Ist der Steuerberater Pflicht wenn man ein Gewerbe anmeldet?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Steuerberater ist keine Pflicht, aber bei Selbständigen eine unentbehrliche Hilfe.

.

Grundsätzlich kann ich niemandem empfehlen, sich ohne einen Steuerberater selbständig zu machen, es sei denn, er besitzt selbst eine Menge Fachkenntnis in Punkto Steuer- und Sozialversicherungsrecht...

.

Wenn dein Auto nicht mehr fährt, schraubst du dann selbst daran herum, obwohl du keine Ahnung davon hast, oder bringst du es in eine Werkstatt? Wartest du solange, bis du erste Anzeichen des Motors hörst oder bis der Wagen einfach nur noch stehen bleibt und der Motor gar nicht mehr anspringt?

.

Jeder ist seines Glückes Schmied.

.

LG; Danny

Nein, es ist keine Pflicht, aber es könnte sehr viel billiger werden, wenn man nicht so gut im Steuerrecht Bescheid weiß. Der Steuerberater hilft wirklich, Steuern zu sparen und man gewinnt dabei noch (auch, wenn er dabei sein Geld verdient). Er hat meist Ideen, die Dir womöglich nicht einfallen.

Du brauchst keinen Steuerberater, wenn du Dich selber auskennst.

Steuerberater machen meist nur die Buchhaltung und beraten Dich kaum.

Was sind die Folgen wenn man kein Gewerbe anmeldet und keine Steuern davon zahlt?

Was ist die Strafe wenn man sich z.B Selbstständig macht indem man Internetdienstleistungen betreibt aber KEIN Gewerbe anmeldet? Wenn man die monatlichen einkommen, seien es 2000-3000 € nicht versteuert und das ganze Geld einfach heimlich behält? Zählt das sofort als Steuerhinterziehung und macht man sich somit strafbar wenn man sich wie oben genannt selbstständig macht und kein Gewerbe anmeldet und auch keine Steuern zahlt? Mit welcher Strafe ist hier zu rechnen und mit welcher Wahrscheinlichkeit wird der Schwindel aufgedeckt und vor allem wie findet das das Gesetz raus???

...zur Frage

Selbstständigkeit mit verschiedenen Tätigkeiten

Wenn man ein Gewerbe anmeldet und man macht zum Beispiel 3 unterschiedliche Tätigkeiten, wie soll man das auf dem Gewerbeschein nennen. Die Berufsbezeichnung?

Lg

...zur Frage

Als Arbeitnehmer gewerbe anmelden und Mitarbeiter einstellen?

Hallo,

ich bin Arbeitnehmer habe ein Gewerbe angemeldet, jetzt will ich meinen 1. Mitarbeiter einstellen. Gestern habe habe ich einen Alten Klassen kameraden getroffen der sich ebenfalls als Arbeitnehmer selbstständig gemacht hat und mehrere mitarbeiter eingestellt hat er sagte mir das es Probleme mit dem Finanzamt oder dem Arbetgeber geben könnte weil dieser Irgendwas nach zahlen muss. Dies weiß er aber nur weil er bei einem Steuerberater war der Ihm empfohlen wurde, sein alter Steuerberater hat Ihn auf dieses Problem NICHT hingewisen. Habe jetzt in erfahrung gebracht das man diese Problem umgehen kann wenn man eine GmbH gründet oder das Gewerbe auf jemand anderen ummeldet bzw. umschreibt wie auch immer. Kann mir jemand was zu den Problemen mit nachzahlungen zum Arbeitgeber sagen.? Danke im voraus für eure Hilfe

...zur Frage

bilanzerstellung via steuerberater pflicht bei ug

Hallo,

muss ein UG (mini gmbh ) für die Bilanz einen Steuerberater beauftragen?

...zur Frage

Steuerberater pflicht? (Kleingewerbe)

Hallo, ich bin im 2. Jahr meiner Selbstständigkeit. Da die Steuererklärung wieder näher rückt und nun auch dringend gemacht werden muss, wollte ich gern wissen ob ein Steuerberater alles Unterschreiben muss oder ob ich meine vereinfachte Einnahme - Überschuß Rechnung selber machen und abgeben kann wie im Vorjahr. Meine Jahreseinnahm,en liegen unter der 17,500 € Grenze daher habe ich mich Iformiert das keiner notwenig ist, da ich auch keine Steuern zahle und auch dementsprechend nichts absetzen kann. Laut einiger Kolleginen soll es ab dem 2. Jahr pflicht sein!

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?