Ist Deutschland ein sicheres Land?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Deutschland ist so sicher wie nie zuvor. Die Zahlen der Gewaltkriminalität sinken von Jahr zu Jahr, Terrorgefahr gibt es nahezu keine - im Vergleich zu den 70er oder 80er Jahren sind wir nahezu frei von Terroranschlägen.

Dass dennoch viele Menschen Angst haben, liegt an Zeitungen wie der BILD, die Ängste geradezu heraufbeschwören und auch an der immer kleiner werdenden Welt. Wenn heute in einem Dorf in Südindien ein kleiner Hund an die Ecke eines Hauses pullert, steht morgen in der BILD "Monsterhund fällt  Menschen an! Deutschland hat Angst!"

Und natürlich liegt die Angst, die manche haben, auch an geringer Intelligenz und der damit verbundenen geringen Medienkompetenz. Wer nicht zwischen der Seriösität öffentlich-rechtlicher Nachrichtensendungen und der von wirren Youtube-Filmchen unterscheiden kann, der ist empfänglich für Ängste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland wird nicht unsicherer, wir sind nur immer besser und genauer informiert. Ich kann jederzeit die Nachrichtenapp auf meinem Handy öffnen und weiß genau, wo mal wieder etwas schlimmes passiert ist. Da häufig nur über das Leid und Übel in der Welt berichtet wird, kann es einem durchaus so vorkommen, als wären alle Menschen verrückt geworden und man müsse Angst um sein Leben haben. Das kann krank machen.

Noch vor 40 Jahren hat die RAF Anschläge verübt, das Thema ist für Deutschland also nicht unbekannt. Wir gehen heutzutage nur anders damit um. Es ist zwar statistisch gesehen um einiges wahrscheinlicher, vom eigenen Partner ermordet zu werden, aber plötzlich traut sich keiner mehr auf einen großen Platz, da blanke Panik. Uns werden eben nur diese extremen Fälle präsentiert. Dass die Lebenserwartung immer weiter steigt wissen vermutlich viele Menschen gar nicht. Allein wie gut ausgebildet unsere Polizei ist, es werden soviele dieser Straftaten aufgeklärt.

Also ich fühle mich sehr sicher hier in Deutschland und ich bin dankbar, dass ich in Frieden leben darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von don2016
23.01.2017, 00:33

...sehr gute Worte...liebe Grüße

0

Ein Populist behauptet Deutschland sei sicher und streut den Menschen Sand in die Augen.

Die Kriminalitätsstatistiken sprechen eine andere Sprache, insbesondere die Eigentumsdelikte sind in Deutschland besonders hoch. Dafür werden organisierte Banden aus dem Osten und aus dem Balkan verantwortlich gemacht. Deutschland gilt auch als ein Rückzugsgebiet für ausländische verbrecherische Organisationen wie z.B. die Maffia aus Italien. Weiterhin wird in Deutschland in hohem Maße Geld gewaschen. Nach Meinung der OECD ist Deutschland in dieser Frage führend.

Bisher galt Deutschland für islamischen Terror als sicher, das hat sich aber geändert.

Wir konnten in den letzten Jahren einen massiven Stellenabbau bei den Polizeikräften feststellen können. So hat man z.B. die Polizeistation in meinem Wohnort (12 Tsd. Einwohner)  geschlossen und sind jetzt auf die Polizeikräfte der Nachbarstadt angewiesen. Nach einem Einbruch im Nachbarhaus musste ich die Sicherheit meiner Wohnung überprüfen lassen und entsprechend aufrüsten.

Wie man aber aus der Presse erfahren kann, ist die Situation an den östlichen Grenzen zu Polen und Tschechien noch viel schlimmer als bei uns hier im Dreiländereck zu Frankreich und der Schweiz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach Antwort -> Ja... eines der sichersten der Welt....

Begründungen gibt es hier bereits reichlich..

