Ist die Bewerbung zu salopp?

...komplette Frage anzeigen ausschreibung1 - (deutsch, Sprache, Bewerbung) Ausschreibung2 - (deutsch, Sprache, Bewerbung)

7 Antworten

Ich verbessere dir mal Rechtschreib- und Satzzeichenfehler. Ansonsten lasse ich deine Bewerbung wie sie ist. Wer die "eierlegende Wollmilchsau" sucht, erwartet wahrscheinlich eine Bewerbung, die sich etwas vom Gros der Bewerbungen unterscheidet.

Sehr geehrter Herr xxx,

auf Facebook bin ich über Ihre Stellenanzeige gestolpert und habe mich schon ab dem ersten Satz zu 100% angesprochen gefühlt. Warum? Nun, ich möchte behaupten, in mir haben Sie Ihre ‚eierlegende Wollmilchsau‘ gefunden.
Meine augenoptische Ausbildung habe ich in einem exklusiven mittelständischen Filialbetrieb in München gemacht. Hier habe ich alles mit auf den Weg bekommen, was ein guter Augenoptiker braucht und noch einiges mehr. Da meine Chefin meinen Hang zur Kreativität schon bald erkannte, wurde ich bereits während meiner Ausbildung unter anderem in die Gestaltung von Werbeplakaten und Flyern, dem Verfassen von Mailings und Anschreiben sowie der Dekoration von Schaufenster und Verkaufsraum mit einbezogen.
Dennoch verspürte mich bald den Drang nach neuen Herausforderungen und es zog mich in die Industrie. Bei der Firma Rodenstock durfte ich sowohl Erfahrungen in der Produktion (Eischleifwerkstatt) und ihren Abläufen sowie in der telefonischen Kundenbetreuung sammeln. Zu meinen derzeitigen Aufgaben zähle ich die Betreuung eines festen Kundenstammes sowie auch die gelegentliche Einführung von Neukunden, Bestellung, Problembehandlung, Reklamationsbearbeitung und viele weitere kleine Punkte, die der telefonische Kundenservice mit sich bringt. Ich möchte keinesfalls behaupten, dass mir meine derzeitige Arbeit keine Freude bereitet. Dennoch habe ich das Gefühl, auf die Dauer nicht ausreichend gefordert/gefördert zu werden. Ich stehe schließlich erst ganz am Anfang meines beruflichen Werdeganges und möchte daher mein Potential so gut wie möglich ausschöpfen, denn wie sagt man so schön ‚wer rastet, der rostet‘.
Nun noch ein paar Worte zu mir als Person. Von Kollegen und Vorgesetzten werde ich gerne als ‚Querdenker‘ beschrieben, was wohl daher rührt, dass ich oft Ideen habe, auf die sonst keiner kommt und dann aber auch so lange dran bleibe bis es gelingt, diese umzusetzen oder zumindest ein alternativer Lösungsweg gefunden werden kann. Denn 'geht nicht' gibt es bei mir nicht. Besonders wenn es um die Wünsche meiner Kunden geht, gehe ich gerne bis an die Grenze des technisch Machbaren und wenn es sein muss auch mal darüber hinaus.
Selbst würde ich mich am ehesten als facettenreich beschreiben. Ich versuche meine Aufgaben immer aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, denn kein Kunde ist wie der andere und jeder braucht für sich eine individuelle Herangehensweise. Von seriös bis flippig, eine flexible und variable Kommunikations- und Arbeitsweise ist mir sehr wichtig, um immer bestmöglich den ‚Nerv‘ des Kunden zu treffen. Nun durften Sie mich etwas kennenlernen und ich hoffe, Sie sind von mir genauso angetan wie ich von Ihrem Unternehmen. Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

So, ich hoffe, mir ist nicht zu viel entgangen. Die Bewerbung enthält nun schon mal eine ganze Reihe weniger Fehler. Auch auf Abschnitte solltest du achten. Einen Text, der in einem durchgeschrieben ist, will keiner lesen.
(Vielleicht bist du aber auch einfach mit dem Editor von GF nicht zurecht gekommen.)

