Ist der unten ausgeführte Auszug einer Firmenvorstellung richtig?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Etwas merkwürdig formuliert, ich würde das lieber so schreiben:

Unser Sitz ist in xxxxx, deshalb bieten sich unsere Dienstleistungen
insofern für Sie an, als Sie Komplikationen aus dem Weg gehen können, wenn es um den richtigen xxxxxx in Ihrer Nähe geht,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoegaard
11.05.2016, 12:52

Zweimal nacheinander "gehen" ist auch nicht so das Wahre.

0

Boah, die sind ja alle total freundlich. Dann mache ich mal den Gegenpart.

Wer soll hier überhaupt was verstehen? Als ich Deine Überschrift gelesen habe, da hatte ich eine Erwartungshaltung - Die wurde voll erfüllt. Wem soll hier eine 'Firma' vorgestellt werden?

Welche Informationen sind für diese Gruppe denn interessant?

Welche Sprache spricht denn die Zielgruppe?

Vermutlich ein Fehler bereits im Unterricht. Da scheint schon die Bedeutung des Wortes Firma nicht klar zu sein. Der Begriff ist ausschließlich im Handelsgesetzbuch beschrieben.

Man kann es etwa so übersetzen: Firma ist der Name eines Kaufmanns. Unter dem schließt er seine Geschäfte ab. Als Kunde oder Leistungserbringer.

Die Firma ist auch der Name unter dem der Kaufmann klagt oder verklagt wird. Wenn man dieses kennt, was soll da eine 'Firmenvorstellung'?

Du hattest Recht nach Grammatik zu fragen. Aber auch sprachlich hast Du hier nichts verständliches erreicht. Jedenfalls ich verstehe nicht welche Information Du jemandem geben willst.

Der Sitz eines Unternehmens ist auch wieder ein rein rechtlicher Begriff. So spricht doch keiner. Höchstens mal in den Nachrichten kommen Formulierungen wie: Am Sitz des Unternehmens demonstrierten die streikenden Belegschaftsmitglieder. Bei Mercedes ist dann klar es muss Stuttgart sein. BMW München.

Wonach entscheidest Du, ob die Information über ein Unternehmen für Dich wichtig ist? Bei den meisten Entscheidungen geht es um das Produkt. Nicht einmal um die Branche. Was wird da gemacht/angeboten.

Eine Dienstleistung ist aber keine Beschreibung. Ein Fußpfleger ist ein Dienstleister und eine Anwältin auch. Was tut das Unternehmen also? Nur weil es ein Dienstleister ist interessiert das niemanden.

Du versuchst irgendwie zu argumentieren. "Unser Sitz ist in X-Stadt," und schreibst dann weiter "deshalb"... Soll das ein Witz sein? Nicht mal ein Scherenschleifer in Solingen würde so was schreiben. Mit dem Wort 'deshalb' verbindet sich ja was. Nämlich eine Folge.

Was bitte schön ist der Unterschied für das Angebot, wenn ich in Hamburg, München oder Dresden ein Unternehmen habe? Jetzt regionale Vorlieben für bestimmte Speisen oder so weg gelassen.

Der Ort hat in den seltensten Fällen eine tatsächliche Aussage: Außer wo man das Unternehmen erreicht, also die Ware beziehen kann.

Dann kommt sofort die nächste Vergewaltigung unserer schönen Sprache. "Deshalb bieten sich unsere Dienstleistungen ... an." Natürlich kann man sagen, dass sich bestimmtes Verhalten anbietet.

Doch hat anbieten verschiedene Bedeutungen. Natürlich bietet sich die Nutzung eines Abschleppdienstes in bestimmten Situationen an. Selten ist die Dienstleistung ausschlaggebend, sondern die Situation.

Wenn das Auto defekt ist, dann bietet sich die Pannenhilfe vor Ort oder ein Abschleppdienst in die nächste Werkstatt an. Anbieten tut aber auch ein Marktschreier. Kauft überteuerte Bananen... Begriffe mit unterschiedlichen Bedeutungen sollte man in der klarsten Bedeutung verwenden, sonst vermeiden.

Bedeutet hier: Eine Dienstleistung die sich selber verkaufen will, die gibt es nicht.

Dann kommt da noch dieser Einschub mit 'sofern für Sie gut an'. Häh?

