Ist der tsh wert ok?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Wert ist zwar noch im Normbereich, aber an der oberen Grenze. Eine medikamentöse Therapie ist aber erst dann zu empfehlen, wenn Syptome einer Schilddrüsenunterfunktion dazu kommen, die dich stören. Aber dennoch alle halbe Jahre weiter kontrollieren lassen. Verwende Jodsalz und esse viel See-Fisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieser einzige Blutwert ist ohne weitere Informationen nicht aussagekräftig.

Rein mechanisch klingt er zwar nach Überfunktion, wenn aber der Referenzbereich des Arztes bzw. des Labors bis 4.0 oder 4.5 geht, wird dir dein Arzt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bei "handfesten" Symptomen keine Behandlung angedeien lassen und dich weiter leiden lassen.

Ist die Referenz des Labors bei 2,5 wird der Arzt dir hochwahrscheinlich Medikamente verschreiben, selbst wenn Du dich "kerngesund" fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissMariposaa
29.09.2016, 17:32

Die Referenz beträgt 4,2 ..

Aber warum überfunktion ?

1

Deutet eigentlich auf eine (leichte) Unterfunktion hin. Die meisten Labore haben aber 4.0 als Obergrenze, somit wäre 3.4 noch im Rahmen. Man streitet sich aber seit Jahren darüber, ob 4.0 nicht zu hoch angesetzt ist und nicht 2.5 bis 3.0 eine bessere Obergrenze wäre.

Mindestens wenn du Symptome eine Unterfunktion hast/vermutest, dann solltest du der Sache auf den Grund gehen. Etwa fT3, fT4 und Antikörper bestimmen lassen, Ultraschall von der Schilddrüse machen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Referenzwert des Labors ist jede Aussage ohne Wert. In den meisten Laboratorien wäre es ein Wert an der Grenze zur Unterfunktion aber :

Ein TSH-basal Wert allein sagt nicht viel über die Funktion Deiner Schilddrüse. Dazu benötigst Du ein gesamtes Schilddrüsenstudium mit zusätzlich T3, T4, Antikörper und Szintigraphie.

Sehr wichtig dazu ist Dein Gesamtbefinden !

Aus all diesen Parametern kann ein Arzt der Schilddrüsenerkrankungen behandeln kann z.B. ein Endokrinologe entscheiden, ob eine Behandlung erforderlich ist !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt du dir bitte von deinem Arzt erklären, der ist dafür da, deine Werte mit dir zu besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ein Wert von 3,440 zeigt eine Unterfunktion an und ist nicht normal. Die nach aktuellen Erkenntnissen festgesetzte Obergrenze des TSH liegt bei 2,5. Gute Ärzte behandeln bei Symptomen bereits bei einem TSH von 2,0.

Was Du jetzt benötigst, ist ein Endokrinologe, der eine komplette Schilddrüsenuntersuchung macht und eine genaue Diagnose stellt. Dazu müssen die Blutwerte TSH, fT4, fT3 und die Antikörperwerte TPO-AK, TG-AK und TR-AK bestimmt werden. Darüber hinaus muss man sich in einem Ultraschall die Größe und Gewebestruktur der Schilddrüse anschauen.

Erst dann kann eine korrekte Behandlung erfolgen.

Viele Grüße

Catlyn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageSchlumpf
30.09.2016, 17:46

Ja, erzähl dein Märchen. Die Fragantin hat einen Referenzwert von 4,2 genannt bekommen, ich kenne es auch nicht anders, selbst von Endokrinologen.

Es mag Ärzte geben, die ab 2,0 oder 2,5 bei Symptomen behandeln. Das sind aber Stecknadeln im Heuhaufen. Von einer "gerellen Regelung" kann , auch wenn Du es 100 mal schreibst , keine Rede sein in Deutschland ( aber Du gehst ja glaube ich auch im Ausland zum Arzt, was also ist deine Erfahrung HIER zu Lande wert ? ).

0

Was möchtest Du wissen?