ist die afd der kleine bruder von der npd?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Glaube ich nicht aber es wird gerne so gesehen und wird auch so dargestellt.Wer was sagt gegen die Überfremdung wird Nazifiziert. Dabei hätten dann wir nur noch nazifreundliche Nachbarstaaten.. Polen,Tschechien,Frankreich ,Österreich .. Aber alles was Frau Merkel macht ist richtig. Nur fragt man warum die Gesellschaft nach Rechts driftet gibt es nur die Nazikeule auf die Birne. Abzeptiert wird nur die Meinung der Regierung ob das Meischberger oder Anne Will ist.Linke Meinungen aber werden abzeptiert.Das Volk ist doch nicht blöd.merkt das hier was gewaltig verändert wird gegen die Mehrheit ,der Bürger hat nichts zu sagen.

Sehr richtig!

1

Eher der große Bruder, nicht? Die haben geschafft, worauf die NPD nur neidisch sein kann: unverholenen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit salonfähig zu machen und dabei auch noch gutbürgerlich rüberzukommen.

sagt der, der vom Staat alimentiert wird und SPD oder grün wählt. Tyüisches Klientel. Bildungsfern und realitätsfremd. 21. Jahrhundert, das Jahrhundert der Migrationsbewegung und dadurch Wohlstandsminderung

0
@Caesar3

Das man immer gleich persönlich werden muss; und dass, wo man sich doch nicht mal kennt. In Schubladen denken hast du echt drauf...  ich zähle mich tatsächlich zu den "linksgrünversifften Gutmenschen" (wenn das die Beleidigung sein soll). Jetzt frage ich mich nur noch, wie du auf bildungsfern kommst.

Zum Thema Migranten:

Wir haben die Pflicht (ethisch und rechtlich) Menschen in Not ein gerechtes Asylverfahren zu gewärleisten, selbst wenn (!) das für uns tatsächlich "Wohlstandsminderung" bedeuten würde. Wohlstand, den es nur hier auf der Welt gibt und nicht zuletzt dessen Enstehen die dritte Welt Länder ihre jetzige Situation zu verdanken haben. Außerdem ist Deutschland im demografischen Wandel, Einwanderung ist nicht das schlechteste was uns passieren kann.

Wenn ich Kommentare wie Deines lese (ich Duze einfach mal ;), dann sehe ich nur Schlagworte, Klischees, Schubladendenken und Beleidigungen; niemanden, der an einer ernsthaften Diskussion auf Sachebene interressiert ist. Schade, dass das Internet langsam aber sicher zu einem Ort der Internettrolle wird, die im "rechtsfreien" und anonymen Raum endlich mal sagen können, was sie sich im echten Leben nicht drauen würden. Vlt. irre ich mich ja und bekomme eine vernünftige Antwort von Dir? Würde mich freuen :)

1
@1234xXx

Einwanderung ja, aber das WER sollten wir und nicht die, die kommen entscheiden.

Der Lebensstandard geht auf ein shit-Niveau, wenn die Wohlstandsgesellschaften auf der Welt alle armen Leute (die bei weitem und in der Mehrheit sind) mitfinanzieren.

Wenn ich überlege wie hart und unter welchen Bedingungen die Generation nach dem Krieg hier dieses Land und das Sozialsystem sowie den Wohlstand maßgebend aufgebaut hat, dann treibt es einem die Tränen in die Augen wie hier jeder auf einem Amt ankommen kann, 300 Euro bekommt und wenn man noch mit den Kindern Dackelaugen suggeriert, für diese auch nochmal volles Kindergeld kassiert. "Deutschland schafft sich ab" Herr Sarrazin hat recht. Der einzige in der SPD, der etwas generiert und nicht umverteilt, was von anderen erwirtschaftet wurde.

Die Politiker werden sich wundern, wohin die ganzen Deutschen bald ausgewandert sind. Keine 3 Jahre gehts und eine spürbare Menge an alteingesessenen Bürgern findet sich dauerhaft und freiwillig in südamerikanischen Staaten südlich der rubtropischen Grenze wieder.

1
@Caesar3

Die AfD soll bereits für ihre Leute die neue "Mayflower 9" bei Blohm und Voss reserviert haben....

0
@lupoklick

Es gibt Gerüchte, dass Sie bei der städtischen Tafel Ihre Lebensmittel kaufen müssen. Und das trotz bestandenem Hauptschulabschluss?

0

Wenn die Führungsleute der afd sich vor dem Mikrophon stellen würden,und sagen würden:Bei uns ist kein Platz für Nazis und Deutschfanatiker und fremdenfeidliche Hassredner.Wir sind eine Europakritische Partei und wollen Demokratie und nichts anderes.Dieses mündliche Bekenntnis und ihr Handeln würde ein wesendlich anderes Bild auf sie werfen.Auch ohne Medien.

Was Frau Petri gesagt hat mit dem Schusswaffengebrauch steht im Gesetzbuch zum Bundesgrenzschutz. Dort wird unter Anderen auch der Schusswaffengebrauch im Notfall erlaubt.Das nur zur Empörung der Medien.

1

Was möchtest Du wissen?