Ist der Zusammenbruch der deutschen Zivilisation in der Zukunft wegen einem Mangel an Talent und Intelligenz vorprogrammiert?

13 Antworten

Ein Ingenieur schafft vier Arbeitsplätze in Fertigung, Zulieferindustrie und Vertrieb.

Lassen wir diese Aussage mal so stehen! Dann muss allerdings bedacht werden, dass eben diese Arbeitsplätze in den genannten Bereichen auch besetzt gehören!

Ein Land, in dem man bereits als Versager gilt, wenn man nicht studiert und oder seinen Master oder Bachelor gemacht hat, kann einfach nicht funktioniren!

Schon alleine deswegen, weil das Niedermachen der "einfachen" Leute zu selbstwertproblemen und damit verbunden zu Ausfällen führt. Angefangen bei "null Bock" bis hin zu handfesten Depresionen.

Es ist nichts schlimmes daran, wenn man "nur" Müllmann, Hausmeister, Dachdecker, Installateur, elektriker, Zimmermann, Schreiner, Fliesenleger, Maurer, Verputzer, Krankenschwester, Reinigungsfachkraft, Friseur, Kassierer .... ist

Das sind alles samt tätgigkeiten, auf die man, macht man es richtig, stolz sein kann und darf.

Ich sehe das Problem viel mehr darin, dass sich solche leute zwar einen 80" Flachbildschirm leisten können, aber weder den Strom, ihn zu betreiben, noch die vier Wände, um ihn an einer davon aufzuhängen.

lg, Anna

Aber unsere Juristen kompensieren das doch oder kommt bei denen nichts Brauchbares raus?

0
@gotik

So ganz verstehe ich das nicht! MEISTENS wenn ich es mit Anwälten zu tun hatte, ging es garnicht um ihr, sondern um mein Berufsfeld. aber eines weiß ich, Versicherungsvertreter sind weit aus schlimmer...

0

Ein paar kleine Denkanstöße, warum dieses Statement vielleicht ein wenig einseitig ist.

  • Warum sollte die "Zivilisation" zusammenbrechen, wenn Deutschland an Innovationskraft verliert? Auch Burundi hat eine Zivilisation, wenn auch nicht viel mehr.
  • Warum setzt Du die Befähigung zu Innovation und Produktentwicklung gleich mit Zivilisation? Unser Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell ist auf stetiges Wachstum ausgerichtet. Ein Faktor für Wachstum ist Innovation - aber auch nur einer. Ich kann auch Wachstum generieren, indem ich bestehende Dinge immer nur billiger anbiete - siehe China.
  • Das Schneeballsystem von wirtschaftlichem Wachstum verbraucht in zunehmendem Maße Ressourcen, die wir bald nicht mehr haben. Damit ist es Ursache des Klimawandels, der selbst ja wieder die Zivilisation bedroht. Ist es nicht herrlich ironisch, das Schnellballsysteme nach unserem Recht eigentlich verboten sind, aber das Geschäftsmodell Deutschlands darauf fußt?
  • Innovation und Schöpfungskraft ensteht nicht nur durch Informations- und Elektrotechnik, worauf sich die TU Darmstadt beruft. In einem post-apokalytischen Klimakatastrophenszenario braucht es vielmehr Grundlagentechnologien wie Maschinenbau.
  • Und noch eine Ironie: die durch das Klima ausgelösten Weltuntergangsszenarien sind ja eigentlich duch diese Berufsgruppen genau geschaffen worden. Mehr Maschinen, mehr Energieverbrauch. Mehr Innvoation, mehr Menschen, mehr Energieverbrauch. Hätte es diese Berufsgruppen nicht gegeben, wäre die Welt noch auf Steinzeitniveau, aber die Überlebensfähigkeit der Zivilisation wäre gesichert.

Was ich sagen will, ist, dass unser wachstumsorientiertes Gesellschaftsmodell die Zivilisation tötet, aber gewiss nicht ein Mangel an den Leuten, die dieses Modell am Laufen halten.

muss dir ein wenig wiedersprechen,sicher gibts gute ingenieure hab in meiner langen berufslaufbahn einige kennengelernt die konntest in der pfeife rauchen und arbeitsplätze haben die mit sicherheit nicht geschaffen.verbesserungsvorschläge kamen aus der praxis von der facharbeiterklasse

Das Niveau an den Hochschulen sinkt seit Jahrzehnten. Viele Jungabsolventen die ich kennengelernt hab sind sehr von sich eingenommen und wollen schnell Mut wenig Aufwand viel Geld verdienen. Das tun sie mit dem was sie gelernt haben - durch viel reden sich gut darstellen, nur leider ist das oft heiße Luft. Die wenigen die tatsächlich durch Fachwissen und Intelligenz eine Firma vorantreiben werden meist nicht wahrgenommen und gering geschätzt sind aber noch der Garant für die Existenz von Firmen. Gibts die mal nicht mehr wird der Zusammenbruch unausweichlich sein.

Auch Japan.

“Unless something changes to cause the birth rate to exceed the death rate, Japan will eventually cease to exist," Elon Musk warned Sunday

„Wenn sich nicht etwas ändert, das dazu führt, dass die Geburtenrate die Sterberate übersteigt, wird Japan irgendwann aufhören zu existieren“, warnte Elon Musk am Sonntag

0
@neuseeland222

Herzchen,

was verstehst du eigentlich nicht daran, dass die Erde ohnehin schon überbevölkert ist?

Wir täten gut daran, weniger zu werden.

0
@Kristall08

Das ist fuer Afrika gut.

Wer wird dann die Hochentwicklung vorantreiben, wenn Japan weg ist? hahaha

0
@neuseeland222

Wenn die in Afrika alle so sind wie du, wäre von dem Kontinent nicht viel zu erwarten.

0
@Kristall08

"Wenn die in Afrika alle so sind wie du,"

Dagegen spricht Gott sei Dank die Gaussche Normalverteilung 😁

1

Nein die Wirtschaft wird eher wegen dem Normalen Arbeitermangel ausgebremst.

Wenn niemand mehr die Fabrikhallen , Autobahnen, Bahnlinien bauen und Glasfaserkabel legen kann , hilft ein Ingenieur der 4 Arbeitsplätze schafft auch nicht wenn diese nicht zu besetzen sind.

Was möchtest Du wissen?