Ist der Stromverbrauch bei Lichterketten wirklich so immens hoch?

5 Antworten

Na so hoch ist das garnicht. Ich habe mehrere Netze und auch Ketten. Die Netzt mit je 160 Lämpchen verbrauchen 24,6 Watt und die Ketten brauchen eher weniger. Also habe ich jetzt ein paar 25 Watt Birnen mehr brennen asl sonst. Zum Vergleich, im Flur habe ich eine Lampe die braucht 150 Watt.

Man kann nach der Faustregel rechnen: 1 Watt kostet nach 50 Stunden 1 cent. Sieh also auf den Stecker oder das Typenschild, wieviel Watt deine Lichterkette hat oder rechne die einzelnen Birnchen zusammen und multipliziere das mit der Stundenzahl, wie lange die Beleuchtung benutzt wird.

Kerzen sind übrigens teurer als die Anschaffungskosten und der Stromverbrauch der Ketten zusammen. Kerzen bringen rein rechnerisch weniger Lichtleistung (Lux) und müssen viel öfter nachgekauft werden. Außerdem ist wegen Brandgefahr ständige Aufsichtspflicht von der Hausratversicherung vorgeschrieben.

0

Herkömmliche Birnchen verbrauchen in der Tat viel Strom. Insbesondere wenn es dann lange Ketten sind, kommen schnell 100-200 Watt zusammen, die dann auch noch oft die ganze Nacht überleuchten - Inbesondere Lichstarke Lichterschläuche sind da extreme Stromfresser. Unbedingt darauf achten, dass man eine KEtte mit LED's nimmt, da diese pro Lämpchen nur ~1W brauchen. Ansonsten gibts ja auch so Stromverbrauchszähler, die man zwischen die Steckdose und den Verbraucher stecken kann. Vielleicht hat das ja jemand in deinem Bekanntenkreis um es mal zu messen ?

Was möchtest Du wissen?