Ist Deutschland wirklich am 2. Weltkrieg schuld oder schreiben die Gewinner die Geschichte?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Hallo,

erstens: Ja, Geschichte wird in der Regel eher von den Gewinnern geschrieben.

zweitens: Ja, Deutschland (oder besser gesagt das deutsche Reich unter Adolf Hitler) trägt die Hauptschuld am zweiten Weltkrieg. Deutschland hat einen Angriffskrieg geführt und Hitler hat Vorwände gesucht, diesen durchführen zu können.

Die anderen Mächte Europas haben lange mit Ihrer Politik versucht, Hitler mit Zugeständnissen ruhig zu stellen. Letztendlich wollte Hitler diesen Krieg aber um jeden Preis.

Sicherlich gibt es aus neutraler Sicht Aspekte, die die Politik anderer Länder in den späten 30er Jahren nicht gut dastehen lassen. Die gibt es immer.

Aber nur weil mir die Politik der anderen in einigen Punkten missfällt, beginne ich keinen Krieg. Dann verhandle ich mit denen und erreiche einen Kompromiss. Hitler war aber nicht zu Kompromissen gewillt.

drittens: Ja, eine Manupulation der Gesellschaft findet immer und überall statt. Bei uns liegt es u.a. daran, dass die komplette deutsche Presse in den Händen weniger reicher Familien liegt. Klar steht in der WELT das gleiche wie in der BILD, beides gehört zu Springer.

Auch das ist aber nichts verwunderliches. Wenn mir eine Zeitung gehören würde und ich somit die Entscheidungsgewalt darüber habe, was gedruckt wird und was nicht... sicher würde ich auch eher das drucken, was mir bei meinen Interessen hilft.

viertens: dein Link fehlt. Die meisten Argumente von Verschwörungstheorien (so bezeichne ich es jetzt mal ungesehen) klingen erst mal logisch (sonst würden sie nicht so viele für wahr halten), lassen sich aber meist auch wissenschaftlich recht einfach widerlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst schreiben zwar die Sieger die Geschichte, das gilt hier aber nicht ausschließlich, da wir als Verlierer unsere eigene Geschichte schreiben.

Beim WKII ist die Lage ziemlich eindeutig. Hitler wollte den Krieg und er bekam ihn. Anfangs bejubelten auch die Volksmassen den Krieg, bis sie merkten, worauf es letztlich hinausläuft. Um die Kriegsschuld von Deutschland wegzudiskutieren, muss man schon arge argumentative Verrenkungen anstellen.

Anders sieht es da beim 1. WK aus. Da kann man trefflich streiten, ob Deutschland wirklich die Schuld dran trägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja die Geschichte wird von den Siegern geschrieben, aber dennoch ist der 2 WK sicher eines der wenigen  Ereignisse, bei denen die Kriegsschuld nun wirklich eindeutig ist.  Insbesondere die britische Regierung hat sehr lange die territoriale  völkerrechtswidrige Ausdehnung des Reiches toleriert.

Ich würde deiner Aussage jedoch in weiten Teilen zustimmen, was den ersten Weltkrieg angeht !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist eigentlich egal, wer Geschichte und Geschichten schreibt, solange diese auf Fakten basieren.Die Geschichte des 3. Reiches und 2. Weltkrieges ist gut dokumentiert, in den einschlägigen Geschichtsbüchern und Dokus kommen alle Seiten zu Wort.

Was mir weniger gefällt, ist der Versuch von sogenannten Geschichtsrevisionisten, die Geschichte der Zeit von 1933-1945 umzuschreiben, ohne wirklich Fakten liefern zu können. Was sie liefern, sind Behauptungen und Indizien, die aus dem geschichtlichen Kontext gerissen werden, z.B. die erste Mobilmachung Polens 1939.

