ist die Deutschland flagge wirklich schwarz, rot, gold?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Warum die deutsche Fahne auf dem Kopf steht?

Vor 176 Jahren am 27. Mai 1832 kamen in der Pfalz etwa 30.000 freiheitsliebende Menschen aus allen Bevölkerungsschichten zu einer Kundgebung zusammen, die als „Hambacher Fest“ in die Geschichte einging.
Mit Fahnen der heutigen Nationalfarben, nur umgekehrt: Gold-Rot-Schwarz zogen sie von Neustadt an der Weinstraße zum Hambacher Schloß. Hauptforderungen waren die nationale Einheit sowie grundrechtlich gesicherte Freiheits- und Bürgerrechte. Das Hambacher Fest gilt als die Geburtsstunde für Grund- und Menschenrechte auf Deutschem Boden.

Im Zusammenhang mit der Idee eines deutschen Nationalstaates tauchen die drei Farben erstmals im Zeitraum zwischen den Jahren 1815 und 1817 anlässlich der Gründung der Urburschenschaft an der Universität zu Jena auf. Die damals gemalten Bilder zeigen diese Farben in dieser Reihenfolge, nicht wie heute auf dem Kopf stehend, oder nachträglich geändert. Die Farben könnten uns der Legende nach Folgendes vermitteln:

In die goldene Zukunft (Zukunft) Durch blutigem Kampf (Gegenwart) Aus dunkler Sklaverei (Vergangenheit)

Die Rufe nach deutscher Einheit, einem wiedererstehenden Reich, waren zu jener Zeit (im Biedermeier) genauso unerwünscht wie heute das Bekenntnis zur deutschen Identität und Geschichte. Die so genannten Mächtigen haben sich mit zahlreichen deutschen Kleinstaaten und den Großmächten Preußen und Österreich abgefunden. Daran sollte nichts geändert werden. Deshalb wurden diese Farben verboten. Da niemand mehr Gold/Rot/Schwarz tragen durfte, drehte man die Farben einfach um. Dieses Schwarz/Rot/Gold wiederum wurde von den Behörden toleriert, da man ja nur Gold/Rot/Schwarz verboten hatte und sich vielleicht nicht weiter lächerlich machen wollte oder bürgerliche Intelligenz noch schätzte.

Diese eigentlich falsche Reihenfolge wurde bezeichnender Weise zur Flagge der Weimarer Republik, der Besatzungsverwaltung BRD und der sowjetischen Besatzungsverwaltung DDR. Auch die zusammengelegte Besatzungsverwaltung von BRD und DDR seit 1990 verwendet diese auf den Kopf gestellte Fahne.

Im Unterschied zu den damals Mächtigen haben die heutigen sich nicht nur damit abgefunden, sondern die echte Deutsche Einheit selbst hintertrieben, wie verschiedenen Dokumente aus den Jahre 1990 beweisen. So haben wir nach wie vor keinen Friedensvertrag, keine Verfassung und keinen echten unabhängigen Staat.

Die Fahne hängt also falsch herum, wozu folgende Deutung besser passt:

zu fortlaufender Sklaverei (und ewiger Schuldknechtschaft) nach blutigen Niederlagen (in zwei Weltkriegen) aus goldener Vergangenheit (aus dem Kaiserreich)

Betrachtet mal die Flagge so wie eigentlich sein sollte (Gold oben) und wie sie heute ist (Schwarz oben). Farben und Farbkombinationen werden sogar für Therapien eingesetzt und wirken nachweislich unterbewusst. Oben Schwarz hat eine negative Wirkung ggü. oben Gold. Das kann jeder der möchte mal auf sich wirken lassen.

Endlich mal einer mit Sachverstand und keiner der den ueblichen Medien-Mist glaubt und verbreitet!! Danke fuer die absolut richtige und wahrheitsgemaesse beantwortung!!!!!!!!!

0

< Die Farbe Gold auf der Bundesflagge wird aus mehreren Gründen imitiert: Einige der Argumente: In der Praxis ist es üblich, Gold durch Gelb zu ersetzen, ebenso wie Silber durch Weiß. Gold und Gelb sowie Weiß und Silber sind in der Heraldik gleichbedeutend und gleichwertig. Die Farbe Gold gibt es nicht. Sie variiert einerseits je nach Zusammensetzung (Kupfergehalt etc.) und ist andererseits nicht druckbar. >

(Quelle: www.bundestag.de)

