Ist Deutschland nun ein Einwandererland geworden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zuwanderung über die Blaue Karte gibt es doch schon seit Jahren, wieso fragst Du endlich?

auch Einwanderung als Gastarbeiter seit den 50zigern und später 

sowie die größte Gruppe der  Zuwanderung, aus ehemaligen Ostblockstaaten, mit  deutschen Wurzeln von vor Jahrhunderten

Polen stellt z.Z. die größte  Gruppe von EU-Gastarbeitern, die wohl dauerhaft bleiben, da Polen ja ein wirtschaftlich sehr schwaches Land ist und politisch ein merkwürdiges Verhalten an den Tag legt, gegen die EU- Abkommen verstößt.

 Menschen die aus Kriegsgebieten geflohen sind, sind erstmal keine Einwanderer, sondern  Schutzsuchende, die unfreiwillig ihre Heimat verlassen, genau wie Klimaflüchtlinge, die wollen meist zurück, wenn in der Heimat wieder lebensfreundliche Bedingungen bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh weit genug in der Geschichte zurück und wir haben alle Ahnen sonstwo.

Stimmt also nicht, wenn man nur großzügig genug denkt. Dann ist es nämlich jeder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2014 waren es 16,4 Millionen Einwohner mit Migrationshintergrund. 

Einwohnerzahl Deutschland: 81,2 Millionen (2014)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?