Ist die Altersrente niedrieger als die Erwerbsunfähigkeitsrente?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Erwerbminderungsente /für auch Arbeitsunfähigkeistsrente/Erwerbsunfähigkeitssrente genannt wir nach erreichen des 65. Lebensjahres in der gleichen höhe weitergezahlt, das heist aber die Altersrente muss beantragt werden. Mit freundl. Gruß Bley 1914

Ich kriege eine EU-Rente und die ist so berechnet wie eine Altersrente wenn ich bis 63 arbeiten würde. Ab 65 heißt das dann Altersrente und das wars dann, es gibt dann nicht mehr aber auch nicht weniger

Hallo, ich bin jetzt 51 Jahre und seit 5 Jahren erwerbsunfähig. Ich habe meinen Rentenberater vor 2 Jahren gefragt, wie meine Altersrente aussehen wird, da ich ja nicht mehr einzahle. Der Berater meint,e das die Rentenkasse für mich weiter Beiträge einzahlt und somit meine Altersrente die Höhe meiner jetzigen EM-Rente betrüge. Aber am besten fragst Du Deinen Rentenberater. Der müßte es ganz genau wissen.

Die Altersrente wird mindestens so hoch wie die EM-Rente, da dieselben persönlichen Entgeltpunkte zugrunde gelegt werden.

Was möchtest Du wissen?