Gelb ist Quatsch. In der Heraldik ( = Wappenkunde), aus der die Flaggen hervorgehen, gibt es die Farbe Gelb nicht, sondern nur Gold. Das Problem ist technischer Natur: Gold konnte man früher nicht drucken bzw. einfärben (ist heute wohl auch noch problematisch), so daß man ersatzweise eine gelbe Farbe für die Darstellung von Gold nimmt.Während der Weimarer Republik wurde die deutsche Flagge gern von Anti-Demokraten diffamiert als Schwarz-Rot-Gelb oder Schwarz-Rot-Senf.Grü´ß die Lehrerin. LG

Die Antwort von "farunbuddha" trifft es ganz genau!!!! Alles andere ist aboluter unsinn!!!! Und, wer sich hier auf Wikipedia als Quelle bezieht, sollte es besser lassen. Denn Wikipedia ist, wenn es um politische Belange gibt sicher keine Hilfe, da Wikipedia hier nur die gelaeufigen Meanstreem Dienste (also die Medien) Medien-Meinungen wieder spiegelt und somit nicht der Wahrheit entspricht.

Schwarz, Rot,Gold! Wenn deine Lehrerin denjenigen die Gold statt Gelb geantwortet haben tatsächlich ein Minus gegeben hat, dann hat sie ihr Studium bestimmt mit einem Plagiat beendet oder sie ist eine defätistische Vaterlandsverräterin. :-)

übertreib nicht. Sie ist eben nicht die intelligenteste. Sie hat nähmlich gesagt, dass die aztheken keine aquedukte hatten, obwohl das allgemein bekannt ist, dass sie welche hatten

0

Neben den zahlreichen, auch mir bekannten Deutungen von Schwarz-Rot-Gold, die alle in die Befreiungskriege hineinreichen, und bei der gescheiterten Revolution 1848 wieder auflebten, füge ich hier eine weitere hinzu, die mir auch plausibel erscheint. Schwarz-Gold waren kaiserliche Farben. Die Standarte des Kaisers im Deutschen Reich führte sie, die KuK-Monarche, so weit sie Österreich betraf, ebenfalls. Rot ist die Farbe des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. In diese Symbiose kann Schwarz-Rot-Gold ebenfalls gesehen werden.

Die Antwort ist sicherlich historisch sinnvoll und heraldisch überzeugend. Allerdings gibt es auch noch eine andere Erklärung, welche den Ursprung der schwarz-rot-goldenen Trikolore ausschließlich aus den Befreiungskriegen und nicht aus der 48er-Revolution herleitet: Die deutschen Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold zitieren die Uniform der Lützower Jäger: Schwarz mit roten Biesen (Streifen an der Längsnaht der Hose), goldene Knöpfe.

0

richtig ist schwarz rot gold

die farben der deutschen flaggen kommen davon, dass die uniform irgendwann mal (ich glaube zur Zeit der französischen revolution, vlt etwas später) schwarz war, mit roten aufschlägen und goldenen knöpfen - diese farben wurden dann als flagge genommen

gibt aber auch noch andere theorien...

Ich schätze mal eher es ist schwarz rot gold, nur lässt sich schwarz rot gold nur schwer drucken. Gold ist nunmal keine Farbe, die sich ohne weiteres auf jedem Heimdrucker drucken lässt. Daher wird denke ich meistens als "Vertreter" Gelb gewählt, da es Gold am nächsten kommt.

DH......

0

Das kommt noch aus einer traditionellen Art, die Farben in Wappen zu beschreiben, aus der sogenannten Heraldik. Da wurde Weiß grundsätzlich als Silber und Gelb als Gold bezeichnet. Gemeint ist physikalisch eben doch Weiß oder Gelb.

Die ursprüngliche Reihenfolge der Farben, so wie sie von den Mitwirkenden der Versammlung auf dem Hambacher Schloss mitgeführt wurden, war Gold-Rot-Schwarz, also Schwarz unten und Gold oben.

Hierzu:http://www.hambach-weinstrasse.de/media/Image/HambacherFest/hamacherfest2.jpg

Ob das nun der Lithograph in den falschen Hals bekommen hat, weiß ich nicht.

0
@Grusgrus

Wiki:

Beim Hambacher Fest wurden zum ersten Mal in größerer Anzahl schwarz-rot-goldene Trikoloren mitgeführt, die das Streben nach Freiheit, Bürgerrechten und deutscher Einheit symbolisieren sollten. Die Farben hatten sich im Zusammenhang mit der Burschenschaftsbewegung bereits weit verbreitet; deshalb waren, wie zeitgenössische Abbildungen belegen, die Fahnen auf dem Hambacher Schloss noch mehrheitlich in der burschenschaftlichen Reihenfolge „schwarz-rot-gold von unten“ zu sehen.

