Ist die E-Zigarette für noch genauso schädlich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für Passivraucher sind E-Zigaretten unbedenklich. Der Nutzer selbst bekommt im vergleich zur herkömmlichen Zigarette bis zu 99% weniger schaden. Bei der Studie aus England waren die Ärzte in der Beurteilung strenger. Sie stellten eine schadensminderung von über 95% fest. Da kein Nikotin vorhanden ist kann man die E-Zigarette auch für ihn als fast unbedenklich einstufen.

Die Schädlichkeit kann laut Dr. Philippe Presles mit Obst aus konventionellem Anbau verglichen werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn Nikotin drin wäre, wärs nicht schlimm: Nikotin ist in normalen Dosen nicht giftig und nicht süchtig machend. Dazu kommt, das bei uns Dampfern fast alles Nikotin im Dampf vom Körper aufgenommen und nur ein sehr geringer Teil wieder mit ausgeatmet wird und im Gegensatz zu einer normalen Zigarette, die dauernd Rauch abgibt solang sie brennt, kommt bei unsren Dampfen nur Dampf wenn wir aufs Knöpfchen drücken und daran ziehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die bisherigen Untersuchungen, haben ergeben, dass das passive Einatmen von E-Zigaretten Dampf, unbedenklich ist. Ob mit oder ohne Nikotin.

An einer Hauptverkehrsstraße zu stehen, und die Abgase der Autos einzuatmen, ist vermutlich schädlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klaudrian
06.03.2017, 18:52

Absolut richtig!

1

Nein du hast hier keinen Schaden zu erwarten. Ist der Selbe NEbel der in einer Diko aus einer Nebelmaschine kommt. Selbst wenn er mit Niktoin rauchen würde verbleiben 99% des Nikotins in der Lunge des Dampfenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein es ist nicht genauso schädlich.

Es ist in etwa so schädlich (eher weniger weil weniger), als wenn du in einer Disko, im Zirkus oder sonst irgendwo von einer Nebelmaschine eingedampft wirst.

Wäre das schädlich, würde es wohl verboten werden (denke ich mal)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wenn in der Zigarette kein Nikotin drin ist, bringt sie überhaupt nichts!

2. Wenn kein Nikotin drin ist, ist es gesünder als normale Zigaretten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexxxflash
06.03.2017, 17:29

Auch mit Nikotin ist die E-Zigarette ungiftiger als normale Zigaretten.

1
Kommentar von Hangover2229
06.03.2017, 17:45

ganz falsch! erstens ist es an sich scheiss egal ob man süchtig ist das wahre Problem an der zigarette ist das sie tödlich sein kann. Oder zumindest den Körper stark angreift. Und das macht nicht das Nikotin. Dazu gibt es eine tabaksucht und die ist deutlich stärker als die Nikotinsucht. keinen interessiert die sucht solang man dran nicht erkrankt ich bin nach der ezigarette deutlich weniger süchtig gewesen als ich es damals bei der zigarette war. ps. ezigaretten sind ungefährlich

0
Kommentar von sunnymarie32
06.03.2017, 22:12

1. Klar bringts was: guten Geschmack, Entspannung, Spaß, bei Ex-Rauchern die Befriedigung einer lieb gewonnenen Gewohnheit...

2. Nikotin ist nicht ungesund, wenn man es nicht überdosiert. Nikotin teilt sich mit Koffein einen Platz auf der offiziellen Giftrangliste der WHO und der liegt ziemlich weit unten...

Was normale Zigaretten so ungesund macht, sind alle die Giftstoffe, Verbrennungsrückstände, Feststoffe und das Kohlenmonoxyd, die bei Tabakverbrennung entstehen, diese fehlen aber alle beim Verdampfen von Liquids in "elektrischen Zigaretten".

3. Nicht das Nikotin macht die Sucht beim Tabakrauch: Nikotin allein hat kein bzw. nur ein äusserst geringes Suchtpotential - erst ein paar andere Stoffe im Tabakrauch, die u.a. dafür sorgen das das Nikotin blitzschnell "anflutet" und die antidepressiv wirken (MAO-Hemmer), machen die Tabakzigarette zu einem stark süchtig machenden Genussmittel. Keiner dieser Stoffe ist im Dampf einer "E-Zigarette" enthalten. Wäre Nikotin allein süchtig machend, düften die Pharmas wohl kaum Nikotinpflaster und Co als Arzneimittel in der Apotheke verkaufen.

0

Was möchtest Du wissen?