bestelle es halt bei Amazon oder so. 2 Wochen Lieferzeit sind sowie so normal.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
17.12.2015, 13:12

Der Händler könnte die Bestellung auch einfach stonieren.

Das ist so nicht richtig. Ein Verkäufer, der einen Kaufvertrag abschließt, hat diesen auch zu erfüllen. Tut er es nicht, ist er schadensersatzpflichtig.

0

Ich denke wenn er seinen liefertermin nicht einhält, dann hast du das recht die lieferung kostenfrei zu stornieren. aber anspruch auf eine entschädigung hast du denke ich bei einem privatkauf gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Verkäufer kann Liefertermine seiner Hersteller leider niche bzw wenig beeinflussen.Oft geben Hersteller fixe Lifertermie an den Verkäufer, der an den Kunden. Und wenn was niht passt muss DAs Geschäft dafür aufkommen ...leider ist es also angemessen, auch wenn es nach wenig klingt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir wurde zunächst eine Lieferung in der ersten Dezember Woche zugesichert

Mit welcher Formulierung genau? Hast du das schriftlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?