Ist der Unterschenkel eine potentiell gefährliche Stelle zum ritzen /schneiden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Entweder ist das eine komische Therapeutin oder du drehst ihr das Wort im Munde um.

Es ist grundsätzlich schlecht, wenn du dich ritzt oder schneidest, aber besonders schlecht, wenn du dich dort schneidest, wo es lebensbedrohlich werden kann.

Es wäre hilfreich, die Vorgeschichte zu kennen. Wenn du dich z. B. gerade vor kurzem gefährlich verletzt hast, ist es erstmal das wichtigste, dich davon abzubringen, dass du es nochmal tust.
Darauf den Fokus zu setzen rückt alles andere erstmal zweitrangig in den Hintergrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UNGEWISSEKOFFER 11.05.2016, 14:14

die Bedingungen kamen nach einem Selbstmordversuch um einen weiteren zu vermeiden

0
Suboptimierer 11.05.2016, 14:16
@UNGEWISSEKOFFER

Ich bin zwar kein Arzt, würde aber sagen, dass Verletzungen am Unterschenkel i. d. R. nicht lebensbedrohlich sind. Von deswegen hast du die Bedingung erfüllt.

Schön ist das trotzdem nicht. Arbeite weiter an dir. Das heißt, versuche Selbstverletzung noch weiter zu reduzieren, bis du dieses Verlangen irgendwann einmal abgeschüttelt hast.

1
Suboptimierer 11.05.2016, 14:19
@UNGEWISSEKOFFER

Ich würde außerdem versuchen, nicht mit deiner Gesundheit zu feilschen, so als müsste man Jura studieren und wenn im Kleingedruckten eine Lücke gefunden werden würde, hätte man das Recht dazu, es auszunutzen.

Es geht nicht um "Simon says", wo du sagen kannst: "Das hat Simon aber nicht gesagt."

Es geht um Hilfe für Dich!
Jede Trickserei ist Selbstbetrug.

Denk mit. Sei kooperativ. Du stirbst nicht, wenn du über das Maß an Mindestanforderungen für deinen Schutz heraus schießt.

Dich nicht schwer verletzen zu dürfen soll nicht heißen: "Cool, also leicht kann ich mich beliebig verletzen".

2
UNGEWISSEKOFFER 11.05.2016, 15:09

Das ist mir klar, dass ich mich auch nicht einfach verletzen sollte, wenn ich dem Druck aber nicht stand halten kann, möchte ich mich wenigstens an die Worte meiner Therapeutin halten. da ich kooperativ bin, kam es überhaupt nur zu den Bedingungen sonst wäre ich jetzt wieder in der Klinik

0
Suboptimierer 11.05.2016, 15:18
@UNGEWISSEKOFFER

Trotzdem fällt es mir schwer, zu sagen, dass du alles richtig gemacht hast. Losgelöst kann man die Aussage im Raum stehen lassen, dass du die Bedingung erfüllt hast. Nicht mehr und nicht weniger.

0

Unterschenkelaußenseite, da verlauft ein größerer Nerv ziemlich oberflächlich. Wenn du den verletzt, kannst du deinen Vorfuß nicht mehr heben und wirst nur noch stolpern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Therapie einen Sinn haben soll, musst Du mit offenen Karten spielen - d.h. zum Arzt gehen! Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UNGEWISSEKOFFER 11.05.2016, 14:03

meiner Therapeutin gegenüber bin ich immer ehrlich nur bin ich der Meinung eine ärztliche Versorgung nicht verdient habe

0
MaraMiez 11.05.2016, 15:10
@UNGEWISSEKOFFER

Und genau das ist es, wo du umdenken musst. Du bist der Meinung, dass du es nicht verdient hast, aber dein Körper auch nicht? Der hat nichts getan, womit er es nicht verdient hätte, behandelt zu werden.

1

Kläre das bitte mit deiner Therapeutin. 

Es wäre fahrlässig dich hier zu beruhigen oder gar zu loben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UNGEWISSEKOFFER 11.05.2016, 14:01

Es soll mich keiner beruhigen oder loben, dass es falsch ist, weiß ich selbst

0

Meinst du nicht, es wird jetzt mal Zeit mit dem Sch...ß aufzuhören? Fast jede deiner Fragen dreht sich darum.

Bist du jetzt schon in einer geschlossenen Station oder immer noch bei deiner Mutter?

Deine Therapeutin hat wahrscheinlich schon resigniert weil sie nur noch sagt, du sollst dich nicht gefährlich schneiden. Du machst es ihr offenbar nicht leicht, denn eigentlich soll sie dich ja davon abhalten es überhaupt zu tun.

Willst du eigentlich gesund werden? Es hat den Anschein, du willst es nicht. Du ritzt und schneidest dich auf, verunstaltest deinen armen Körper.

Ist dir bewusst, wie sehr du dir deine berufliche und private Zukunft verbaust? Hör auf hier Aufmerksamkeit zu suchen und fang endlich an dir selbst Wertschätzung zu geben!

