Ist der Vermieter zur Auskunft verpflichtet über Verbleib der Kaution?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

normalerweise wird die kaution doch überwiesen und nich bar gezahlt! und soweit ich weiss wird die auch auf einem seperaten konto gehlten, die man bei einem auszug wiederbekommt. sobald keine schäden oder reperaturen der wohnung vorhanden sind. aber auskunft sollte der vermieter schon auf verlangen erteilen..

Barzahlung ist auch möglich. Ob es allerdings auch möglich ist, ein konto für alle Kautionen zu machen, weis ich nicht.

0

also "bar" leiste ich gar keine Zahlungen an einen Vermieter, auch nicht auf Wunsch. Natürlich muß der Vermieter auf Verlangen Auskunft über die Geldanlage geben können

ich normalerweise auch nicht. Es war kein Wunsch sondern Bedingung bei der Schlüsselübergabe.

0

es liegt doch eine quittung vor.

0
@Tabaluga1961

Barzahlungen wollen eigentlich nur unkoschere Leute haben, die diese als Einnahmen haben wollen , ohne sie dem Finanzamt anzeigen zu wollen. Eine Quittung ist oftmals problematisch wenn sie nicht 100% korrekt mit vollem Namen und Anschrift, Unterschrift, sowie dem Grund ausgefüllt ist

0

Ein Vermieter ist gesetzlich verpflichtet die Kaution zu ortsüblichen Zinsen anzulegen. Wie, bleibt ihm überlassen. Am bequemsten ist ein Sparbuch.(Bringt zwar nicht viel, kann ihm aber egal sein weils ja nicht sein Geld ist) Die anfallenden Zinsen können auf dem Sparbuch verbleiben oder jährlich an den Mieter ausgezahlt werden. Wende dich an den örtlichen Mieterverein !!

JA
Der Vermieter muss das Geld (Kaution) nach dem Gesetz von seinem Vermögen getrennt bei einer Sparkasse oder Bank aufbewahren. Er muss also ein sogenanntes Kautionskonto eröffnen.
Grundsätzlich hat der Mieter einen Anspruch darauf, dass der Vermieter ihn nachweist, dass die Mietkaution vom Vermietervermögen getrennt angelegt ist (LG Kiel WM 88, 266; AG Braunschweig WM 89, 17; AG Langenfeld WM 87, 350).

Hat der Vermieter die Kaution pflichtwidrig verbraucht, darf der Mieter in Höhe der Kaution die Monatsmiete einbehalten, um diesen Betrag dann als Kaution auf einem Sperrkonto anzulegen (LG Kiel WM 89, 1).

wie gesagt, ich wochne noch in der Wochnung, versuche seit fast zwei Jahren die Auskunft über Verbleib der Mietkaution zu bekommen. Gibt es eine Rechtssprechung zu Auskunftspflicht, auf die ich mich beziehen kann?

0
@Katharina6910

Habe ich doch geschrieben in meinem Beitrag: Grundsätzlich hat der Mieter....

Der Grund ist, der Vermieter soll sich das Geld nicht in die eigene Tasche stecken. Im Falle seiner Insolvenz wäre dann die Kaution für den Mieter verloren, so aber ist sie "konkursfest" angelegt. Darüber hinaus macht sich der vermietzer möglicherweise auch strafbar, wenn er die Kaution nicht ordnungsgemäß anlegt (BGH WM 96, 53; OLG Frankfurt WM 89, 138; LG Hamburg WM 90, 206).

0

Was möchtest Du wissen?