Ist der youtube Converter legal? In manchen Seiten steht legal oder illegal bin total verwirrt.?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo mc12345,

du brauchst dir erst einmal keine Sorgen zu machen: Du verstößt mit dem Download von Youtube-Videos nicht gegen das Urheberrecht!

Ein Youtube-Video herunter zu laden ist durch die Schrankenregelung der Privatkopie nach §53 UrhG gedeckt. Solange du die Videos/Songs nur privat selbst anhörst oder sie engen Freunden oder Familienmitgliedern vorspielst ist das völlig in Ordnung.

Anderes würde nur gelten, wenn du die Videos von einer "offensichtlich rechtswidrigen" Quelle herunter lädst. Und das ist bei Youtube generell nicht gegeben. Wenn du dort aktuelle Kinofilme oder Charthits auf Kanälen findest, die etwas unseriös aussehen, könnte das eine Grauzone sein.

Wenn du aber von offiziellen Kanälen der Musiker Songs herunterlädst oder Videos von Youtbern etc. ist das mit Sicherheit urheberrechtlich kein Problem.

Was du jedoch tust, wenn du ein Video von Youtube herunter lädst: Du verstößt gegen die Youtube-AGB, die so etwas verbietet.

Die Youtube-AGB ist aber kein Gesetz. Du kannst nicht angezeigt oder abgemahnt werden, weil du die Youtube-AGB verletzt. Das schlimmste, was passieren könnte, ist, dass dein Account gelöscht wird. Doch genau hier gehen die Meinungen jetzt auseinander:

Nicht wenige Juristen meinen nämlich, dass die Youtube-AGB überhaupt nur gültig sind, solange du mit deinem Account bei Youtube angemeldet bist. Wenn du dich ausloggst, gelten sie danach nicht mehr.

Fazit:

Du verstößt mit dem Donwload gegen keine Gesetzte. Es könnte lediglich sein, dass du gegen die AGB von Youtube verstößt. Das schlimmste, was dann aber passieren kann, ist dass dein Account gelöscht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal was Du an solchen Tools zum Download benutzt.Der Download von YouTube-Videos und Musik für den privaten Bereich ist immer noch eine rechtliche Grauzone. Es ist jedoch kein Fall bekannt, in dem jemand dafür belangt wurde. Wie auch – ist es doch selbst für YouTube unmöglich, zu unterscheiden, ob man das Video per Browser ansieht oder mit einem entsprechenden Tool auf die Festplatte zieht.Wie heißt es so schön: Wo kein Kläger, da kein Richter. Man kann weiterhin ohne allzu schlechtes Gewissen YouTube-Videos und Musik für private Zwecke herunterladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?