ist der Weltraum tot?

28 Antworten

Der fehler in deiner Frage ist der, dass du davon ausgehst, dass das Universum dir einen Sinn schuldet!

Unser Universum sieht so und nicht anders, anhand der physikalischen Gesetzmäßigkeiten, welche die Organisation vorgeben!

Stell dir eine Vertiefung in der Erde vor, dort wird sich zwangsweise Wasser sammeln, wenn es regnet, es entsteht eine Pfütze, die Organisation wird im Kleinen Maßstab genauso vorgegeben durch diese Gesetzmäßigkeiten wie im Großen!

Warum es so ist, also diese Gesetzmäßigkeiten existieren, weil es eben so ist, da muss kein Sinn hinter stecken! Lg

Hallo Radomira,

es gibt viel leeren Raum im Raum - aber auch unzählige Galaxien und Sternensysteme. Da mag unser Planet nicht der erste und letzte sein, der die Chance hatte, sich in habitabler Zone und dabei bewusstes Leben zu entwicken, ohne dieses oder sich selbst wieder zu vernichten oder inhabitabel zu machen.

Wir wissen noch zu wenig von habitablen Exoplaneten - und dürfen weiter gespannt sein.

Die Beobachtung, dass das Universum trcht dünn gesät ist, lässt vermuten, das es Leben kann (wie wir sehen) aber nicht veranlassen braucht.

Auch von einem externen Engineering kann bei der Fülle von Leere und Ödheit sonst überall eher nicht ausgegangen werden. Wären wir ein Labor, wozu dann alles andere nutzlos erscheinende Beiwerk.

Mit vielen lieben Grüßen

EarthCitizen

Das Wort "wozu" zielt auf eine Absicht, eine Zweckverfolgung. Das setzt generell einen Willen voraus, in diesem Falle einen allmächtigen Willen. Dessen Träger solltest Du nach seinen Absichten befragen. Befrage den bei der Gelegenheit in meinem Namen bitte auch gleich nach dem Zweck der Hurrikans, Blitzschläge, Überschwemmungen, Dürren, Bettwanzen und Colibakterien!

Und woher willst Du wissen, dass die Erde der einzige belebte Planet ist?

Was möchtest Du wissen?