Viel Erfolg mit deiner Bewerbung"

Gruß adabei

P.S.: "Was ist eine "Eischleifwerkstatt"? Fehlt vielleicht ein "n". Ich wollte das Wort nicht verbessern, da du besser weißt, wie es richtig heißen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vbraun93
31.08.2016, 11:42

Vielen Dank! Das mit den Absätzen lag tatsächlich daran, dass es hier einfach nicht so geklappt hat wie ich wollte. Du hast recht es fehlt ein 'n'. :)

Mensch, mensch, mensch, was war denn da mit mir los? Ich weiß zwar von meiner Rechtschreibschwäche aber sooo schlimm ist es sonst nicht *schwör* x)

1
Kommentar von adabei
31.08.2016, 11:42

Folgendes habe ich überlesen:

...., wurde ich bereits während meiner Ausbildung unter anderem in die Gestaltung von Werbeplakaten und Flyern, das Verfassen von Mailings und Anschreiben sowie die Dekoration von Schaufenster und Verkaufsraum mit einbezogen.

(Da alles vom Verb "einbeziehen in" abhängt, muss hier überall der Akkusativ stehen.) 

1
Kommentar von adabei
02.09.2016, 10:09

Dankeschön. ☺

0

Grundsätzlich finde ich die Bewerbung sehr erfrischend, da Du hier auf die klassischen Bewerbungsfloskeln verzichtest.

Es gibt hier nur ein paar Passagen, die ich als unpassend empfinde. Ich würde beispielsweise die Einleitung ändern. Wo Du die Anzeige gelesen hast, ist nämlich unerheblich.

Vielleicht fällt Dir hier noch etwas individuelleres ein?

Den Ausdruck der "Eierlegenden Wollmilchsau" würde ich nicht verwenden. Letztendlich lässt sich die Aussage so interpretieren, dass Du perfekt bist.

Da könnte einen arroganten Eindruck erwecken.

Das Grundsätzliche Problem sehe ich aber in der Länge des Anschreibens. Wenn Du hier noch die entsprechenden Absätze einbaust, dürfte das Schreiben zu lang werden (sollte auf eine DIN A4-Seite passen).

Mir ging es zum Schluss so, dass ich den Rest dann praktisch nur noch überflogen habe, zumal keine wirklich neuen Informationen kamen.

Du solltest also schauen, dass Du hier noch ein paar Kürzungen vornehmen kannst. Romane werden in der Regel selten gern gesehen.

Abschließend: Solltest Du entsprechende Arbeitszeugnisse beifügen, dann bitte vorab prüfen, ob deine benannten Eigenschaften/Kenntnisse auch dort bestätigt werden. Sonst geht der Schuss nach hinten los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
31.08.2016, 11:35

Da der Ausdruck "eierlegende Wollmilchsau' in der Stellenanzeige verwendet wurde, spricht hier auch nichts dagegen.
Ansonsten würde ich dir recht geben.

1

Mit der Kommasetzung kommst du nicht mal in die engere Auswahl..

Der Text an sich hat was. Jedoch gibt es solche und solche Personalreferenten. Der eine denkt sich, was das denn für ein Schrott ist und eine Bewerbung normalerweise sachlich und übersichtlich sein sollte und der andere denkt sich, dass du dir Mühe gegeben hast und deshalb eine Chance verdient bekommen solltest. Du wirkst überheblich. 

Dennoch würde ich es versuchen, denn die Stellenanzeige vermittelt dir genau die selbe Ausdrucksweise, die du verwendet hast.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt mal von jeglichen Komma- und Rechtschreibfehlern abgesehen, finde ich deine Bewerbung echt gut.

Mal etwas anderes. ;-)

LG Willibergi 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vbraun93
31.08.2016, 11:10

Danke. Ja das ich bei mir ein bekanntes ein Problem, habe sie extra mit Rechtschreibprüfung überarbeitet, das hat nirgends mehr angeschlagen. hättest du Lust sie mir zu korrigieren?

0

Als erstes  würde ich schon mal die Rechtschreibfehler exen.

