Ist die bibel verfälscht koran behauptet was anderes?

12 Antworten

Grundsatz aller Textforschung ist, dass kein Text, weder Bibel noch Tora noch Koran, wörtlich genommen werden dürfen. Diese Texte wurden zu einer ganz anderen Zeit verfasst und können heute nicht eins zu eins in die Gegenwart übersetzt werden.

Wenn im Koran also steht, dass alles was im Koran steht, ewig und unveränderlich ist, so ist das schon gar nicht wörtlich zu nehmen. Das wurde in den Koran geschrieben, um sich gegenüber anderen Religionen hervorzuheben.

Die Texte der abrahamitischen Religionen wurden über einen langen Zeitraum hindurch von sehr vielen verschiedenen Menschen geschrieben. Jeder hat mal etwas aufgeschrieben und den Text ergänzt. Die Entstehung eines Textes war oft ein Werk mehrerer Generationen.

Die Ereignisse wurden oft weitererzählt, über Generationen hinweg, bis irgendjemand sie aufgeschrieben hat. Die Evangelien zum Beispiel wurden erst aufgeschrieben, hundert Jahre nachdem Jesus gelebt hat. Und so werden sich die Erzählungen immer wieder verändert haben, so, als ob man Stille Post spielt, bis irgendjemand diese Erzählungen aufgeschrieben hat.

Desweiteren gab es damals ja noch keine Bücher in heutiger Form. Texte mussten Wort für Wort abgeschrieben werden. Und so haben sich im Laufe der Jahrhunderte Fehler eingeschlichen. Der Buchdruck wurde erst im 15. Jahrhundert erfunden. Bis dahin wurden die religiösen Texte also immer nur per Hand abgeschrieben.

Zusätzlich entstehen bei jeder Übersetzung Verfremdungen. Das Neue Testament z.B. wurde ursprünglich in Hebräisch und Aramäisch verfasst, später ins Koine-Griechisch übersetzt, dann nach Latein übersetzt und irgendwann dann ins Deutsche, wobei das damalige Deutsch noch nicht das heutige Deutsch war. Jede dieser Übersetzungen ist immer eine Verfremdung und Interpretation des jeweils vorliegenden Textes.

Man kann also davon ausgehen, dass sich sowohl in Bibel, Tora und Koran im Laufe der Jahrhunderte viele Fehler eingeschlichen haben - bewusst oder unbewusst. Keine dieser Schriften darf wörtlich genommen werden und keine gibt den originalen Wortlaut da. Man kann also sagen, dass Bibel, Tora und Koran alle irgendwie verfälscht sind.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung
Man kann also sagen, dass Bibel, Tora und Koran alles verfälscht sind.

Man kann viel sagen.

0
@Khaled706

Doch...

Ich studiere Theologie an der Theologischen Fakultät Fulda. Glaub mir, ich weiß, wovon ich rede. Es gibt alleine vom Markusevangelium so viele verschiedene Versionen, dass es offensichtlich ist, dass es nicht die eine einzige und wahre Version geben kann.

0
@Hessen001

Dann zeig mir bitte die Versionen des Korans und beweis mir, dass die heutige die falsche ist! :-)

0
@Khaled706

Ich glaube, du hast mich nicht ganz verstanden. Es gibt nicht "die wahre" oder "die falsche" Version. Die Texte waren seit ihrer Entstehung im stetigen Wandel. Mit jeder Übersetzung, mit jeder mündlichen Überlieferung ist ein Stück des ursprünglichen Textes geändert worden. Das passiert ganz automatisch. Schaue mit fünf Leuten einen Film und jeder wird dir hinterher den Inhalt des Films anders erzählen. So ist das auch mit den religiösen Texten. Jeder hat eine eigene Version, die er erzählt und aufgeschrieben hat. Und deshalb waren die religiösen Texte nie etwas festes, endgültiges, sondern seit ihrer Entstehung im steten Wandel.

2
  • Lies mal Pinchas Lapide :
  • Ist die Bibel richtig übersetzt? Band 1 und 2 (Eine Zusammenführung der 1986 und 1994 erschienenen Bände), Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2004 ISBN 3-579-05460-0

Abgesehn davon sind beides grosse Maerchen.

Aus geschichtswissenschaftlicher Perspektive voellig unhaltbar.....

Es gibt knapp 40 Evangelien, es wurden nur 4 in die Bibel aufgenommen. Die Bibel ist ein Mischmasch verschiedener Texte, etwa im 4. Jhdt. endgültig zusammengestellt. "Herabgesandt" ist da nachweislich absolut nichts.

