Ist Deutschland zu mächtig?

6 Antworten

Was mir Sorgen macht & auffällt, ist die Propaganda beiderseits des großes Teiches. Es wird immer eine riesige Angst vor "der anderen Gruppe" geschürt und das Worst-Case-Szenario vorgestellt: Die Flüchtlinge sind eine Invasionsarmee, jeder Moslem potentieller Schläfer oder Terrorist, wir müssen Angst vor der Islamisierung oder Schariagesetzen in Deutschland haben. Auf der anderen Seite könnte "Deutschland zu mächtig werden und ein 4. Reich aufbauen". Aus den USA hört man oft die Angst, Merkel würde Deutschland absichtlich ruinieren und den Islamisten quasi freie Hand lassen.

In den USA brodelt es ja gerade auch, wahlweise Schwarze oder Weiße werden als brutale, hinterhältige und herrschsüchtige Rasse dargestellt, vor der der jeweils andere Angst haben und sich schützen muss. 

Natürlich schüren solche Geschichten die Angst vor der anderen Seite und das Worst-Case-Szenario führt evtl. dazu, dass man die Anderen viel negativer als nötig wahrnimmt. Jeder könnte theoretisch ein "Feind" sein und es heimlich böse mit uns meinen, im Kleinen, also im individuellen Kontakt könnte man sich über uns lustig machen oder unserer Gutmütigkeit ausnutzen (das gilt für alle).

Ich blicke ganz sicher nicht ganz durch, ich weiß nicht, ob einzelne Gruppierungen nicht vielleicht genau die schwarzgemalten Absichten haben und wie viel Macht diese Grupperungen haben. 

Ich denke aber, dass man diese Angstszenarien etwas gelassener sehen sollte, aktiv dafür arbeiten, sich nicht zu Panik- oder Überreaktionen oder Generalverurteilungen hinreißen zu lassen. Und Menschen als Individuen wahrnehmen sollte und weniger als Teil einer Gruppe. Als der Nachbar ist ein als erstes Mal ein individueller Mensch mit Vorlieben und Ritualen, die wir nicht kennen, und erst in zweiter Linie Moslem. Selbst die Tatsache, dass er Moslem ist, sollte nicht bedeuten, dass man ihn bevor man ihn kennenlernt in eine Schublade steckt mit Vorurteilen oder "Wissen" über Muslime, weil man ja im Einzelfall nie weiß, in wie weit das eigene Bild über diese Gruppe diesem individuellen Menschen entspricht. Das sollte man auch auf alle anderen Gruppen anwenden. 

Meine persönliche Meinung ist, dass sowohl Merkel als auch Obama in Situationen hineingeschlittert sind, die sie nicht voraussehen konnten und nicht den großen, geheimen Plan haben/ hatten.

Deutschland ist fest in die Strukturen der EU eingebunden. Beschlüsse in der EU werden nicht ohne die Beteiligung der anderen EU-Mitglieder gefasst und umgesetzt. Die Bundesrepublik Deutschland kann also nichts alleine bestimmen und auch nichts kontrollieren ohne die Mitwirkung mindestens einer deutlichen Mehrheit der anderen EU-Länder. Daher wäre es in Zukunft eher so, dass Versuche der Bundesrepublik, "zu mächtig" zu werden oder "ein 4. Reich aufzubauen", von der EU und ihren Mitgliedern schon im Ansatz unterbunden würden.

Diese Funktion der EU, seine Mitglieder zur Demokratie anzuhalten, auf die Beachtung der Menschenrechte und die Einhaltung des Völkerrechts zu verpflichten, ist auch für die deutschen Bürger ein Vorteil und eine Beruhigung!

MfG

Arnold

Gut, Deutschland ist die Wirtschaftsmacht Nummer 1 in Europa. Sogar der ehemalige (und eventuell neue) Präsident der Franzosen Sarkozy hat gesagt, man solle von den deutschen lernen.

Aber da in europa nichts allein entschieden werden kann, ist alles was da behauptet wird falsch.

Natürlich verstecken sich viele (u. A. Polen, Ungarn usw) gern dahinter, dass sie behaupten Deutschland/Merkel würde versuchenMacht auszuüben, aber mal ehrlich, wenn wir das könnten, wären in den Ländern doch im Verhältnis zur Bevölkerung auch ähnlich viele Flüchtlinge.

Immer der beste sein zu wollen?

Hey Leute ne kurze Frage

Ist es normal wenn man der beste sein möchte bzw will . Z.b in der Schule... alles was schlechter als eine 1 ist , ist für mich keine Note ... Ich will der beste sein ! Eine 1- bzw 2+ ist für mich schon nicht gut genug .

