Ist der Stachel des Rochen wirklich gefährlich und giftig.?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Man weiß von keinem Rochen, der grundlos einen Menschen angegriffen hätte. Rochen wehren sich nur, wenn sie sich angegriffen fühlen oder am Boden liegend bedroht werden. Sie sind äußerst friedfertige Tiere, können aber je nach Art für den Menschen gefährlich werden, wenn man ihnen zu nahe kommt. So gibt es Rocharten, wie den Stachelrochen, die für den Menschen hochgiftige Stachel haben. Fühlen sie sich bedroht, setzen sie diesen Stachel mit Giftdrüsen und Widerhaken auch durchaus ein. Sollte man in einen Rochen treten und gestochen werden, ist es ratsam, sofort einen Arzt aufzusuchen.

https://www.wasistwas.de/archiv-natur-tiere-details/sind-rochen-wirklich-gefaehrlich.html

Sehr gefährlich . 2006 kam der bekannte und beliebter Tierfilmer und Tierschützer Steve Irwin durch einen Rochen ums Leben.

In der australischen Fernsehshow „Studio 10“ berichtete Justin Lyons, der 15 Jahre lang mit Steve Irwin zusammenarbeitete, über seine Erlebnisse als rechte Hand des Unterwasser-Abenteurers.
Der Rochen wurde Steve Irwin zum Verhängnis
Die beiden waren gerade dabei, den Dokumentarfilm „Ocean’s Deadliest“ zu drehen und waren auf der Suche nach einem Tigerhai, den sie filmen konnten. Statt auf einen Hai aber stießen sie auf einen riesigen Stachelrochen, der in Lyons Erinnerung ungefähr zweieinhalb Meter breit war.
Irwin und Lyons fanden, dass das Aufeinandertreffen die perfekte Gelegenheit war, Drehmaterial für einen anderen Teil ihres Films zu sammeln und näherten sich dem Tier, so wie sie es viele Male zuvor schon getan hatten. Nachdem sie eine Weile gefilmt hatten, beschloss Irwin, einen letzten Shot zu machen und schwamm dem Rochen hinterher.
"Erst als ich mit der Kamera zurückschwenkte, sah ich, dass Steve umgeben war von Blut.“
Als er begann zu drehen, so erinnert sich Lyons, beobachtete er, wie der Rochen mit seinem Schwanz samt Stachel „hundertfach“ zustieß. „Ich schwenkte mit der Kamera mit, als der Stachelrochen wegschwamm und hatte keine Ahnung, welchen Schaden ich angerichtet hatte. Erst als ich mit der Kamera zurückschwenkte, sah ich, dass Steve umgeben war von Blut“, erzählt er.

Quelle und alles Gute

https://www.huffingtonpost.de/2014/03/12/crocodile-hunter-steve-irwin-tod_n_4946953.html

Ja aber Stachelrochen nutzen ihren Stachel ausschließlich zur Verteidigung. sie greifen niemals Menschen an. Wenn man sie in Ruhe lässt und auch nicht zu schnell und zu sehr nähert sind Rochen harmlos. Sie versuchen sogar eher wegzuschwimmen.

Was möchtest Du wissen?