ist die Beschleunigung einer Feder konstant

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Fallbeschleunigung ist g und die hat für jeden körper an der gleichen Stelle der Erdoberfläche den gleichen Wert.

Was Du meinst, ist die Frage, ob die Bewegung, die die Feder ausführt, eine gleichmäßig beschleunigte Bewegung ist. Das sit sie nicht. Irgendwann ist der Luftwiderstand so stark, dass es die Größe der Gewichtskraft erreicht. Dann beschleunigt der Körper nicht mehr weiter. Bis zu dem Punkt nimmt die Beschleunigung der Bewegung kontinuierlich ab.

Nein, im Übergang zur konstanten Geschwindigkeit liegt ungleichmäßig verzögerte bewegung vor! zeichne es dir auf und du erkennst es!

0
@NorbertAust

naja die resultiernde beschleunigung einer feder kann ja auch weg vom boden gerichtet sein, weil die Feder ja ähnlich einem Flugzeugflügel, durch die Luftsrömungen auch "Auftrieb" bekommt. Das ist ein ganz wichtiger Faktor hier!

0

Hallo,

ich nehme mal an mit Feder meinst du sowas wie ne Vogelfeder.

Das Ganze lässt sich experimentell schnell überprüfen: Lass eine Feder aus etwas größerer Höhe (1-2m sollten genügen) fallen. Wird sie beim Fallen immer schneller? Wenn nein, dann ist die Beschleunigung wohl nicht konstant, da sie ja offenbar irgendwann gar nicht mehr beschleunigt.

Erklären lässt sich das Ganze durch den von der Geschwindigkeit abhängenden Luftwiderstand. Am Anfang wirkt die Erdbeschleunigung als einzige Kraft auf die Still stehende Feder, beschleunigt sie also mit ca. 9,81 m/s^2 nach unten. Durch die dadurch erhaltene Geschwindigkeit wirkt aber jetzt eine Kraft nach oben, der Luftwiderstand. Dieser bremst die Feder und wirkt der Gewichtskraft entgegen, die Beschleunigung nimmt also etwas ab.

Je schneller die Feder wird, desto größer wird diese Bremskraft und desto kleiner die Beschleunigung, bis die Feder irgendwann eine Geschwindigkeit erreicht hat in der der Luftwiderstand die Gewichtskraft gerade aufhebt und die Geschwindigkeit konstant bleibt (Drehungen der Feder und dadurch bedingte Änderungen ihres Profils und ähnlichen Schnickschnack vernachlässigen wir mal^^).

mfg
Ennte

Wichtige Sachen zum Thema Gravitation:

Also ersten ist festzuhalten : Ist die Fallbeschleunigung an einem bestimmten Ort für alle Körper gleich? Ja!

Zweitens: Warum fallen große Massen, auf die eine stärkere Gewichtskraft wirkt als auf kleine Körper nicht schneller als diese? Ursache: Massenträgheit G = m × g, 2G = 2m × g

Die (Gravitations-) Beschleunigung hängt nicht von der Masse der fallenden Körper ab.

So Nun zu deiner Frage : Sie ist nicht konstant.

Was möchtest Du wissen?