Ist Deutsch die Hauptsprache der EU?

10 Antworten

Nein,das glaube ich nicht.Mein Sohn war 6 Monate in Brüssel, wo er sein Praktikum machte.Er studierte damals ,Europäisches Verwaltungsmanagement.Er hat es im Eu Parlament absolviert.Dort sprach man höchst30 Prozent deutsch.Alles andere wurde in Englisch gesprochen/besprochen.

LG

Das war aber wohl noch vor dem Brexit?

1
@Superhoden

Das war 2016.Also ja,vor dem Brexit.Trotzdem bleibt Englisch die Haupsprache dort.LG

2

30% deutsch ist dann aber trotzdem beachtlich hoch, vielleicht ist es auch einfach so, dass deutsch eine relativ präzise Sprache ist.

0

Nein.

Die Lingua Franca ist und bleibt in der EU weiterhin Englisch.

Auch bei einem engeren politischen und wirtschaftlichen Zusammenwachsen sehe ich da keinerlei Notwendigkeit einer Vereinheitlichung auf die deutsche Sprache.Auch dann wäre eher Englisch wichtiger...

Es kommt nicht auf die Muttersprache an, sondern auf die Sprachen, die beherrscht werden. Also schau auf die "Total" Spalte, nicht auf die "First Language" Spalte. Da steht Deutsch halt nur auf zweiter Stelle.

Die Iren würden sich dann doch aber ziemlich als Häuptlinge fühlen, wenn die ganze EU Englisch spricht, zum Teil auf nicht gerade sehr hohem Niveau, und sie sind die einzigen die es als Muttersprache benutzen?

0
@Superhoden

"Häuptlinge"? Achja, stimmt, es ist ja schon wieder Karneval...

Im Ernst: Wenn die ganze EU Gaedhilge sprechen würden, könnten sich die Iren etwas darauf einbilden. Englisch hingegen ist die Sprache der Besatzer.

1

Englisch wird jetzt, nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs, die "Hauptsprache" in den EU-Organen bleiben. Allerdings wird sich dieses Englisch weiter verändern – vom British Standard English zu einem EU Standard English.

Der italienische Sprachwissenschaftler Marko Modiano, der an einer schwedischen Universität forscht, berichtete der britischen Zeitung "Financial Times", Menschen mit anderen Muttersprachen, die in den EU-Organen Englisch sprechen, neigten dazu, viel weniger Sprachbilder zu verwenden als die Briten. Sie erfänden aber auch neue Sprachbilder. Auch grammatische Neuerungen tauchten auf, so Konjunktionen, die nicht nötig seien, und Artikel verschwänden. Begriffe, die im UK nicht unbedingt verstanden werden, etablierten sich ebenfalls, und in Brüssel verstünden sie alle ...

Mehr hier (anmelden):

dw.com/de/nach-dem-brexit-eu-behördensprache-bleibt-weiter-englisch/a-50679475

Woher ich das weiß:Recherche

Und die Briten sehen dabei zu, wie ihre Sprache verhunzt wird.

0
@Ju202

Falls dies geschehen sollte, würden sie sofort wieder der EU beitreten.

0

Nein, auch nach dem Brexit ist und bleibt Englisch die Arbeits- / Hauptsprache der EU.

(Münchner Merkur 04.02.2020)

AstridDerPu

 - (Politik, Deutsch, Deutschland)

Was möchtest Du wissen?