Warum gab es diese Mobilmachung eigentlich? Um Deutschland anzugreifen oder weil der polnische Generalstab sich ausrechnen konnte, wer nach Österreich und der Tschechoslowakei das nächste Opfer Deutschlands sein würde?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bin dann auf eine Doku gestoßen die alle Geschehnisse aus einer sehr neutralen Blickwinkel erzählt hat

Wie definierst du eigentlich neutral? Das ist ziemlich offensichliche Geschichtsklitterei.

wie kann es dann sein das das Video noch online ist?

Weil es in Deutschland keine Zensur gibt und das Aufstellen falscher Behauptungen grundsätzlich nicht verboten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

erst jetzt, wo alle Komparsen des Dramas "Krieg" verstorben sind, gibt es neutralere Berichte über den Konflikt.

Man muß auch in Betracht ziehen, daß es auch vor dem zweiten Weltkrieg, um die Wirtschaftkraft Deutschlands und der umliegenden Länder ging.

England wollte schon vor dem ersten Weltkrieg ihre Macht über die Weltmeere behaupten. Albion war daher skeptisch als Wilhelm II seine Marine ausbauen ließ, und fürchtete um ihre Vorherrschaft auf den Weltmeeren...

Man hatte auch Deutschland auferlegt, alle ihre Produkte mit dem Stempel "Made in Germany" zu vesrsehen, was sich als Schlag ins Wasser erwies, weil  die Produkte aus Deutschland gut waren, und das quasi als "Eigenmarkenauszeichnung" wurde.

Insbesondere nach dem zweiten Weltkrieg, wurde darauf geachtet, erst mit der sog. "Entnazifizierung" und dann mit dem Umerziehungsprogramm (Schulen), das Denken und Handeln in D. nachträglich zu ändern, bzw.. zu beeinflußen.

Es gab sogar einen Morgenthau Plan... aber darüber will ich nicht sprechen, man kann sich selbst ein Bild davon machen (Google u. andere Portale). Dieser Morgenthau Plan kam aber nicht zum Zuge, da er zu drastisch war, und da die Amerikaner Ende der Vierziger - Anfang der Fünfziger - darum bemüht waren ein stärkeres Deutschland als Bollwerk gegen die Russen zu errichten (Marshall Plan, Nato, Stationierung von Truppen).

Sicher liegt es im Interesse jeder Siegermacht Propaganda für ihre eigenen Interessen zu betreiben, zur Zeit der Römer war es auch nicht anders.

Emmy.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
31.08.2016, 11:57

Dass das Deutsche Reich nicht die Alleinschuld am 1. WK hat, bestreitet heute niemand mehr.

Dass das Deutsche Reich den 2. WK begonnen, steht demgegenüber eindeutig fest.

7
Kommentar von archibaldesel
31.08.2016, 12:00

Schöner Beitrag, hat nur leider nichts mit der Beantwortung der Frage nach der Kriegsschuld zu tun.

2

Ja, Deutschland war verantwortlich für den 2. WK. In deiner Dokumentation wird einiges durcheinandergewürfelt:

  1. Ja, Deutschland hat einen Korridor nach Danzig gefordert, aber der hätte nun einmal über polnisches Gebiet geführt. Und man kann nicht einfach ausländisches Territorium einfordern. Bzw. fordern kann man schon, aber man kann nicht einfach in fremde Länder einmarschieren, wenn die nicht freiwillig Territorium abtreten
  2. Danzig war keine deutsche Stadt, sondern stand unter dem Mandat des Völkerbundes
  3. England hat sich nicht "einfach eingemischt", sondern hatte genau wie Frankreich, ein Militärbündnis mit Polen. das war den Nazis durchaus bekannt, die Konsequenzen eines Einmarschs können nicht überraschend gewesen sein
  4. Der Einmarsch in ein Nachbarland ist immer eine kriegerische Handlung. Das lässt sich nicht wegdiskutieren. Und da die Wehrmacht in Polen einmarschiert ist und Polen den Krieg erklärt hat, ist Deutschland selbstverständlich verantwortlich für den dann folgenden 2. Weltkrieg.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
31.08.2016, 11:56

DH!

