Ist die Aussage "Das macht keinen Sinn" nach deutscher Grammatik richtig?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde „Das ergibt Sinn“ sagen. Jedoch ist „Das macht Sinn“ (umgangssprachlich) auch im Duden zu finden. Richtig sind also beide Varianten.

Diesbezüglich gibt es auch einige Diskussionen bzw. Artikel:

Woher ich das weiß:Hobby – Eigenständige Wissensaneignung

Die Herkunft spielt keine Rolle. Die Engländer werden sich ja auch etwas dabei gedacht haben, "it makes sense" zu sagen.

Für mich ist Sinn machen nicht dasselbe wie Sinn ergeben. Wenn das Ergebnis mehrerer Faktoren Sinn ist, ist 'Sinn ergeben' angebracht. Wenn Sinn die Wirkung einer Sache ist, dann hat das Sinn gemacht.

'Sinn haben' ist nochmal etwas anderes.

Erkläre deinem Freund, dass die Sprache dynamisch und in ständiger (Weiter-)Entwicklung ist. Somit kommen oft neue Begriff und Ausdrücke dazu, die in den deutschen Sprachgebrauch integriert werden. Dass irgendetwas Sinn macht oder eben auch keinen, ist doch durchaus eine gebräuchliche Ausdrucksweise. Allzu sprachpuristisch muss man doch nicht sein.

Sollten also "Digga" und "Alda" auch in den Duden aufgenommen werden, weil Sprache ja voll krass konkret dynamisch ist, ey? ;)

0
@Novemberesque

Wenn sich diese Art zu sprechen durchsetzt (nicht nur in gewissen Kreisen) gehören auch Ausdrücke, die uns nicht gefallen zur Sprache. Sollen Sprach- und Wohlklangsdetektive jedem neuen Wort hinterherschnüffeln und eine Dudenfähigkeit aufgrund von Schönheit des Wortes ausstellen?

2

"Sinn machen" ist natürlich ein Anglizismus, aber das bedeutet ja nicht automatisch, dass der Ausdruck falsch ist. Meiner Meinung nach hat er sich inzwischen gut genug "eingebürgert", sodass man ihn ohne Bedenken nutzen kann - und das haben auch schon größere Sprachkünstler als wir hier Versammelten getan.

http://www.sprachlog.de/2010/01/28/max-frisch-macht-sinn-2/

Und ganz ehrlich, dürfte man alles, was manche Leute hier und anderswo als schlechtes Deutsch mehr oder weniger "verbieten" wollen, nicht mehr benutzen, könnten wir uns kaum noch (auf natürlich klingende Art und Weise) verständigen.

Aber wenn dir die Formulierung nicht gefällt, musst du sie ja nicht verwenden.

früher hieß das: Das hat keinen Sinn, heute heißt es das macht keinen Sinn. Mein Freundin sagte neulich, das haben wir vom englischen übernommen. Hier wird ja fast alles in Englische gebracht. Interessant nur, wie alle schnell umgelernt haben. Manche sagen, das sie das andere nie gehört hätten??

0

Hallo,

etwas macht Sinn ist ein Anglizismus und gilt laut Duden als umgangssprachlich für etwas ergibt Sinn.

AstridDerPu

 - (Schule, Deutsch, Sprache)

endlich ! Jetzt hör ich es mal richtig. Früher hieß das "Das hat Sinn"

0

Was möchtest Du wissen?