Ist der US-Wahlkampf eventuell nur Show und Donald Trump womöglich nur ein politischer Troll um Hillary die Präsidentschaft zu sichern?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Leider nein...

Der meint es ernst und ein Großteil der Amerikaner auch. Die Amerikaner lieben an ihm seinen Erfolg. Wenn er so reich ist, muss er gut sein - so denkt man in den USA - in Deutschland undenkbar. Ausserdem macht er auf starken Max. Er will die USA wieder stark machen. Auch das finden viele Amerikaner toll - sie wollen stolz auf ihr Land sein.

Dass er offensichtlich recht ungebildet ist und ein politischer Neuling stört niemanden. Man akzeptiert den Showfaktor. Das ganze wäre kein Problem, wenn die Demokraten einen vernünftigen Gegenkandidaten hätten. Aber H.Clinton ist nicht sehr beliebt in den USA. Sie gilt als Frau des Großkapitals und als nicht sehr glaubwürdig.

Das bedeutet, dass ein Präsident Trump drohen würde. Man hatte bei Ronald Reagan damals auch ganz große Bedenken und so schlimm wurde es nicht. Auch die US-Präsidenten - obwohl eigentlich sehr mächtig - haben eine Stab von Beratern und müssen sich vielen Sachzwängen beugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es den Amis in ihrer Einfältigkeit zwar durchaus zutrauen, halte das dann aber doch für eine Verschwörungstheorie.

Donald Trump ist genauso authenthisch, wie dass er prollig ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, so blöd wie die Amis sind hat er wirklich Chancen. Leider

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am anfang dachte ich auch der hat se nicht alle der trump aber vor kurzem habe ich gemerkt das er doch nicht so schlimm ist. er hat nämlich gesagt das er sich mit dem presidenten von nordkorea an einen tisch setzten will und damit hat er frau clinton einiges vorraus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mercubor
18.06.2016, 05:44

Wenn das tatsächlich stimmen sollte, dann hätte er sogar noch vor Obama den Friedensnobelpreis verdient...

0

Die einfachen werktätigen Menschen haben unendlich die Nase voll von der korrupten Etabliertenwirtschaft, die perfekt durch Merkel und Clinton vertreten wird.

Daher ist alles gut, was diese Marionetten ärgert und stört. Denn die sorgen seit so vielen Jahren nur für eine Schicht nicht: Die arbeitenden einfachen Leute. Stattdessen treiben sie die Staatsverschuldung in immer astronomischere Höhen und haben eins nicht: Ein brauchbares Konzept.

Würde anständig regiert werden, dann müßte sich das Volk sich nicht mit Leuten wie Trump wehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MatthiasHerz
12.07.2016, 21:28

Unter der Regierung Merkel schaffte der Bundesfinanzminister schon mehrfach keine Neuverschuldung im Bundeshaushalt.

Die Deutschen wählen demokratisch, und die "astronomischen Höhen" gab es vorher auch schon, also lass mal die Kirche im Dorf.

Wenn Merkel nicht mehr willst, dann mobilisiere bisherige Nichtwähler und sorge dafür, dass sie nächstes Mal nicht gewählt wird.

Im Übrigen bin ich auch ein einfacher Leut und fühle mich ganz gut versorgt. Etwas zu verbessern gibt es immer und überall, aber schlecht geht es uns hier wirklich nicht. Wie schon seit jeher in Deutschland, ist das Jammern auf hohem Niveau.

So viele Menschen sind angeblich unzufrieden, aber die wenigsten tun aktiv etwas, außer noch mehr zu meckern.

Organisiere einen Generalstreik und lege Deutschland friedlich lahm, wie es die Franzosen bei sich machen, wenn ihnen etwas gegen den Strich geht. Das wäre mal ein Zeichen, aber dafür müssten sehr viele Leute tatsächlich mal zusammenhalten und -arbeiten, tun sie aber nicht, weil die Zahl der Motzer und Meckerer in Wirklichkeit viel kleiner ist, als es den Anschein hat.

"Leute wie Trump" fallen nur denen unangenehm auf, die nichts verändert haben wollen. Ich finde ihn angenehm erfrischend. Soll er doch poltern. Wir werden sehen, was die US-Wahlen bringen. Daran ändern können wir eh nichts.

0

Ganz bestimmt nicht! Trump hat viele Anhänger und es ist nicht unwahrscheinlich, dass er der Präsident wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne Trump ist genauso real wie Bunga Bunga Chef Berlusconi oder  Grenzschutzmatrone von Storch. Diese antiliberalen, ugaesken Strömungen sind das Ergebnis degenerierter und politisch grotesk verdummter Gesellschaftsteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Trump ist ja von der Basis der Republikaner gewählt worden. Die würden so etwas bestimmt nicht mitmachen. Es geht diesen Leuten darum dem politischen Establishment den größtmöglichen Mittelfinger zu zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein da die US Gesellschaft gespalten ist. Aus der Arbeitnehmerschaft hat Trump viel Zuspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist der Geist erst einmal aus der Flasche;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher weißt du das? Quentin Tarantino hat schon die Filmrechte gesichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?