Ist die Ansprache per "Sie" speziell bei jüngeren Menschen wieder gebräuchlicher im mehr im "Trend" als noch vor einigen Jahren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich (m, 26) würde vom Gefühl her auf ein "Ja" tippen. In den letzten Jahren wurden die jüngeren Leute irgendwie deutlich konservativer und tlw. vielleicht auch engstirniger, sie wurden altmodischer und stellten althergebrachte Werte in den Vordergrund. 

Ich persönlich habe auch erlebt, dass der Tonfall insgesamt gediegener und gereifter geworden ist. Vor rund zehn Jahren ging es viel "lässiger" zu & da war man ganz schnell beim Du, heute fängt man eher per Sie an bei gleichen Parametern.

Halte diese Distanz eigentlich für ganz gut & bin selbst auch keiner, der immer schnell per Du sein will.. ich sage immer --------> es ist leichter "du (Schimpfwort)" gesagt wie "Sie (Schimpfwort)" wenn ihr wisst, was ich meine.

Es kommt aber auch stark auf die Situation an und auf den Sympathiefaktor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein der Trend geht eher wie in Skandinavien zum du. In Frankreich gab es mal eine Zeit Ich glaube so zur Zeit des Absolutismus, da haben die Eltern sogar ihre Kinder mit (vous) also sie angesprochen, finde ich völlig überzogen. Du finde ich unkomplizierter.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich als Jugendlicher(18) mag es überhaupt nicht, wenn man mich siezt. :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Und das ist auch gut so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?