Ist die ausbildung als chemilaboranten sehr schwer (+allgemein frage)?

4 Antworten

also ich hatte sowohl in mathe, Chemie, deutsch und englsich nur vierer.
hab meine Ausbildung zum Laboranten dann trotdem mit 1,2 abgeschlossen.
du hast kein schul mathe mehr, sondern nur chemisches rechnen. du hast auch keine schuldeutsch mehr, sonder eher etwas in Richtung präsentationstechnik. und english ist zwahr ähnlich wie in der schule aber deutlich unwichtiger von der Gewichtung.

ich habe ungefähr jede Woche einen test geschrieben. und leicht war es nicht, vor allem am anfang nicht. aber dann hat es angefangne spaß zu machen und alles wurde leichter.

und bei einer Ausbildung geht es nicht wie in der schule nur um das bestehen. du musst gut genug sein, das dein betrieb dich will und dir einen arbteisplatz gibt. es geht hier nicht nur um irgentwelche noten. im richtigen leben geht es au softskills, wie du dich präsentierst, und wie zuverlässig die arbeit ist die du ablieferst.

hab einigen fragen... könntest du mir bei einigen fragen helfen?

0

Schau Dir auf Youtube doch ein Film dazu an. Das Hauptfach und in der Parxis ist Chemie und Mathe das A un O. Ein Realschüler hat es im Vergleich zum Abiturienten im ersten Lahrjahr sehr schwer, denn der Abiturient hat mehr vorkenntnisse in Chemie und es wird sehr viel in Chemie abverlangt. darauf muss man sich einstellen. Wem Mathe und Chemie nicht liegt ist der Beruf bestimmt zu schwer und nicht zu schaffen. Oder willst Du Dich ein Leben lang mit den Fächern quälen die Du nicht magst? Daher ist eine Passion in den Fächern unbedingt notwendig. Man muss ja nicht der beste sein, aber man muß die Fächer zumindest sehr mögen. 

ich liebe mathe, chemie und biologie und hab in mathe und chemie eine 1, nur in bio leider eine 2. jedoch bin ich auf der realschule und naja, obs so leicht bleibt

1

Naja, schwierig ist es anscheinend die Ausbildung richtig zu schreiben, hm?

Meistens ist man in Fächern nicht gut, die man auch gar nicht so mag.. magst du also Chemie überhaupt? Sonst ist eine andere Ausbildung besser für dich.

Möglich ist vieles, du musst nur motiviert sein / bleiben :)

Schau mal, ob vielleicht nicht etwas anderes dich noch mehr interessiert oder dir besser liegt.

chemielaborant*, sorry ;)

2

chemie mag ich sehr, noch mehr mathe und biologie. ich hab in mathe eine 1, in chemie eine 1 und in biologie eine 2. ich hab angst, dass die ausbildung viel zu schwer wird... naja, die realschule ist ja nicht so schwer. glaubst du, das ich auch in englisch eine prüfung schreiben muss :/ englisch mag ich überhaupt nicht... da hab ich auch die schlechteste note im zeugnis (3)

1
@triffjm

Für die Realschulprüfung musst du Englisch abliefern oder was meinst du?

Wieso machst du dann nicht eher in die Richtung von Bio was? :)

Denke du kannst es trotzdem schaffen. Musst halt schauen, inwiefern du ein Verständnis für Chemie und die Gleichungen etc. hast. Wenn du es willst, wieso nicht :)

0

bio kann ich nicht, hab allergien

0

Sorry, bist Du doof/blöd?

Oder hast Du einfach nur Minderwertigkeitskomplexe??

In Deiner Frage schreibst Du was davon, dass Du in Chemie nicht der allerbeste bist!

In Deiner Antwort schreibst Du:

"ich hab in mathe eine 1, in chemie eine 1 und in biologie eine 2"

Was ist bei einer 1 in Chemie nicht gut/perfekt??

Oder hast Du gerade einfach nur langeweile??

Das ist schon seine 5 Frage in die gleiche Richtung.

Ich denke daß er langeweile hat oder schwer vom Begriff ist, anders kann ich mir das nicht erklären. 

1

ich bin auf der realschule und chemie ist hier nicht schwer. mit mathe werde ich dort keine probleme wahrscheinlich haben, hab abrr angst das chemie schwer ist... bekomme von jeden immer gesagt das chemie extrem schwer sei und das verunsichert mivh :/

0
@triffjm

In der Berufsschule werden keine chemischen Kenntnisse vorausgesetzt. Ich hatte selbst Hauptschüler als Lehrlinge für den Laborantenberuf, für sie war es zwar schwerer aber geschafft haben es alle.

Die Chemie ist übrigens nicht schwer, für die schweren Fragen sind die Chemiker zuständig. In der Chemie ist einiges zu lernen, es ist aber doch eine sehr logische Wissenschaft, wenn man die Anorganik beiseite lässt. Meine Lehrlinge fanden immer die physikalische Chemie anspruchsvoll, ist aber auch nicht mit einem Studium vergleichbar.

0

Was möchtest Du wissen?