0

keine ahnung, was deine lehrerin so drauf hat - aber das ist echt ne fiese nummer, zumal das noch falsch ist.. das gold steht für die freiheit..

es läßt sich halt nur schwer malen oder drucken.. da sind wir nicht die einzigen.. silber wird meist weiß oder grau dargestellt - das sind auch sehr häufige farben für nationalflaggen und auch für wappen..

doch nur weil es sich nicht problemlos originalgetreu darstellen läßt, bedeutet das nicht gleichzeitig, gold = gelb

das minus dürft ihr gern bei der lehrerin korrigieren lassen

lg :)

ja, ich werde es ihr mitteilen, sie ist schon sehr alt und schwer zu überzeugen. Ich selbst war mir sehr unsicher ich kannte die deutsche flagge nur vom sehen

0
@damianw1994

das ist es ja: wir kennen sie alle vom sehen - da ist sie äußerst selten s-r-golden :)

deshalb lernen wir ja auch etwas über die entstehung und geschichte unserer nationalflagge - und diese informationen sollten dann schon richtig weiter gegeben werden..

lg :)

0
  1. Satz, Wikipedia Artikel "Flagge Deutschlands":

Die Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder Bundesflagge ist eine Trikolore aus drei gleichgroßen horizontalen Balken in Schwarz, Rot und Gold (von oben; heraldisch: „Geteilt zu Schwarz, Rot und Gold“) mit dem Seitenverhältnis 3:5.

er/sie reitet auf dem gelb herum. Kannst du die Farbe GOLD irgendwie mit gelb verbinden, z. b. Darstellung im Fernsehen. Wäre dir dankbar. ;-)

0
@froderick

hey, man sieht sie immer in gelb, auch wenn es im fehrnseh ist. Es währe eigentlich gut, wenn auch dem reichstag gebäude die flagge wenigstens original währe

0

sie ist natürlich auch gelb, aber gold hat sich halt eingebürgert. Klingt halt besser...

ja, das frage ich mich. es gibt da ne zwei gespaltene meinung. Aber wenn alle sagen es sei schwarz rot gold, dann muss es auch so sein. Den hintergrund kenne ich ich, aber war mir nicht ganz sicher, weil es ja gold heißt, aber man immer nur gelb sieht

0

Offiziell ja! Steht auch so im Grundgesetz, Artikel 22.

Spötter sagen auch manchmal Schwarz-Rot-Mostrich.

Der Farbzusammenstellung wurde aus den Befreiungskriegen hervorgehend folgende Bedeutung zugeordnet, die historisch belegt ist:

Aus der Schwärze (schwarz) der Knechtschaft durch blutige (rot) Schlachten ans goldene (gold) Licht der Freiheit.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarz-Rot-Gold

Also, sich bei politischen Dingen auf Wikipedia zu beziehen ist ja wohl unangebracht!!! Wikipedia ist, wenn es um politik geht alles andere als frei!! Wikipedia gibt nur die Meanstreem-Meinung wieder, was nun rein gar nichts mit der Wahrheit zu tun hat, aber damit viel mehr mit verdummung!!! Wikipedia laesst im uebrigen auch nur Quellen zu, die den Meanstreem Medien entsprechen. Dies sagt schon alles!!!

0

Ihr werdet im Test gefragt welche Farben die Deutsch Fahne hat? in weöcher klasse gehst du?

Ist doch egal, oder?

0
@Spirou

omg nein, das wurde ich nicht gefragt!^^ bin mir nicht mehr sicher wie das war, aber ich galube es ist sone uniform beschriebung von freiwilligen gewesen, da habe ich halt diese farben angegeben

0

In der Heraldik gilt grundsätzlich gold und gelb als identisch. Das ist deshalb eine reine Frage der Umsetzung. Senf- und Mostrichtöne sind in der Tat unschön. Da auf Tuch im Gegensatz zu Wappenschildern keine Goldtinktur verwendet werden kann, ist nichts gegen ein helles Gelb einzuwenden.

heraldisch und vexillologisch sind golden und gelb gleichwertig.

die farbe wird "gold" bezeichnet -- hängt mit der deutschen geschichte zusammen

ist doch egal!original ist sie gold glaub ich.... aber das - finde ich unbegründet...!sie können ja alle behaupten sie haben eine sehstörung...

Die Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder Bundesflagge ist eine Trikolore aus drei gleichgroßen horizontalen Balken in Schwarz, Rot und Gold

Das ist keine "möchtegern" Sache - man sollte auch nicht gegoogelte Bilder vergleichen, sondern LESEN

Hier z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Deutschlands

es war ja nur ne frage, man kann schließlich nicht wissen. Es gibt viele, die sehr hinter ihrem vaterland stehen und so könnte es auch entstanden sein, aus stolz halt.

0

Was möchtest Du wissen?