Ist die Enkelbetreuung steuerlich absetzbar?

3 Antworten

Für die Enkeltochter: Da füllst du Anlage Kind aus, evtl. kommen Kinder- und Betreuungsfreibetrag zum Tragen.
Für deinen Sohn: Könnten Unterhaltsleistungen als außergewöhnl. Belastungen in Betracht kommen, allerdings wird sein eigenes Einkommen angerechnet.
Sonst: Ich würde mein Engagement eher auf das Wohl der minderjährigen Enkelin richten, sie ist auf dich angewiesen. Der Sohn ist schließlich schon erwachsen und müsste selbst für sich sorgen können.

ich würde es mit auf der Steuererklärung bei den "Außergewöhnlichen Belastungen" mit aufführen. Ich glaube aber nicht das du die Betreuung absetzen kannst.

Danke für die Antwort.

Neulich fragte ich meinen Sohn: "Könnte ich denn Deine Tochter als "Außergewöhnliche Belastung" auf meiner Steurerklärung absetzten". Daraufhin meine Enkelin: " Aber Oma, ich bin doch keine außergewöhliche Belastung"  (lache).

2
@Arnika321

ist doch allgemein bekannt: nur Ehefrauen sind außergewöhnliche Belastungen ....

1

stell die frage mal einem steuerberater. eventuell kennt der einige tricks.

Fahrtkosten von Kindern i.d. Ausbildung absetzbar?

Können die Eltern von Kindern, die sich in der Ausbildung befinden und keine Steuern bezahlen, die Fahrtkosten zur Arbeitsstelle steuerlich absetzen? Falls ja, zu welchem Elternteil wird das angerechnet, wenn beide ein eigenes Einkommen haben?

viele Grüße

...zur Frage

muss geschenktes Geld von einer Cousine versteuert werden?

Ich habe eine Cousine in England,die mir von Ihrer Bank auf meine Bank,einen geschenkten Betrag von 27,000€ überweisen will. Da ich Rentnerin bin und 80% Schwerbehinderung habe, brauche ich keine Steuern zu bezahlen. Nun meine Frage,Muss dieses Geld hier in Deutschland versteuern?

...zur Frage

bei bezug von grunsicherung muß da meine schwiegertochter auch für mich bezahlen

ich bekomme grundsicherung. jetzt muß mein sohn auskunft über sein einkommen abgeben. m,uß das auch die schwiegertochter?

...zur Frage

Ist Umzug ohne Belege steuerlich absetzbar?

Hallo, wir sind letztes Jahr umgezogen, haben dafür richtig viel Geld bezahlt, allerdings keine Rechnung erhalten. Den Umzug hat ein Freund gemacht, er hat eine eigene Firma, hat aber gemeint, wir brauchen keine Rechnung, es gilt ein gewisser Betrag (so um die 1500 Euro), den wir auch so absetzen können. Jetzt mach ich gerade die Steuererklärung, aber da werden schon Belege verlangt, bzw. wird ohne Belege nichts gut geschrieben. Blöd für uns. Er hat gemein, wir bekommen den gesamten Betrag wieder zurück - auch ohne Rechnung. Bin für Tipps, wie ich das anstellen soll, sehr dankbar!!!! Ich habe ein Stunde Fahrzeit weniger zur Arbeit -aber nicht laut google maps, nur in der Realität... Danke!!!!

...zur Frage

Muß vorzeitig überschriebenes Haus bei Pflegefall zurückgegeben werden um Pflegeheim zu bezahlen?

Eltern haben vor 3 Jahren das Haus überschrieben. Nun ist die Mutter Pflegefall und muß höchstwahrscheinlich nach Krankenhausaufenthalt in Pflegeheim. Der Vater selbst 79 Jahre kann die Pflege nicht übernehmen, hat auch schon Pflegestufe II. Müssen Sohn und Schwiegertochter das Haus zurückgeben?

...zur Frage

Haus an den Sohn verkauft

Hallo und guten Tag,

wir hatten ein kleines Einfamilienhaus, welches vor Jahren auf Grund von Platzmangel etwas vergrößert wurde und dann als 2 Familienhaus eingetragen wurde. Die Kinder wurden größer und Schwiegermutter (Wohnrecht) zog dann in die kleiner Wohnung nach oben und teilte ihre Wohnung mit unseren Kindern. Sie hatte Küche und Bad und ein großes Schlafwohnzimmer. Die anderen Zimmer bezogen unsere Kinder. Jetzt kam die Zeit, das Schwiegermutter schlecht die Treppen steigen konnte und wir versuchten ein anderes Haus für Mutter und uns zu kaufen. Aufgrund er schlechten Marktsituation hätten wir unser Haus nur unter WERT verkaufen können. Da ist mir die Idee gekommen, das Haus an unsere 2 Kinder zu verkaufen. Somit hätte jeder eine eigenen Wohnung. Die monatlichen Belastungen lagen weit unter den Mieten, die sie hier im Ort bezahlen müssten. Da unsere Tochter aber zu dem Zeitpunkt noch nicht mit der Ausbildung fertig war, ging das mit der Finanzierung nicht - also hat mein Sohn das Haus auf seinen Namen gekauft, aber mit dem Gedanken die Schwester weiterhin dort wohnen zu lassen und später als Eigentümerin mit ins Boot zu holen. Er wollte nie Gewinne erzielen und für uns sah das alles so einfach aus.

Er hat eine Zinsfestschreibung für 10 Jahre und man sagte uns jetzt, dass es gar nicht so einfach sei, jetzt die Tochter (Ausbildung beendet aber noch in Zeitverträgen) notariell mit ins Boot zu holen, da die Bank dann Vorfälligkeitszinsen verlangt usw. Unser Sohn hat unserer Tochter bisher in dem Haus selbstverständlich wohnen lassen, sie teilen sich die gesamten Unkosten. Unser Sohn hatte nie die Absicht Miete von unserer Tochter zu verlangen - da der Gedanke der zwei Eigentumswohnungen immer im Vordergrund stand. Darf man in seinem eigenen Haus nicht jemanden mietsfrei wohnen lassen, ohne mit dem Finanzamt Probleme zu bekommen? Aus beruflichen Gründen musste mein Sohn einen Zweitwohnsitz anmelden und jetzt kamen Fragen vom Finanzamt. Ich habe jetzt Angst, dass er fürs eine Gutmütigkeit bestraft wird. Er hat keine Mietseinnahmen, nur die Ausgleich der entstehenden Unkosten. Wie bekommen wir unsere Tochter mit als Eigentümerin ins Boot, ohne das jetzt alle Verträge mit der Bank gekündigt werden und schlimme Unkosten entstehen. Das Notarkosten entstehen, war uns klar, aber das alle Verträge dadurch nichtig werden und das Finanzamt ihm Probleme macht, damit haben wir nicht gerechnet. Es musste wegen dem anderen Haus (für uns) auch alles so schnell gehen. was können wir tun, um alles ohne Probleme zu bereinigen. Unser Sohn verdient recht gut und zahlt daher jetzt schon Unmengen an Steuern. ich bitte um einen Rat. Hilft ein interner Vertrag zwischen Tochter uns Sohn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?