Ist die E-Zigarette weniger schädlich?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

im Vergleich zu Tabakzogaretten sind sie fast harmlos aber sie sind nicht unschädlich oder gar gesundheitsfördernd.

ABER! Das müssen sie auch nicht sein, denn sie sind nach wievor ein Genußmittel und kein Medikament. Wobei viele Medikamente auch nicht unschädlich sind aber das ist ein anderes Thema.

Der wichtigste Unterschied ist, das keine Verbrennung stattfindet und man somit keinen Rauch inhaliert. Das wirklich schädliche am Tabak sind die Rauchgase, Feinststoffe die sich in den Atemwegen und der Lunge festsetzen und krebserregend sind. Das hast Du bei der E-Zigarette nicht und das was gefunden wurde in sehr wenigen Proben in extrem geringen Mengen (Nitrosamine) oder aber aufgrund falscher Bedienung, weit außerhalb dessen wie man diese Geräte benutzt (Formaldehyd).

Du musst aber einfach die 4-6 Stoffe der E-Zigarette:

- Propandiol (Propylenglycol)

- pflanzliches Glyzerin

- H2O

- öl-, zuckerfreie Lebensmittelaromen

- ggfs. Nikotin

- ggfs. gelöste Mentholkristalle

den paar tausend Stoffen der Tabakzigaretten gegenüberstellen, wo knapp hundert krebserregend und einige tausend ziemlich giftig sind um zu erkennen, was harmloser ist.

Ein paar Worte zum Nikotin.

Nikotin wird seit Jahren immer als der Hauptübeltäter der Tabakzigarette dargestellt. ist es aber nciht.

Nikotin in reiner ungebundener Form, wie bei der E-Zigarette ist vergleichsweise harmlos. Nein Nikotin ist natürlich nicht ungefährlich, Nikotin ist nachwievor sehr giftig aber es ist zum einem nicht so hochtoxisch wie immer behauptet, es ist kaum suchterregend und vor allem die Behauptung es sei krebserregend ist vollkommen falsch.

Eine gute Informationsquelle ist: http://blog.rursus.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keen87 25.08.2015, 01:25

Das ist eine der aktuellsten Studien, es gibt noch 100 weitere. Leider haben Medien und Politik das Bild der E-Zigarette negativ festgenagelt. Fakt ist das die elektrische Variante, im Vergleich zur normalen, harmlos ist.

0

Hallo Allesisok1,

schön dass du fragst. Ich kenne mich schon sehr gut mit E-Zigaretten aus und kann dir auf jeden Fall sagen das E-Zigaretten nicht Ansatzweise so schädlich sind wie Tabakzigaretten. durch die Verbrennung bei einer Tabakzigarette setzen sich Schadstoffe in der Lunge ab die Krebserregend sind. Bei der E-Zigarette hingegen inhaliert man nur Wasserdampf. Natürlich kommt es auch darauf an welche Nikotinstärke du wählst oder gar ohne Nikotin ist am gesündesten.

Ich bin auch nicht der mega Experte deswegen hier zwei Links die aus einem sehr guten Wiki die deine Frage beantworten sollte. 

https://www.johnsmoke.de/Wiki?f=e-zigarette-ungesund-gefaehrlich-explodiert

Mit freundlichen Grüßen 

Jayce

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo erstmal 

Naja eig nicht weil sie enthält genauso Nikotin aber bisschen weniger und du wirst sie auch weniger rauchen und sie kommt dir einiges billiger als normale Zigaretten  (meine Mutter ist eine Raucherin die soviel raucht wie  andere durchschnittliche raucher und spart ca im Monat 200-400€ also es lohnt sich)

Aber am besten ist Rauch garnicht

LG ooookkaaayy  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weniger schädlich als? Musst du schon sagen. Weniger schädlich als Zigaretten? Shisha? E-Zigaretten? Kann Ja alles sein! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt immer auf die Menge an aber im Normalfall- Ja! Die E Zigarette ist weniger schädlich. Jedoch ist sie trotzdem schädlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PhorkysThings 25.08.2015, 00:45

Nein. Der Wasserdampf überträgt die Schadstoffe genauso wie der normale Zigarettenrauch auch. 

0
questionmark745 25.08.2015, 00:46
@PhorkysThings

Das mit der Übertragung stimmt aber in einer E-Zigarette sind meistens andere Schadstoffe drin. Tabak zählt zu den schädlichsten.

0

ist wohl immer auch ne frage der perspektive....

als ehemaliger starker raucher würd ich glat sagen, NEIN...bin seit 6 monaten auf Eziggi umgestiegen, ich rauche weniger, verrgesse es oft, bin weniger fahrig, fitter...und ganz ehrlich...in verbranntem material werden IMMER mehr schadstoffe drin sein, als in dampf!!!

Und da es auch weniger cool ist, wird es wohl kaum für kiddies als vielbeschriene EINSTIEGSDROGE dienen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein....Der teer in gewöhnlichen zigaretten wird da lediglich durch einen chemie-cocktail ersetzt der den geschmack anmaßen soll.

Gesund ist nichts von beidem. Schädlich sind e-zigaretten definitiv. WIE schädlich sie sind oder gar ob eines schädlicher ist kann man nicht wirklich sagen da e-zigaretten relativ jung sind und es dementsprechend keine verlässlichen langzeitstudien gibt. Garnicht angefangen von den etlichen unfällen die es da schon gab...