Im Koran steht dass du die Christen und Juden fragen sollst wenn du Fragen zur Tora oder zur Bibel hast. Zur Zeit der Bibel gab es noch keinen Koran weswegen in der Bibel nichts schlechtes über den Koran steht. Also ist weder die Bibel noch der Koran verfälscht. Und der Koran sagt ja nichts anderes als das die Juden und Christen nach ihrer Heiligen Schrift urteilen sollen .

Woher ich das weiß:Hobby

Ist der koran eine Mischung aus Thora und Bibel? Weil gewisse Sachen wurden ja übernommen. Und welchen Buch ähnelt der koran mehr thora oder bibel ? Ich würde sagen der Judentum ist dem Islam ähnlicher

0
@Nebinebos

Nein der Koran ist keine Mischung aus Thora und Bibel allerdings sind sie gewissermaßen miteinander verwand : Abraham ist der Vater des Judentums und Christentum und sein Sohn Ismael ist der Vater des Islams . Wenn du es so sehen willst ist die Thora und die Bibel wie der Vater und der Koran eine Art Sohn.

0
@Hekel659

Ja klar aber Propheten die in Tora und Bibel vorkommen die sind auch im Koran drin oder bestimmte Verhaltensregeln dass man nicht töten soll dass man nicht lügen soll dass man nicht ehebrechen soll oder barmherzigkeit bestimmte Ähnlichkeiten sind in den drei Büchern enthalten z.b. dass alle an den gleichen Gott glauben oder dass Gott nur einer ist

0
@Nebinebos

Ja gut dass du nicht lügen , nicht töten , nicht ehebrechen und so weiter sollst , steht auch im Ägyptischen Totenbuch und dass hat weder mit dem Judentum , Noch mit dem Christentum und schon gar nicht mit dem Islam zu tun

0
@Hekel659

Ok was ist mit den 10 geboten von moses? Die sind doch in allen 3 Büchern enthalten

0
@Nebinebos

Ja dass stimmt , da weiß ich jetzt gar nicht inwieweit die auch im Islam gültig sind doch die sind in allen Büchern enthalten

0
@Hekel659

Ja natürlich sind die drin mein ich auch

0
@Nebinebos

Ja, so ähnlich. Das ist wie mit Windows 98, Windows XP und Windows 7. Die sind sich alle ähnlich, bauen auf den selben Grundlagen auf, sind dann aber doch je nach dem wie man sie benutzt ganz anders und entstanden nacheinander.

0

Stelle deine Frage bitte konkter. Meine Schwester ist Christ und hat sich das alles durchgelesen.. Ich als Atheist lebe sowieso ruhiger. Davon abgesehen.. Was machen Menschen die noch nie von Allah Gott usw gehört haben? Kommen die dann automatisch in die Hölle obwohl sie gut im Leben waren? Bestimmt nicht.

Sie sind mit einem guten Verstand auf die Welt gekommen. Jeder hat die Möglichkeit, sich über andere Religionen zu informieren. Es gibt doch keinen Mensch, der nie vom Islam oder von dem Christentum gehört hat ?

0
@lebensretter01

Natürlich. Sämtliche Eingeborene. Das Christentum kannte keine Sau hätten es die Spanier nicht nach Südamerika gebracht. Also kommen jetzt die Indigenen Völker, Eskimos etc alle in die Hölle? 🤔😉

1
@D0B3RM4NN

Ja, ich verstehe was du meinst, aber jeder Mensch glaubt doch an etwas. Auch wenn man keine Religion hat, trotzdem hat man doch so ein Gefühl oder eine Vermutung, dass man an eine höhere Macht glaubt. Würde ich zB. den Islam nicht kennen, könnte ich doch trotzdem an einen Gott glauben, ohne einer Religion anzugehören 😁

0
@lebensretter01

So geht es mir. Ich glaube nicht an Gott, halte mich aber trotzdem an die einfachen 10 Gebote und bin ein guter Mensch. Sollte es nach meinem Ableben doch irgendeine Art von Himmel oder Hölle geben hab ich ein ruhiges Gewissen. Vielleicht werden wir auch einfach wieder geboren.. 🙃

0
@D0B3RM4NN

Gute Einstellung! Jeder sollte versuchen ein guter Mensch zu sein, egal welcher Religion man angehört. Ich akzeptiere alle Religion, denn wir sind alle Menschen. Menschen zu akzeptieren, ist meine Aufgabe als Muslima🥰😘

0

Was möchtest Du wissen?