3
Kommentar von TactiX
31.08.2016, 12:03

Gut und wie erklärst du das Polnische Landkarten aus dem 2 Weltkrieg existieren deren Grenzen Durch Deutschland führen, und was ist mit dem Video Material von Hitler selbst wie er die momentane Politische "Lage" erklärt? Es gibt zu viele beweise 

1

Ja, Nein, ... kompliziert ...

Was aber sicher ist: Der Sieger schreibt die Geschichte. Was nun Hitlers Intentionen angeht, so hat er diese bereits lange vor dem Krieg in dem Buch "Mein Kampt" dargelegt. - Von Transitstrecken nach Danzig und einer Einigung mit den Polen steht zumindest dort nichts drin; dort klingt das doch ein wenig anders!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TactiX
31.08.2016, 11:42

Genau das macht mich eben stutzig ! es gibt zu viele Geschichten von ein und der selben Geschichte 

0

Nein, die Deutschen waren die Opfer [Ironie aus]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss sicher nicht darüber diskutieren, wer wem den Krieg erklärt hat. Damit ist alles gesagt, was es dazu zu sagen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TactiX
31.08.2016, 11:40

Es wurde Deutschland im 2 Weltkrieg Kriegserklärungen von 53 Ländern gemacht ist das nicht irgendwo eigenartig?

1

Offensichtlich bemühen sich auch die dauerversagenden Verlierer darum, Geschichte aus ihrem Blickwinkel zu schreiben.

Insofern widerlegst du mit deinem Hinweis deine Eingangsthese schon selber als alberne Polemik. :-)

Ferner ist es auch nichts Neues, dass die dauerversagenden Verliere der  deutschen Rechten legitimtionsideologische Konstrukte ersinnen, um ihre vernatwortung für den Ausbruch des 2. Weltkriegs zu relativieren und anderen in die Schuhe zu schieben.

Schließlich hat ihnen das ihr Adolf doch schon mit dem fingierten Überfall auf den Sender Gleiwitz vorexerziert.

Lies weniger braunen Dreck, sondern seriöse Darstelungen der damaligen Geschichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hitler hat immer zugegeben, dass er Lebensraum im Osten anstrebt und sich niemals mit den Grenzen von 1914 zufrieden geben wird. Der Anschluss Österreichs und die Annektierung der Slowakei haben das sehr früh gezeigt.

Die ganze Danzigfrage war auch nur eine einzige Provokation. Selbst wenn Polen nachgegeben hätte, Deutschland hätte diesen Krieg angefangen. So oder so! Es gibt da nichts gut zu reden und eine Verklärung der Geschichte im Sinne "der Krieg wurde den Deutschen aufgezwungen" ist nichts weiter als gefährlicher Geschichtsrevesionismus.

Deutschland trägt die alleinige Kreigsschuld für den Konflikt in Europa. Das Blut von über 50.000.000 Menschen wird für immer die deutsche Identität beschmutzen und mahnt hoffentlich davor was passiert wenn Nationalismus und Faschismus regieren.

Diese Erbschuld wird Deutschland nie mehr los und das ist auch gut so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
31.08.2016, 11:48

Summa cum Laude - perfekt politisch korrekt ! -

1

Natürlich hat Hitler nicht offen zugegeben, den Krieg gegen Polen begonnen zu haben. Wehrmachtssoldaten haben einen polnischen Angriff auf den Sender Gleiwitz inszeniert, den das Deutsche Reich dann entsprechend "beantworten" konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland ist am Zweiten Weltkrieg schuld.

Hitler hat in "Mein Kampf" schon Jahre vor dem Krieg angekündigt, dass er diesen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TactiX
31.08.2016, 11:37

Und was ist wenn dieses Buch nicht von Hitler ist sondern genauso von Leuten geschrieben wurde die wollen das wir genau das glauben??

