Ist die Chance hoch, eine WBK so zu erwerben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst nur regelmäßig schießen und Waffensachkunde machen. Großkaliber geht erst ab 21 als Sportschütze und bis 25 nur mit medizinisch-psychologischer Untersuchung. Dass du jetzt im Alter von 17 Arzt werden willst, ist denen total egal.

Nein, keine Großkaliber. Mein Ziel .22 lfb oder .22 lr. Im Auge habe ich die Walther p22q .22 lfb. Gibt es sehr günstig bei Frankonia und ist perfekt für den Anfang. Ob jetzt 9mm dann als Großkaliber zählen muss ich mal nachschauen. Ich bin noch dabei, mich in der ganzen Sache detaillierter zu informieren. LG

0
@RaceShafter

Mein Ziel .22 lfb oder .22 lr.


Ist beides das selbe. 


 Ob jetzt 9mm dann als Großkaliber zählen


Bis auf ein paar Ausnahmen (Zimmerstutzen usw) zählt alles außer .22lfb als Großkaliber.


Gibt es sehr günstig bei Frankonia und ist perfekt für den Anfang. 


Eigentlich ist die eher Durchschnitt und taugt höchstens zum Plinking. Aber nimmt einen Voreintrag weg.

0
@RaceShafter

Ob nun .22 langfürBüchsen oder .22 LongRifle oder .22Short ist Jacke wie Hose. - max, 5,6mm Geschossdurchmesser und 200 Joule, alles darunter, also auch 4mmR Zuhause ist damit abgedeckt...

Die 4mmR nimmt keinen Eintrag weg, die ist Bedürfnisfrei..

0
@RaceShafter

p22q hatte Ich erst letzte Woche in der Hand, weil Ich zuerst dachte, das sei nur ein Wechselsystem..

Na ja, wenn sie gut in der Hand liegt, zum verstellen ist da halt nichts, entweder sie passt oder ist zu groß oder zu klein (bei klein könnte man noch mit Griptape arbeiten)

Recht kurze Visierlinie (130), das wirkt sich auf das Ergebnis aus, ist halt keine Walther GSP (Visierlinie 220)

Aber wenn die sein soll, warum nicht?

Tipp: Statt beim Apotheker (300 Euro) kann man so etwas immer mal billig und fast neu  ersteigern, beispielsweise:

http://egun.de/market/item.php?id=6107110

0

Ok. Und dass das das selbe ist, wusste ich nicht. Dann weiß ich das jetzt auch, danke. LG

2
@RaceShafter

die P22q habe ich auch aber die target version also die mit dem 5 zoll Lauf.

Wenn du damit ernst in Wettkämpfen mitschießen willst ist die leider nicht gut genug, da nutze ich dann eine Walther Gsp

1

Nur Vorstrafen und etwaige Krankheiten sind relevant. Wenn du nicht vorbestraft, oder geistes-/suchtkrank bist sollte eine WBK reine Formsache sein. Wenn mich nicht alles täuscht, musst du so gut schießen können, dass der Verein/Verband dir sein OK für eine eigene Waffe gibt.

Nen Verein, der gewisse Ergebnisse für ne Befürwortung voraussetzt würde ich von vornherein meiden.

0
@DocCyanide

Aber der Verein muss die WBK befürworten, wenn mich nicht alles täuscht?

0
@ThommyGunn

Er meint damit, dass es bestimmte Vereine immer noch gibt, die einem erst am liebsten ein Jahr mit der Luftpumpe, dann mindestens ein Jahr mit KK (selbst wenn man schon 18 ist) und dann erst mit GK schießen lassen.

Oder eine Mindesttrefferquote haben wollen, damit sie das befürworten (Beim VdRBw ist das z.B. ab der dritten KW immer noch so, bei meinem "Hauptverein reichte die Vereinsmeisterschaft mitzuschiesssen für die Dritte KW)

Ich habe gleich mit GK angefangen und hat nicht geschadet (außer dem Geldbeutel) - mittlerweile habe Ich auch 4 KK Waffen und das macht auch riesig Spaß (Klappscheiben)

Du solltest also als Gastschütze schon mal reinschnuppern, was dich dort erwartet, nicht dass du irgendwo eintrittst und dann feststellst "passt nicht" nach ein paar Monaten..

0

Allein die Tatsache dass du regelmäßig Sportschießen betreiben wirst reicht grundsätzlich für die WBK.

Oha. Das klingt ja ziemlich locker. Ich dachte, die nehmen das ernster. Ich meine, die wollen ja sicher nicht eine solche Situation bekommen, wie in den USA. Dass da jeder mit einer Waffe herumtollt. LG und danke.

0

Wieder mal der dämliche USA Vergleich. Und mit rumtollen, das kannst du vergessen. Eine Waffe besitzen zu dürfen heißt noch lange nicht diese führen zu dürfen.

1

Was möchtest Du wissen?