Ist die AFD eine rechte Partei?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein die setzten sich für die ärmeren Leute in unserem Land ein z.B Hartz 4 Empfänger

Das hat tatsächlich nichts damit zu tun, ob eine Partei links oder rechts ist. 

1

Wirklich? Google mal "Hamburger Appell" oder informier dich, welche Pläne die AfD in Bezug auf unser Steuersystem hat.

2
@Lennister

Die NPD setzt sich dafür zum Beispiel auch ein und ob die rechts sind, steht doch außer Frage...

0

Das stimmt nicht! Erst informieren, dann antworten! Die AfD ist sehr wohl eine rechte Partei und für Hartz 4 Empfänger setzt sie sich laut ihres Programms ganz und gar nicht ein....

2

Die AfD setzt isch für ein Steuermodell nach Kirchhoff ein d.h der Spitzensteuersatz für reiche soll gesenkt werden. Außerdem soll das bedingungslose Grundeinkommen (ALG2 alias Hartz 4) abgeschafft werden:

1

So lange die Harz 4 Empfänger blond blauäugig und weiß sind setzt sich die nazi AFD dafür ein

2
@Glasflaschenbiy

@Glasflaschenbiy...bei mir heißen die mittlerweile AFDioten - es ist auch meine Bezeichnung - für diesen "Verein" der Protestwähler, aber Nazi-AFD ist auch sehr gut...weiter so, liebe Grüße

0

Die Afd will eine Zusammenlegung der Justizapperatur (Stasi 2.0) & Totalüberwachung

Einschränkung der Religionsfreiheit => damit widerspricht sie GG 4

Verbot der sexuellen Selbstbestimmung

Einflussnahme auf die Presse

Streichung von ALG 2 alias Hartz 4

Kein Ausstieg aus Erneuerbarer Energie => Den Klimawandel gibt es laut AfD nicht!

Kein Sex vor der Ehe

Rohrstock statt Strafarbeit

Abtreibung werden verboten & unter Strafe gestellt

Frauen hinter den Herd

Gleichstellung von Mann und Frau verbieten

Verharmlosung der NS Zeit...

...also wenn das nicht Rechts ist

http://kattascha.de/?p=1923

LG Samuel

@THWTyp...ich habe mir erlaubt, deinen tollen Text, kopiert einem AFDiot-Freund zukommen zu lassen, sorry...ich habe dich vorher nicht gefragt, aber es ist ja positiv in deinem und auch meinem Sinne...liebe Grüße aus Köln

1

Definitiv.

Der rechte Flügel der Partei hat die moderaten und liberaleren Kräfte aus der Partei gedrängt und selbst die konservativ Bürgerlichen verabschieden sich zunehmend. Wer übrig bleibt sind Leute wie der AFD-Politer Jens Meier der nach der unter anderem versprach das die AfD entschlossen kämpfen werde gegen "die Herstellung von Mischvölkern, um die nationalen Identitäten auszulöschen"

Die AFD ist zur neuen NPD geworden.   

Kommt drauf an wie du Rechts interpretierst. Rechts der CDU, ja sicher. Rechtsradikal oder Neofaschistisch nein. Interessant dazu ist vieleicht die Sendung "Presseclub" von gestern. Da ging es um Flüchtlingspolitik und die Ängste der Bürger. Wenn man da die Standards nehmen würde, nach denen die AFD gemessen wird, sind 60 % aller deutschen Bürger rechts. Was woanders nur am Stammtisch besprochen wird, wird bei der AFD halt laut ausgesprochen. 

Ich persönlich zweifel an der AFD nicht wegen ihrer rechten Ausrichtung. Die ist für mich noch sehr gesund mittig. Ich habe ehr Probleme mit der angestrebten Währungspolitik, da die Partei zwar das Problem erkannt hat, und auch anspricht und nicht umgeht, aber mir das Veständnis für die Machbarkeit der Pläne fehlt. 

Hier habe ich auch mal einen Kommentar unter eine Antwort gesetzt, die auch darstellte, die AFD wäre rechts. Auch wenn ich etwas übertieben habe,  ist der Kommentar vieleicht auch interessant.

https://www.gutefrage.net/frage/afd---logo-bedeutung?foundIn=tag_overview


Wenn du Zweifel  oder Fragen zur Umsätzung dieser Pläne hast dann besuch doch mal einen Vortrag von Herrn Henkel oder schau dir Videos von Hernn Lucke, Starbatty und co. an!

0
@Kamerad2000

Habe ich genug zu gehört und gelesen. Mein Problem ist, dass bei den Ansätzen der AFD Griechenland aus den Euro-Verbund austritt und ein Schuldenschnitt unvermeidlich ist, da eine eigene griechische Währung eine sehr starke Inflationsrate hätte und Schulden demnach im Verhältnis noch einmal steigen, da diese in Euro gehandelt werden. Deutschland wäre davon aber so stark betroffen, dass unsere Funktion als Stabilisator der Märkte dahin wäre.

Die Folge wäre ein starker Verfall des Euros und dadurch eine Rezession. Manche Wirtschaftsexperten sprechen dann von einer 2 stelligen Inflationsrate. Dann ginge es bei uns zu wie in den 20er Jahren. Wir stehen sehr nahe am Abgrund, nur wird das nicht so breit getreten, weil dann erst recht alles hin ist.

Also auch wenn ich die AFD vor Vorurteilen in Schutz nehme, wählen würde ich sie nicht.

2

Meiner Meinung nach ist die AfD das Sammelbecken für Adolf Hitlers Enkel.

Ich falle jedenfalls nicht auf diese Rattenfänger rein.

Die Nazis haben Deutschland schon einmal in Schutt und Asche gelegt! Das brauchen wir nicht noch einmal!

Hätten wir diese Zeiten, die sich Höcke, Gauland, Petry und von Storch
herbeiwünschen, wären sie von der amtierenden Regierung schon längst verhaftet und in den Knast gesteckt worden (s. Erdogan-Regierung)!

Damit könnte ich mich ja schon anfreunden, damit diese rechte Truppe mal am
eigenen Leib ihre "gute alte Zeit" erleben dürfte. Ob Höcke & Co.diese Nazi-Zeit immer noch bejubeln würden, wenn sie im Arbeitslager wären?

Vielleicht würden sie dann zur Besinnung kommen!

Vielleicht kommst du ein Jahr nach diesem dummen Kommentar auch zur Besinnung :)

0

Was möchtest Du wissen?