Ist der Zucker im Magerquark schlecht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Magerquark ist nur Laktose enthalten.

Laktose ist zwar ein Zucker (Zweifachzucker aus Glukose und Galaktose) und kann vom Körper schnell aufgenommen werden, der Glukosespiegel im Blut steigt an und die Ausschüttung von Insulin wird hier gefördert. ABER: das in Milch und Milchprodukten enthaltene Calcium regelt die Insulinausschüttung gleichzeitig wieder runter.

Milch und Milchprodukte ohne extra Zucker gelten dadurch auch als Diabetes geeignet.

Was "schlecht" für deine Diät an den Grundstoffen sein kann: (schlecht eigtl eher indirekt, o. wenn man hauptsächlich diese Nährstoffart zu sich nimmt)

  • Insulin wirkt sich auf Wasserhaushalt, Stoffwechsel und Verwertung von KHs in Niere+Urin aus. Verbessert sich der Stoffwechsel durch erhöhte Ausschüttung von Insulin (fallabhängig), wird auch die Nahrung besser verwertet und der Wasserhaushalt normalisiert, was zu einer Gewichtszunahme führen kann.
  • Die schnelle Verwertbarkeit des Einfach- und Zweifachzuckers führt auch zu einem schnelleren Abfall deines Blutzuckerspiegel, viele reagieren hier mit Hunger, vermehrten Essen und höherer Menge. Diese Reaktion wirkt also der Diät entgegen, weswegen man bei jeder Diät darauf achten sollte, mehrheitlich langkettige KHs zu sich zu nehmen.

Was defintitiv gut ist:

Du betreibst Bodybuilding, kannst also das Calcium und die Proteine der Milch schon einmal hier gut gebrauchen. Zudem ist das Insulin durch seinen Einfluss auf den Stoffwechsel auch dafür zuständig, die Muskeln mit Nährstoffen zu versorgen, was wiederum beim Verdichten der Muskelmasse nötig wird.

Gerade nach dem Sport werden immer wieder Drinks und Gerichte auf Basis von Milchprodukten empfohlen, um eben hier zum einen nicht zu überzuckern (da natürlicher Zuckergehalt vergleichsmäßig doch recht niedrig) aber dennoch den Körper mit seinen erschöpften Reserven und Muskeln vor einem kompletten Abfall zu schützen und zu unterstützen bis bei der nächsten großen Mahlzeit die Reserven wieder komplett aufgefüllt werden und die langanhaltenden KHs zum Einsatz kommen.

Kommentar von Lemminge
08.05.2017, 23:32

Danke^^

0

Warum sollte Zucker in der Diät schlecht sein?

Du kannst beispielsweise 200g Zucker am Tag essen ( nur ein Beispiel, solltest du der Gesundheit wegen natürlich nicht) und trotzdem abnehmen, solange du dich im Kaloriendefizit befindest.

Das ist das einzige das zählt in der Diät. Wegen dem bisschen Milchzucker im Magerquark brauchst du dir keine Gedanken machen!

Klingt ziemlich unglaubwürdig aber naja
Solange du im defizit bist ist es unwichtig was drin ist sowas sollte ein jahrelanger bodybuilder doch wissen

Hallo Herzbaer90

Der Zucker ist einfach für keine wichtigen biologischen Prozesse in deinem Körper zu gebrauchen, enthält jedoch trotzdem Kalorien. Ich empfehle dir als Bodybuilder einen guten Whey Shake für morgens, vormittags, mittags, nachmittags und zum Abendessen. Und ebenso einen Shake kurz nach dem Training, am besten mit Maltodextrin, dann werden die Aminosäuren schneller gespalten und vom Körper aufgenommen.

Auf die Nacht hin nimmt du Casein, ein lange verdauliches Protein, welches den Muskelaufbau über die Nacht maximiert, indem es dem Körper bis zu 6 Stunden, nicht wie beim Whey Shake ca. 1 Stunde, hochwertige Proteine liefert.

Warum einen Shake und kein Magerquark: Erstens sind in einem hochwertigen Shake keine "unnötigen" Kalorienspender wie Lactose, zweitens ist das Aminosäurenprofil einiges besser. Vor allem an den essentiellen Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin, den sogenannten BCAAs, kann man sehen, dass ein Whey Shake eine weitaus bessere Lösung ist als Magerquark. Hier meine Empfehlung für einen günstigen und hochwertigen Whey Shake:

http://www.myprotein.ch/sporternahrung/impact-whey-protein/10530943.html

Und hier ein hochwertiges Casein-Produkt:

http://www.myprotein.ch/sporternahrung/mizellares-kasein/10798909.html

Und noch Maltodextrin:

http://de.myprotein.com/sporternahrung/maltodextrin/10530114.html?autocomplete=productsuggestion

Ich wünsche dir viel Erfolg und guten Appetit!

Was möchtest Du wissen?