1
Kommentar von AHepburn
31.08.2016, 11:41

Das auch nur ansatzweise in Betracht zu ziehen ist auf allen erdenklichen Ebenen Schwachsinn.

2

Ich bin in der NS Zeit aufgewachsen. Wir sind manipuliert worden. Es gab nur zensierte Nachrichten.

Wir werden auch heute manipuliert, trotz Pressefreiheit.

Zum 2. Weltkrieg. Es ist kaum widerlegbar, dass Hitler nicht den 2. Weltkrieg begonnen hat.

Wer die Geschichte aufarbeiten will, muss schon etwas weiter zurückgehen. Hitler schrieb das Buch "Mein Kampf" schon lange vor dem Ausbruch des 2. Weltkriegs. Seine Absichten waren dort eindeutig beschrieben. Hatte das niemand gelesen?

Hitler machte sich den Versailler Vertrag zu nutze, der das deutsche Volk außergewöhnlich belastet hatte.

Deutschland war nur ein leicht bewaffnetes Heer im Versailler Vertrag zugestanden. Warum wurde Hitler nicht in seine Schranken gewiesen, als er begann aufzurüsten. Hätte man ihn ausgebremst, hätte es keinen 2.Weltkrieg gegeben. 

Wer die Geschichte realistisch aufarbeiten will, muss Antworten auf diese Fragen suchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bin dann auf eine Doku gestoßen die alle Geschehnisse aus einer sehr neutralen Blickwinkel erzählt hat.

Bezweifle ich, und zwar ohne diese Doku überhaupt gesehen zu haben.

Polen sehr unangebracht reagiert hat.

Sach bloß.

Was denkt ihr?

Dazu?
Nix.
Ich muss da nix denken - ich weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TactiX
31.08.2016, 12:07

genau diese Reaktion wird ja auch von dir erwartet, alles abstreiten und nichts in Betracht ziehen.

Ich muss da nix denken - ich weiß.

Genau das

2

Naja eig egal wer angefangen hat. Der Holocaust ist Extrem gewesen. Daher ist und bleibt hitler in meinen augen der böse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrHilfestellung
31.08.2016, 11:59

Ich würde wetten, dass der*die Fragesteller*in auch den Holocaust leugnen würde, wenn das nicht strafbar wäre. 

Das ist natürlich nur Spekulation und ich will TactiX natürlich keine Straftaten unterstellen.

2

Der Verlierer ist immer der Schuldige.

Du schreibst, 90% der Westpreußen (Danzig) waren Deutsche. Stimmt! 
Ostpreußen auch. 

Jetzt kommt meine Meinung. Der Putin ist nicht besser als der Hitler.

Der Hitler hat sich am Anfang diese Gebiete geschnappt. Das macht der Putin in letzter Zeit mit der Ukraine. Oder irre ich mich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sachsenbruch
01.09.2016, 10:49

Auch eine Antwort ...

Gäbe es eine Frage dazu, würde sie ja vielleicht passen. Ist aber völlig egal; denn diese Frage steht hier gerade nicht. Du solltest sie statt bei GF auf "Antwort sucht Frage" einstellen.

3

Warum sollte Deutschland sich denn dann selbst als die miese sau darstellen? Das macht doch keinen Sinn... Wenn wir in den Geschichtsbüchern alle schön schreiben würden würde ich dir recht geben
Aber das tun wir nicht, sondern wir wissen sehr wohl um die deutsche Vergangenheit
Und da es noch nicht viele hundert Jahre er ist gibt es sogar noch Zeitzeugen  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind Fakten. Und es leben noch genug Leute aus diesem Zeitraum, die du fragen könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
31.08.2016, 12:03

Er will es aber gar nicht wissen, sondern glaubt lieber an den Schwachsinn, den er und einige andere Leute sich zusammen gesponnen haben.
Gottseidank gibt es nicht allzu viele von diesen Spinnern.  

4

Was möchtest Du wissen?