Ist der Steuerberater dem Finanzamt gegenüber zur Anzeige verpflichtet ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, der Steuerberater ist, wie ein anwalt dem Mandanten verpflichtet.

Ausserdem ist hier ja keine Gefahr, denn die wollen ihn ja gerade, damit er alles regelt.

Allerdings, wenn ein Mandant sagen würde "die 20.000,- Einnahme, die ich hatte, lassen sie bitte aus der Steuererklärung raus," dann wird er ihn nicht anzeigen, aber das Mandat kündigen. Ein StB macht sich nicht zum Komplizen bei Steuerhinterziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö. Der StB wird sich lediglich aus dem Verhältnis zurückziehen, wenn sich der Verein entscheidet, dass doch keine Erklärung abgegeben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein natürlich nicht. Aber er könnte raten zu einer Selbstanzeige, wenn es über mehrere Jahre ging und großer Steuerbeträge nicht gezahlt wurden. Auch könnte die Gemeinnützigkeit aberkannt werden, falls es die gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?