Ich will mit der Zeit nach ganz oben ! Mir reicht kein Normales Leben ich will mehr aus meinem Leben machen ...

Ich will mit der Zeit ein Weltweites Unternehmen aufbauen und in die FORBES Liste schaffen . Ich will die Welt verändern !

Mir reicht nicht einfach reich zu sein, ich will kein Millionär werden und auch kein Milliardär ich will multi Milliardär werden und zu den reichsten Menschen der Welt gehören . Ich will in der Politik aktiv sein um die Welt zu verändern.

Ich lebe quasi nach dem Motto alles oder nichts mit einem normalen bzw gutem Leben bin ich nicht zufrieden ich will mehr !

Findet Ihr so eine Einstellung für falsch oder richtig ? Würde mich mal interessieren !

...zur Frage

Warum hassen soviele die Ausländer?

Mich würde es interessieren, wie alle, die diese Frage lesen über dieses Thema denken. Damit meine ich, dass jeder seine eigene Meinung, ohne dass es eine Bewertung geben möge, vertreten darf, wie er möchte.

Ich möchte jeden bitten, seine Abstimmung kurz, oder auch ausführlich zu erläutern.

Ich meine, wenn ich verreise bin ich auch ein Ausländer, somit sind auch Nationen gemeint, die Deutschland nicht betreffen.

Ich bedanke mich bei Euch sehr für jede Offenheit

...zur Frage

Werden sich die Ausländer irgendwann alle assimilieren, oder werden wir in Deutschland in 100 Jahren einen Staat mit zahlreichen verfeindeten Ethnien sehen?

Ich bin selbst Ausländer und wollte mal wissen, was ihr so über die Zukunft Deutschlands denkt.

...zur Frage

Dürfen die Ausländer den Militärdienst beitreten?

Hallo Leute! Hiermit wende ich mich heute an euch, wegen einer Frage zum Militärdienst. Ich bin Ausländer und lebe seit 2 Jahren in Deutschland. Mein Herkunftsland heißt Rumänien. Es gehört beiden, der EU und dem NATO. Ich wollte gern wissen, ob die Ausländer die von einem Land das in der EU ist und auch dem NATO gehört, den Militärdienst in Deutschland beitreten können, obwohl die keine deutsche Staatsangehörigkeit haben.

Ich freue mich auf eure Antworten. Ich danke euch im Voraus!

...zur Frage

Ist die Deutsche Gesellschaft momentan wegen Migration gespannt und besorgt?

Fast 95% der Deutschen fragen mich , ob ich nach dem Studium hier in Deutschland bleiben werde . Sie haben Angst , dass ich hier bleibe . Sie wollen dass Deutschland nicht viele Auslaender hat . Ich kann das verstehen .

Aber heisst das , dass etwas mit der deutschen Gesellschaft momentan nicht stimmt ?

also die Leute haben Angst vor der Zukunft und der Gesellschaft .

Also bietet z.b Australien momentan eine sicherer Gesellschaft ?

...zur Frage

Viele Ausländer in Deutschland gut oder eher nicht so gut?

Wie ist eure Meinung über ausländer in Deutschland, egal wo man ist in welcher stadt oder egal wo sieht man sehr sehr viele Ausländer, auch kein Wunder wieso unser Nationalteam so unglaublich viele Ausländer hat ( Rüdiger, Boateng, Khedira, Gündogan, Özil, Gomez etc. ) viele haben sich gewundert wieso Sane und Mustafi nicht im Wm kader waren , aber selbst die zwei sind keine reinen deutsche. BTW frag ich mich bis heute noch wieso Sane nicht dabei war, bei Mustafi kann ich es absolut verstehen.

Ausländer dominieren ganz klar Deutschland, selbst sogut wie alle „deutschen Rapper“ sind kaum deutsche sondern Ausländer.

Italien ist zum Beispiel ganz anders, sie wollen fast nur einheimische in Ihre Land haben.

Was ist eure Meinung ? Passt es so in Deutschland wie es gerade so ist oder wollt ihr Änderungen haben ?

Meiner Meinung nach passt es nur halbwegs, da es schon sehr sehr viele dumme Ausländer gibt hier, die nur auf Stress sind und streiten wollen. ( z.B in Berlin )

aber ganz über Ausländer kann ich mich auch nicht beschweren, da mein Freund ( Wurzeln aus Costa Rica ) und ich ( Wurzeln aus Russland ) hier wohnen und leben dürfen, und somit ja selber Ausländer sind in Deutschland, wir sich aber benehmen wie einheimische und kaum Deutschland kritisieren und disrespektieren , sowie es leider sehr viele Ausländer hier machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?