Wir bewerten Sicherheit meist nach unserem subjektiven Sicherheitsgefühl, das von Presse, Lichtverhältnisse, Töne etc geleitet wird.... und da können wir uns Dank Bild und Dunkelheit auch an den sichersten Orten fürchten und Angst vor Übergriffen oder Anschlägen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland ist nicht mehr so sicher wie es früher einmal war, daran kann es keinen Zweifel geben und die Menschen spüren die Unterschiede zu früher, natürlich ist Deutschland immer noch sicher im weltweiten Vergleich, aber das spielt für den Deutschen der nur sein Land kennt keine Rolle. Es macht auch einen Unterschied ob die Kriminalität nur in gewissen Millieus stattfindet, z.B. Rocker oder Gangs untereinander, oder es Übergriffe auf völlig Unbeteiligte gibt, gerade letzteres scheint sich in Deutschland zu häufen.

Die Statistiken sind wertlos wenn keine Täter verurteilt werden siehe Silvester 2015/16 oder die Menschen erst garnicht mehr zur Polizei gehen.

Außerdem explodieren die Zahlen bei Wohnungseinbrüchen, was die Bewohner traumatisieren kann. Ich hab auch ein Jagdmesser am Nachttisch griffbereit, weniger aus konkreter Angst, aber es kann nicht schaden für den Fall der Fälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lachlan
22.01.2017, 08:13

Trumpete, die Wohnungseinbrüche der meist aus dem osteuropäischen Raum stammenden Täter sind schon seit Jahren  ein Problem. Es bringt nichts, das jetzt in einen anderen Zusammenhang zu setzen und aufzubauschen.

Dein Jagdmesser hilft Dir auch nicht, wenn da wirklich ein Einbrecher kommt. Diese Einbrecher können ganz bestimmt besser damit umgehen als Du.

Ich finde, der Buchtitel von Michel Moore "Stupid White Man." lässt sich vielfach verwenden. So auch hier. ;)

0

Ich finde schon dass deutschland recht sicher ist allerdings kann überall was passieren wie zum beispiel in berlin oder so und krimminell gibt es auchüberall aber im vergleich zu anderen ländern würde ich behaupten dass wir sicher leben wenn wir nicht gerade in einer sehr unsicheren wohnung leben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimmt man langfristige Daten wird Deutschland immer sicherer. Nur wenige Länder (Norwegen, Island) haben weniger Verbrechen. In den USA gibt es pro Einwohner 5 mal so viele Morde, in Russland 10 mal.

http://www.laenderdaten.de/kriminalitaet/mordfaelle.aspx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass man Menschen ohne geklärte Identität hier einreisen lässt stellt auf jeden Fall ein erhöhtes Sicherheitsrisiko dar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lachlan
21.01.2017, 09:01

vandaxx, das hast Du aber schön nachgeplappert.

Menschen ohne geklärte Identität gab es auch schon vor der Flüchtlingswelle und die kommen auch ohne die Flüchtlingswelle. Nur hat sich bislang niemand offentlich Gedanken darum gemacht. Jetzt ist das Bestandteil einer Hetzpolitik besonders der AfD, die nur mit den Ängsten der Menschen spielt und davon lebt, dass sie immer wieder neue Ängste produzieren. Durch die heutige Überfülle an Informationen, zu denen dann noch die bewußt produzierten Fakenews kommen, sind die Menschen verunsichert. Aber die eigentliche Sicherheitslage hat sich nicht verschlechtert.

Das Leben an sich ist ein Sicherheitsrisiko, aber wer sich davon beeinflussen läßt, hat schon verloren und zwar nicht nur an Lebensqualität.

2
Kommentar von vandaxx
21.01.2017, 11:50

Nein das ist meine eigene Meinung und hat weder etwas mit AfD noch Fakenews zu tun. Illegale wird es immer geben, die bekommen dann aber auch keinerlei Leistung vom Staat.

0

Natürlich ist Deutschland sicher.

Du solltest vor den Flüchtlingen keine Angst haben denn die meisten von ihnen sind voll nett und es gibt überall Ausnahmen.

Deutschland ist genauso sicher wie vorher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland an sich ist schon sicher, aber ich denke, das wird sich ändern.

An den letzten stattgefundenen Anschlägen ist zu erkennen, dass Deutschland nicht mehr so sicher ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sachsenbruch
20.01.2017, 22:28

Du hast da genauere Informationen?

1

Rechtspopulisten sind diejenigen, die mit einfachen Lösungen prahlen, aber nicht umsetzen. Deutschland ist im Vergleich zu den anderen Ländern, eins der sichersten Länder der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?