ist die Angst vorm Fliegen berechtigt oder nicht? Antwort pls?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

"ist die Angst vorm Fliegen berechtigt ..." 

NEIN! 

Natürlich gibt es immer wieder Flugunfälle. Aber Du müsstest 18.000 Jahre lang jeden Tag fliegen, bis das Flugzeug, in dem Du gerade sitzt, abstürzt. 

(Info aus einer Sendung von "Quarks & Co. vom Juli 2012). 

Das bedeutet nicht, dass es nicht auf dem ersten Flug des Tages sein kann, aber die statistische Wahrscheinlichkeit dafür ist doch sehr gering. 

Auch dass ein Pilot ein Flugzeug bewusst zum Absturz bringt, kann theoretisch wieder passieren - und ist ja nicht nur einmal passiert (nur eben 2015 zum ersten Mal bei einer europäischen Airline), obwohl es durch die mittlerweile vorgeschriebene 2. Person im Cockpit (ein FB) unwahrscheinlich geworden ist. 

Bleiben als Alternativen realistisch nur die Bahn mit einer auch guten Sicherheitsbilanz oder das Auto (das aber für Dich noch nicht in Frage kommt) als unsicherstes Verkehrsmittel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Angst ist eher unberechtigt.

Bei einem Flugzeugabsturz sterben "nur" ca. 200 Menschen.
Wie viele Verkehrstote gibt es?

Steig in den Flieger und genieße den Flug. 😉

Schönen Urlaub!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein die angst ist nicht berechtigt. Draußen auf der Straße rum laufen oder in einem Auto mitfahren ist viel gefährlicher wie fliegen und da wirst du ja sicherlich auch keine angst haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung




Es hat sich eingebürgert, die Zahl
der Verletzten oder Toten pro Milliarden Personenkilometer als Maß zu
nehmen. Dabei wird berücksichtigt, dass ein Flugzeug auf einem
unfallfreien Flug mehrere Hundert Menschen sicher über eine lange
Strecke befördert, ein Auto aber nur maximal fünf und eher kürzer.


Im Jahr 2011 hat das Statistische Bundesamt diese Werte für fünf Verkehrsmittel berechnet:
Pkw, Bus, Bahn, Straßenbahn und Flugzeug. Sowohl bei den Verletzten als auch bei den Getöteten
war die Reihenfolge dieselbe. Mit Abstand am gefährlichsten war das Auto (276 Verletzte und
2,9 Tote pro einer Milliarde Personenkilometer), dann folgten der Bus (74/0,17), die
Straßenbahn (42/0,16) und die Bahn (2,7/0,04). Und am sichersten war das Flugzeug: 0,3
Verletzte – und so wenige Tote (0,003), dass die Statistiker den Wert auf null abrundeten.






Das du auf dem Weg zum Flug stirbst ist sehr viel wahrscheinlicher.
Das Flugzeug ist immer noch das sicherste Verkehrsmittel der Welt.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder hat vor irgendetwas Angst. Doch man soll sich nicht die ganze Zeit damit beschäftigen. Mach dir darüber keine Sorgen. Wie schon eine andere Antwort war ist es wahrscheinlicher auf der Fahrt zum Flughafen zu sterben als im Flugzeug.. Du wirst merken das es garnicht so schlimm ist. Es können zwar mal Turbulenzen auftreten und das Flugzeug wackelt hin und her, doch auch das ist kein Problem 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich das erste mal geflogen bin hatte ich auch Angst. Aber du musst keine Angst haben. Die Flugzeuge werden immer kontrolliert und die Piloten sind seriös :p.

Für mich war der Flug eine interessante Erfahrung. Es war für mich spannend. Hoffen konnte dir die Angst ein bisschen wegnehmen.

Sonst gibt es sicher auch Tabletten für Flugangst.

-Laa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nervosität oder Angst finde ich ganz normal. Ich bin auch erst ein mal geflogen mit meinen 20+ Jahren. Der Mensch ist nunmal nicht für's fliegen gemacht. Aber an sich zählt das fliegen als äußerst sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fliegen ist sicherer als Heiraten, denn in den USA sterben jedes Jahr ca. 8000 Menschen durch die Hand des eigenen Ehepartners. Somit ist die Wahrscheinlichkeit vom eigenen Ehepartner ermordet zu werden um13 mal höher als bei einem Flugzeugabsturz zu sterben.

Billigflieger, oder auch so genannte Low-Cost-Airlines sind nicht gefährlicher oder absturzgefähreder als „normale“ Airlines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das mit dem Selbstmord sollte nicht mehr möglich sein. Jetzt haben sich nämlich alle Fluggesellschaften verpflichtet, dass sie niemanden mehr alleine im Cockpit sein lassen. Wenn ein Pilot rausgeht, muss in der Zeit einer der Flugbegleiter ins Cockpit, um notfalls die Tür öffnen zu können.

Da hätten die ja auch VORHER draufkommen können, aber da hat es niemand als ein Problem angesehen, dass es da eine Panzertür ohne Möglichkeit der Notöffnung gibt, und regelmäßig jemand alleine hinter dieser Tür ist. Früher oder später musste so etwas ja passieren. Aber manche Leute haben zu wenig Phantasie.

Was das technische Versagen angeht: Das ist extrem unwahrscheinlich. Außerdem werden die Piloten ja trainiert, wie sie bei Notfällen reagieren müssen. Man kann z.B. ein Flugzeug auch ganz einfach ohne Triebwerke landen. Die Dinger können auch segeln, nur halt nicht sehr weit, weil sie so schwer sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich selbst zukünftiger Pilot ,

Jeder Mensch hat Ängste , die einen vor spinnen die anderen vor Mäusen . Ich an deiner Stelle würde mich auf den Urlaub freuen und du fliegst bestimmt nicht allein oder ? Versuche dich abzulenken mit Zeitungen oder sonstiges .

Aber nicht vergessen ! Das Flugzeug ist das sicherste Verkehrsmittel.

Und Piloten durchlaufen eine extrem schwere und harte Ausbildung bis sie vorne im Cockpit sitzen , und ich würde mir nicht den Kopf zerbrechen wegen dem Absturz  in Frankreich , der weg zum Flugzeug ist gefährlicher als der Flug ;) 

Viel Spaß und eine schöne Zeit am Zielort . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pilotflying
24.06.2016, 11:10

Im Januar hattest Du noch Angst, wegen Deiner wirklich schlechten Noten sitzen zu bleiben und jetzt machst Du eine Pilotenausbildung?

Das glaubst Du aber doch selbst nicht - oder?

0

Flugzeuge sind so sicher, dass über jede noch so kleine Panne in den Nachrichten berichtet wird. Wären die unsicher, käme es zu so vielen Unfällen, dass nur noch über die Schlimmsten berichtet würde, so wie im Straßenverkehr. Flugzeuge sind einfach deutlich sicherer als der Straßenverkehr. Wenn du also im Auto keine Panik hast, brauchst du sie im Flugzeug auch nicht zu haben, denn die Dinger sind solide konstruiert und bei guten Airlines auch hervorragend gewartet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?