Wolltest Du vielleicht sagen: Wir sind für Sie in Ihrer Nähe?

Wer ein Unternehmen vorstellt und es nicht madig machen will, der benutzt auch keine negativen Begriffe. Nervige Komplikationen! Daran erinnere ich doch niemanden. Dazu kommt, dass das eine Aufforderung ist. Damit sind die Leute erst einmal beschäftigt und hören ihren Gedanken zu.

Soll es in der Werbung wichtig sein, dann kann man formulieren: Uns interessiert nicht, wie es bei anderen läuft. Bei uns jedenfalls nehmen wir die Dinge für Sie in die Hände. Oder so ein Werbe-Quark halt.

Dem Rest kann ich auch wieder nicht folgen. Macht überhaupt keinen inhaltlichen Sinn. Auch wenn ich die xxxxx da durch das Wort 'Anbieter' ersetze nicht. Dann schreibst Du weiter.

Irgendwas aus dem Weg gehen können. Was versteht man denn unter der Redewendung, dass man jemandem aus dem Weg geht? Man versucht keinen Kontakt zu haben. Die Person nicht zu treffen.

Wen meint dieser Hinweis und warum?

Man schreibt Texte immer aus einer nachvollziehbaren Sicht. Also hier entweder aus Sicht des Unternehmens oder eines Lieferanten oder eines Kunden.

Du verwendest das Wort 'unser'. Also hast Du die Sicht des Unternehmens gewählt. Dann verwende entweder die Wir- oder die Ich-Form. Dabei kann man natürlich die Zielgruppe auch ansprechen. Aber es ist ja überhaupt unklar, was das für ein Text werden soll.

Überlege Dir also: Wer soll durch den Text angesprochen werden(Nachbarn, Frauen, Tierhalter, Versicherungsunternehmen usw.)? Wer ist der Absender? Was will der Vortragende oder der Absender erreichen(Standort bekannt machen, Warensortiment darstellen, verkaufen, Image verbessern, Markenbildung betreiben usw.)? Wie kann der Adressat zum Absender Kontakt aufnehmen(Mail, Internetseite, Telefon, Laden/Büro, zu Hause usw.)? Wo kann das auch räumlich geschehen (es kann ja sein, man bietet einen Besuch an)? Wann ist man zu erreichbar? Welche Zielgruppe wird angesprochen (dabei geht es u.a. um die Kenntnis z.B. von einer Fachsprache)?

Wenn Du die Fragen beantwortet hast, dann kannst Du sicher auch einen verständlichen Text schreiben. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kinodertoten
12.05.2016, 09:02

Wie lange hast du für diesen text gebraucht? :) Ich brauchte nur alternativen bzw. grammatikalische korrekturen mehr nicht.. aber danke! und den unterscheid zwischen firma und unternehmen kenne ich auch dafür danke ich dir das mir diesen nochmal erklärt hast... Ich wollt lediglich wissen ob der satzaufbau so richtig wäre...

0

Geht es um ein Werbeschreiben? Dann vergiss diesen Satz. Der Empfänger hat besseres zu tun als jeden Satz 3 mal lesen um ihn zu verstehen. Schreibe so, dass der Lehrling im 3. Lehrjahr alles versteht, dann rafft der Chef es sofort. Mache einfachere Sätze.

Als Buchempfehlung hierzu die Dialogmethode von Prof. Vögele. Lässt sich prima lesen! Egal, ob du die ausführliche Fassung nimmst oder die Kurzfassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn überhaupt insofern schreiben. Aber das Wort ist eigentlich überflüssig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll das "sofern"? Und das "nervig"? Umgangssprache zu verwenden kann ins Auge gehen.

Übrigens sagt der Satz überhaupt nichts aus, trotz des gewundenen Amtsdeustch


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kürzer und mit genau derselben Aussage:

Zu uns haben Sie es nicht weit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Njoa, aber trotzdem nicht schön.

Unser Sitz ist in xxx, weshalb sich unsere Dienstleistungen für Sie gut anbieten: die Suche nach dem richtigen xxx in Ihrer Nähe entfällt hiermit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"nervige Komplikationen" schreibt niemals eine seriöse Firma, außer ein Kind leitet sie. ;) Siehe Antwort von PatrickLassan für die nutzbare Variante.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?