Geh in ein Therapiezentrum und lass dir endlich richtig helfen. Wenn deine Therapeutin mit dir überfordert ist, dann wechsele sie eben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UNGEWISSEKOFFER 11.05.2016, 14:12

ich will keine Aufmerksamkeit! es ist nicht einfach damit aufzuhören, ausserdem verletze ich mich schon viel weniger als früher. das fast jede meiner Fragen sich mit dieser Thematik beschäftigt liegt daran, dass ich nun mal psychisch krank bin. ich bin bei meiner Mutter. meine Therapeutin weiß, dass es nicht von heute auf morgen klappt aufzuhören, deshalb soll ich wenn es dazu kommt, es wenigstens nicht gefährlich machen, dass mein leben nicht gefährdet wird. Nochmal zum mitschreiben, wenn ich nicht gesund werden wollen würde, wäre ich niemals sowohl ambulant als auch stationär in Therapie gegangen. Warum verbaue ich mir meine Zukunft? verbaut ein Diabetiker oder Asthmatiker sich auch sein leben? krank ist krank und fertig! warum ist meine Therapeutin mit mir überfordert? ausserdem will ich Un eine soezialklinik

0
Nitra2014 11.05.2016, 14:24
@UNGEWISSEKOFFER

Ich bin davon überzeugt, dass du Aufmerksamkeit willst. Natürlich bist du krank. Das bestreitet keiner. Dass du leidest glaub ich dir auch. Aber ich glaube nicht, dass du wirklich gesund werden möchtest. Du findest eher eine Menge Ausreden, um das Ritzen zu rechtfertigen. Das gehört zu deinem Krankheitsbild.

Warum verbaust du dir deine Zukunft? Meinst du wirklich, dass es mit einem aufgeschnittenen Körper so einfach ist einen Job zu finden? Oder dass es leicht wäre einen Partner kennenzulernen?

Die meisten Männer erschrecken wenn sie so was sehen. Ich weiß das aus eigener Erfahrung. Es gibt Männer, die dann davon laufen. Es gibt Männer, die versuchen dir zu helfen und schnell überfordert sind. Es gibt Männer, die meinen, du findest wegen der Narben eh keinen Besseren und deshalb muss er dich nicht mit Respekt behandeln.

Sobald du aufgehört hast dich zu ritzen, sind die Narben eine ewige Erinnerung an die Jugendsünden. Für immer und ewig wirst du dich wie ein Freak fühlen. Du wirst die Probleme weglächeln und dich weitgehend arrangieren, aber du wirst immer wissen, dass die Narben dich entstellen.

Woran ich erkenne, dass du Aufmerksamkeit willst. Du ritzt dich und dann gehst du ins Internet und stellst Fragen an Laien. Die bedauern dich, sagen dir, du sollst aufhören, geben dir Mitleid und du bist zufrieden. Aber du setzt keinen Rat um, sondern suchst dir erst wieder Hilfe wenn du dich bereits geritzt hast. Nicht vorher, sondern hinterher.

Warum deine Therapeutin überfordert ist. Ich weiß, dass sie dich davon abzuhalten versucht dich zu umzubringen. Das ist mir schon klar. Aber du hältst dich ja an keine Richtlinien. Trotzdem schneidest du dich weiter. Du warst stinksauer weil du bei deiner Mutter bleiben solltest und wolltest lieber in die Psychiatrie. Bist aber immer noch bei deiner Mutter. Klar, deine Mutter hat nicht so die Möglichkeiten dich am Ritzen zu hindern wie es in einer geschlossenen Station der Fall wäre.

Sorry, aber man sollte dich einsperren, dir alles wegnehmen und dich einem ordentlichen Therapieprogramm unterziehen. Gruppentherapie, einzelne Therapiestunden und das täglich.

1
Abuterfas 11.05.2016, 16:28

Die Zeit die Du Dir und anderen "klaust", könntest Du weitaus besser nutzen, als sich wiederholende, aufmerksamkeitserhaschende Fragen zu stellen.

1
Abuterfas 11.05.2016, 16:30

P.S.: Lobend erwähnen möchte ich aber, das Du zumindest Hilfe annimmst. Weit mehr, als andere.

0

Hey <3
Ich weiß genau wie du dich fühlst und ich weiß auch genau wie schwer es ist, auf Knopfdruck mit der Selbstverletzung aufzuhören

Zu deiner Frage. Die Stelle an der du dich verletzt hast ist auf keinen Fall lebensbedrohlich

Ignorier einfach so unangebrachte Kommentare  und bleib stark :*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UNGEWISSEKOFFER 12.05.2016, 06:52

Vielen Dank für deine Antwort! Leider kommen im Moment sehr viele unangebrachte Kommentare

0

Ja hast du. Du solltest das unterlassen. Denn das verletzen der bein haut hat generell schlimmere folgen als bei armen,etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UNGEWISSEKOFFER 11.05.2016, 13:59

Es ist nicht einfach zu unterlassen, deshalb die Bedingungen. welche Folgen?

0
AkiraTakizawa9 11.05.2016, 21:54

Es heilt einfach nicht so schnell. Und vorallem fühlt es sich doppelt so unangenehm an

0

ehm... sorry aber was hast du bitte für eine therapeutin...

ich verletze mich nicht selbst ich habe nur den Druck das verlangen es zu tun und ja ... sie hat mir in der ersten stunde sofort verschiedene arten von skills erklärt wie ich den druck danach wegbekomme...die sie mit mir noch trainieren will

Versuch dir mal ein gummi umzubinden und dann immer wieder flitschen oder geh eiskalt duschen oder esse ne chilischote...

ersteres ist ganz gut wenn man unterwegs ist meine therapeutin hat mir direkt nach der ersten stunde ein gummi für die heimfahrt mitgegeben

würde mal mit deiner therapeutin über skills reden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Ritzen ist "Gefahr im Verzug". Der Körper kann fürs Leben verunstaltet werden und auch an schweren Infektionen erkranken.

Wende dich an die Therapeutin, daß man Dich stationär auf eine psychiatrische Station aufnimmt bis Du in besserer Verfassung bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Unterschenkel glaube ich ist es nicht so gefährlich. trotzdem solltest du auf passen das du keine Ader trifst. Der Anblick ist nicht so schön. Glaub mir das. Ich weiß selber wie das ist.

Wenn du willst können wir auch mal so schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?