Ist die Eiszeit eine Geschichtliche Epoche?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Nein 63%
Ja 36%

8 Antworten

Nein

Wenn wir heute von Geschichte reden, dann meinen wir in aller Regel die Menschheitsgeschichte. Die Eiszeit (Pleistozän) ist aber eine Periode der Erdgeschichte.

Somit ist Deine Frage mit "Nein" zu beantworten.

Richtig ist natürlich, dass während dieser erdgeschichtlichen Periode auch schon Menschen lebten. Diese lebten während dieser Zeit als Jäger und Sammler, auch Wildbeuter genannt. Diese Geschichtsepoche während des Pleistozäns nennt man allgemein Altsteinzeit, genauer Altpaläolithikum, Mittelpaläolithikum und Jungpaläolithikum.

Danke für den Stern!

1
Nein

Geschichte ist per Definition die Zeit, aus der es schriftliche Quellen gibt. Alles davor ist Vorgeschichtlich, also prähistorisch. Da es aus der letzten Eiszeitzeit keine schriftlichen Quellen gibt, gehört die Eiszeit zur Vorgeschichte. Für uns Europäer beginnt die Geschichte also mit den Linear-Schriftsystemen in Griechenland ab 1200 v. Chr. Bezieht man auch noch Mesopotamien und Ägypten mit ein beginnt die Geschichte etwa 3000 v. Chr.

Von einer Eiszeit spricht man außerdem immer dann, wenn mindestens einer der Pole vergletschert ist. Derzeit sind beide Pole vergletschert von daher leben wir heute immer noch in einer Eiszeit. Was du meinst, mit Mammuts und Höhlenlöwen, nennt man eigendlich Kaltzeit, Eiszeit wird aber trotzdem gerne als Synonym verwendet, auch wenn es eigendlich keine Synonyme sind.

Ja

Zumindest die LETZTE Eiszeit und die Warmzeit davor ist eine geschichtliche Periode, weil es sich hier bereits um den Homo Sapiens handelt.

Ich habe gehört, dass es sich um eine Geologische Epoche handelt!?

0
@BiFi1122

Das schließt sich aber nicht aus. Und, wie gesagt:

Es gibt nicht DIE Eiszeit, sondern "die Eiszeit" ist eingeteilt in 4 Kalt- und 3 Warmzeiten, mit eingeschobenen Vorstoß- und Rüchzugs-Perioden. Die früheste Eiszeit begann vor ca. 1 Mio Jahren - die letzte endete um ca. 8000 vor unserer Zeitrechnung.

0
Nein

Hallo BiFi1122. Nein die Eiszeit ist keine geschichtliche Epoche, weil sie zur Vorgeschichte gehört. Hier sind alle geschichtlichen Epochen:

Vorgeschichte (bis 2500 v. Chr.) Antike (2500 v. Chr. bis 500 n. Chr.) Mittelalter (500 n. Chr. bis 1500 n. Chr.) Neuzeit (1500 n. Chr bis jetzt)

Die Vorgeschichte endete mit dem Begehen von Hochkulturen. Die Antike endete mit dem Untergang des römischen Reichs. Das Mittelalter endete mit dem Aufkommen einer neuen Denkweise (Renaissance) Ich hoffe, ich konnte dir helfen :-)

Deine cookiecrunchy

Nein

Ich würde eher nein sagen. Die Eiszeit ist für mich eher eine klimageschichtliche oder wie du es sagst: Geologische Epoche. Desweiteren ist die Eiszeit ja auch Teil der Erdgeschichte, tatsächliche Geschichtliche Epochen ereignen sich meiner Meinung nach erst in den Jahren vor und nach Christi Geburt, in denen sich tatsächlich historisch relevante Ereignisse ereignet haben. Nicht dass sich in der Eiszeit keine Ereignisse ereignet haben, doch diese fallen für mich eher in den o.g. Themenbereich!

Nein

Die Eiszeit ist Vorgeschichte.

Wenn man als Historiker von geschichtlichen Epochen spricht, meint man damit im Grunde die Zeit, ab der Schrift zur Verfügung stand, denn die ist die massgebliche - und lange Zeit fast einzige - Erkenntnisquelle gewesen.

Dass wir heute naturwissenschaftliche Methoden haben, ist noch relativ neu und hat sich diesbezüglich nicht niedergeschlagen.

Die Zeiträume, in denen man keine Schrift hatte, aber schon Kulturtechniken wie die Landwirtschaft, nennt man meist Frühgeschichte, was auch noch davor liegt, dann entsprechend Vorgeschichte.

Erdgeschichte ist wiederum ein Begriff nicht aus der historischen Wissenschaft, sondern der Geographie/Erdkunde.

Nein

Die frühen Zeitalter sind namentlic nach dem "Technologiestand" der damaligen Menschen benannt. Eis wurde nicht als Werkzeug benutzt ;).

Nein

Nein. Geschichte beginnt beim Erfinden der Schrift. Alles vorher ist keine Geschichte.

Was möchtest Du wissen?