Ist die deutsche Wirtschaft zurzeit stark?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist nicht leicht, herauszufinden an welcher Stelle man sich im Konjunkturzyklus befindet, insbesondere wo der Hochpunkt ist und wann es wieder "abwärts" geht.

Es steht auf jeden Fall fest: Die Rahmenbedingungen für Unternehmen in Deutschland stehen sehr gut, besser als vor einigen Jahren und wir befinden uns auf jeden Fall in einem Aufschwung. Von einem Boom würde (ich persönlich) nicht sprechen.

Und ja, richtig ist: Egal wie gut es einer Wirtschaft geht, es kam immer wieder ein Abschwung.

Wie du sagst, ist es auch ganz normal, dass Krisen passieren. Auch, wenn viele Unsicherheiten vorherrschen (Eurozone, EZB-Politik, Brexit), gibt es derzeit keine Anzeichen für eine Krise. Krisen sind auch wesentlich seltener als ein Abschwung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wirtschaft profitiert von billigen Arbeitskräften.

Die BRD gehört zu den Ländern, wo die Löhne am meisten gesunken und die soziale Ungleichheit am meisten gestiegen ist.

Wir haben sehr viele Menschen, wir sprechen von Millionen, die keinen festen Job haben. Also Arbeitslose, "Harzer", Leute in Maßnahmen, Umschulungen ....

Dann sind viele Rohstoffpreise gesunken.

Es sind neue Gesetze verabschiedet wurden, wodurch die Unternehmen noch mehr Macht erhalten haben.

Die Wirtschaft ist also nicht wie früher gestiegen, weil mehr Menschen in Lohn und Brot stehen, die sich dann mehr kaufen können und dadurch die Wirtschaft wächst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach Glauben.
Das viel gelobte Wirtschaftswachstum liegt bei 1,x% , nicht bei 3%, wo es nach der Theorie liegen müsste, bei gegebenen Staatsschulden.
Die Lage ist bestenfalls Labil, statt stabil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?