Ich persönlich bleibe da lieber bei den altmodischen zigaretten. Da weiss man wenigstens woran man stirbt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keen87 25.08.2015, 01:08

Ich weis was im Liquid von E-Zigaretten ist. Kannst du das von den normalen sagen? Ich besorge mir meine Zutaten aus der Apotheke, könntest du alle 3000 Stoffe für eine Zigarette besorgen? Wenn ich dir jetzt noch sage das du jeden Tag mit den Stoffen aus den Liquids in Berührung kommst? Die bekannten Unfälle sind alle auf unsachgemäße Handhabung zurückzuführen. Dabei vergessen wir aber jetzt mal nicht die vielen Unfälle die passieren wenn jemand rauchend einschläft, die Kippe in den Wald wirft oder beim Autofahren im Schoss verliert.

2
Keen87 25.08.2015, 01:42

Akkus explodieren nicht. Sie gasen aus. Wenn dann kein Platz ist, knallts. Darum haben vernünftige E-Zigaretten auch Entgasungslöcher. Und wer 26850er Akkus bei niederohm-werten stackt in einem mechanischen Mod ohne Entgasungslöcher, der ist selbst Schuld. Reden wir nicht von denen die ungeschützte Geräte beim Laden Dampfen. Nun, das es keine Langzeitstudien gibt ist quatsch. Es wird seid über 10 Jahren gedampft, in Deutschland seit gut 5. Es gibt keinen bekannten Fall einer Schädigung durch die Inhalation. Abgesehen davon das Propylenglykol u.a. auch in Asthmasprays genutzt wird. Es gibt keine Schädigung wie beim Rauchen. Keine Ablagerungen, kein Krebs, keine Impotenz...aber gut. Ich freu mich weiter über meine gesteigerte Lebensqualität und verbleibe mit einem freundlichen "gut Dampf".

1
CoolD000 26.08.2015, 11:46
@Keen87

Süße ansammlung von halbwissen. Und da agressives vertreten von meinung und unwissenheit nicht reichen melden wir auchnoch was uns nicht in den kram passt.

"Ausdampfen" tun generell nur wartbare akkus. Metallvariationen die in deonat schwimmen. Diese, da deonat wasser, erzeugen KLEINE mengen wasserstoff beim ladevorgang. Wenn ich kleine mengen sage meine ich dass ein 1,5m^3 akkublock bei einem beispiel stapler, in einer geschlossenen box gerade ao genug erzeugt um eine stichflamme zu erzeugen.

Wartungslose akkus sind im vergleich fest verschlossen und definitiv defekt wenn IRGENDETWAS ausdringt. Bei einer überladung aufgrund von eigen oder elektronik defekt neigen diese zur überhitzung, selbstentzündung und in festeren ausführungen (rund, blechverkleidet) zum explodieren.

KEINE unsachgemäße behandlung die nicht zufällig sprengstoff oder offene feuerquellen beinhaltet kann verursachen was berichtet wird. Was berichte sehrwohl erklärt sind: Billige akkus, billige bauteile, schlecht gesicherte baupläne.

0
Keen87 26.08.2015, 12:26

Ich denke du hast einfach andere Quellen oder verlässt dich auf die Presse. Die mir bekannten Fälle von "explodierenden" E-Zigaretten waren auf Stacking in geschlossenen Mods im Subohmbetrieb zurückzuführen. Auf die Gefahr weist auch jeder vernünftige Hersteller hin. Man weiss auch das man, während sein Handy lädt, nicht telefonieren sollte. Dennoch ist die Anzahl der Unfälle so gering, das der positive Nutzen von E-Zigaretten im Vergleich überwiegt. Kein Dampfer würde Geräte vom Kiosk empfehlen. 200000 Todesfälle jährlich allein als Folge von Passivrauch. Eine Schädigung durch passivdampfen konnte bislang nicht nachgewiesen werden. Deinen Kommentar habe ich im übrigen nicht gemeldet. Ich möchte auch nur daraufhin weisen das dein erster Beitrag Quatsch ist. Du vergleichst Straßenbelag mit Lebensmittelzusätzen, die widerrum seit Jahrzenten verwendet werden und ausreichend geprüft sind. Auch über die "Schädlichkeit" der E-Zigaretten gibt es ausreichende Studien, nur werden die u.a. vom DKFZ ignoriert. Und ich weis wenigstens woran ich nicht sterbe.

0
CoolD000 26.08.2015, 12:42
@Keen87

Mh ne, ich verlasse mich auf meine ausbildung als elektroniker...das thema kommt leider öfter mal zur sprache da an verbauter elektronik gerne mal gespart wir. So hatte das letzte exemplar der galaxy reihe ähnliche fälle beim ladevorgang. Berichte in diesen fällen erwähnten sogar das samsung schweigegeld an betroffene zahlen wollte.

Jener fall lag halt an der umwandlung von netz auf ladespannung und hats noch niemandem im gesicht zerrissen da handys generell im niederspannungsbereich arbeiten und jene eher verbrennen als explodieren. Dagegen ist elektronik bei der dies eben nicht der fall ist und bei der bekanntermaßen gespart wird mit großer vorsicht zu genießen.

0

Ja es ist weniger schädlicher als eine normale Zigarette aber ist es nicht ganz gesund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weniger schädlich als?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allesisok1 25.08.2015, 00:43

als die normalere zigarette natürlich

0
Allexandra0809 25.08.2015, 00:44
@Allesisok1

Was soll daran natürlich sein? Deine Frage lässt das offen. Du könntest ja auch Zigarren oder Zigarillos meinen

0

Was möchtest Du wissen?