Von denen hast Du nämlich massig drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Violetta1
31.08.2016, 11:09


Sehr geehrter Herr xxx,
auf Facebook bin ich über Ihre Stellenanzeige gestolpert und habe mich
schon ab dem ersten Satz zu 100% angesprochen gefühlt. Warum? Nun, ich möchte behaupten, in mir haben Sie Ihre ‚Eierlegende Wollmilchsau‘
gefunden. Meine augenoptische Ausbildung habe ich in einem exklusiven mittelständischen Filialbetrieb
in München gemacht. Hier habe ich alles mit auf den Weg bekommen, was ein guter Augenoptiker braucht und noch mehr, denn da meine Chefin meinen Hang zur Kreativität schon bald erkannt hatte, wurde ich bereits
während meiner Ausbildung unter anderem in die Gestaltung von
Werbeplakaten und Flyern , das Verfassen von Mailings und Anschreiben sowie der Dekoration von Schaufenster und Verkaufsraum mit einbezogen.

Dennoch packte mich bald der Reiz nach neuen Herausforderungen und es zog mich in die Industrie. Bei der Firma Rodenstock durfte ich sowohl Erfahrungen in der Produktion (Eischleifwerkstatt) und ihren Abläufen sowie in der telefonischen Kundenbetreuung sammeln.

Zu meinen derzeitigen Aufgaben zähle ich die Betreuung eines festen Kundenstammes sowie auch die gelegentliche Einführung von Neukunden, Bestellung, Problembehandlung, Reklamationsbearbeitung und viele weitere kleine
Punkte, die der telefonische Kundenservice mit sich bringt.

Ich möchte keinesfalls behaupten, dass mir meine derzeitige Arbeit keine Freude bereitet. Dennoch habe ich das Gefühl, auf die Dauer nicht ausreichend gefordert/gefördert zu werden. Ich Stehe schließlich erst ganz am Anfang meines beruflichen Werdeganges und möchte daher mein
Potential so gut wie möglich ausschöpfen, denn wie sagt man so schön ‚wer rastet, der rostet‘ .
Nun noch ein paar Worte zu meiner Wenigkeit als Person.

Von Kollegen und Vorgesetzten werde ich gerne als ‚Querdenker‘ beschrieben, was wohl daher rührt, dass ich oft Ideen habe, auf die sonst keiner kommt, und dann aber auch so lange dahinter bleibe, bis es gelingt diese umzusetzen oder zumindest eine alternativer Lösungsweg gefunden werden kann. Denn "geht nicht" gibt es bei mir nicht.

Besonders wenn es um die Wünsche meiner
Kunden geht, gehe ich gerne bis an die Grenze des technisch Machbaren und, wenn es sein muss, auch mal darüber hinaus. Selbst würde ich mich am ehesten als facettenreich beschreiben. Ich versuche meine Aufgaben immer
aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, denn kein Kunde ist
wie der andere und jeder brauch für sich eine individuelle
Herangehensweise.

Von seriös bis flippig, eine flexible und
wandelbare Kommunikations- und Arbeitsweise ist mir sehr wichtig, um immer bestmöglich den ‚Nerv‘ des Kunden zu treffen.

Nun durften Sie mich etwas kennenlernen und ich hoffe, Sie sind genauso begeistert von mir wie ich von Ihrem Unternehmen.
Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.
Mit freundlichen Grüßen
-------
Endlossätze, Formulierungen und allein die Länge des Anschreibens lassen wir dabei mal außen vor. Da kannst Du definitiv novh eriniges optimieren. Und dann versuch´s zumindest.

Nothing ventured, nothing gained.


http://www.gamesaktuell.de/tsimg/500/2014/06/Special\_teaser-pc-games\_140618111201707.png

0
Kommentar von Vbraun93
31.08.2016, 11:16

Top. Vielen Dank. Ja ich werde sie auf jeden Fall nochmal überarbeiten müssen.

1

Dort wo die Schrift Kursiv ist, bin ich mir mit der Formulierung noch nicht sicher, vielleicht habt ihr ja Tips.

Danke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir gefällts!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?