Ist der Sport und Chemie LK sehr schwer?

3 Antworten

Schulfächer haben nicht die Eigenschaft, "schwer" oder "leicht" zu sein. Schüler dagegen haben die Eigenschaft, mit dem einen Unterrichtsfach mehr und mit dem anderen Unterrichtsfach weniger Mühe zu haben im Vergleich zu anderen Schülern. Wenn Du Dich für zwei Fächer besonders interessierst, dann werden Dir diese Fächer wahrscheinlich weniger Mühe bereiten als anderen Schülern.

Ich selbst hatte vor wenigen Jahren Chemie LK und bin, da ich sehr interessiert war, sehr gut damit klar gekommen. Man sollte nach jeder Stunde sich zu Hause nochmal ne viertel h hinsetzen und den Stoff noch mal im Kopf durchgehen, damit man das in der nächsten Stunde präsent hat. Aber wie gesagt, wenn man Spaß dran und noch möglichst nen tollen Lehrer hat, kann man kaum was falsch machen. PS Bin selbst kein Naturwissenschaftscrack und hans trotzdem geschafft. Zum Sport LK: Hatte ein Freund von mir. Kommt drauf an, was du für eine Punktzahl erwartest. Die Anforderungen sind schon ziemlich hoch. Außerdem sollte man der Biologie nicht ganz abgeneigt sein, da sehr viel Sporttheorie dazu kommt. Da muss man halt gut lernen. Praktisch sollte man möglichst ein Talent für Sport haben: heißt in verschiedenen Sportarten ziemlich gut sein. Nicht nur in Ballsportarten sondern möglichst ein guter Turner, Leichtathlet und einigermaßen gut schwimmen zu können ist auch nicht schlecht. Also man sollte möglichst viele Felder mit guten bis sehr guten Leistungen abdecken können. Viel Glück bei deiner Entscheidung und viel Erfolg fürs Abi. :)

Naja Chemie ist schon nicht leicht und Sport LK ist total ätzend, weil man zum großen Teil nur theoretischen Sportunterricht hat.

Kann ich Sport und Chemie abwählen?

Ich bin eigentlich gut in der Schule aber Sport und Chemie ruinieren immer mein Zeugnis also wollte ich wissen ob man in der Oberstufe Sport und Chemie abwählen kann. Außerdem würde ich gern wissen was für Fächer man behalten muss :)

...zur Frage

Welche Fächer in der Oberstufe abwählen, welche als Lk wählen?

Moin,

ich möchte eigentlich nach der neunten Französisch abwählen, weil ich in dem Fach eher mittelmässig bin, müsste dann aber ein Jahr Italienisch wählen. Ich bin ebenso mittelmässig schlecht in Sport,Kunst und Erdkunde. Sport würde ich am liebsten abwählend ich eine Motorikstörung habe und die Lehrer meine Anstrengung nicht sehen. Jetzt zu den Lk s ich bin eigentlich gut in Englisch,Biologie,Physik und ganz besonders Chemie. Was könnt ihr mir empfehlen?

Gruss ,

Luca

...zur Frage

Biologie oder Chemie LK?

Hallo. SOll ich lieber den BIo oder den CH LK in Niedersachsen wählen? Ich mag beide Fächer und habe in beiden eine 1. Ich will aber ein sehr gutes ABitur.

ISt Bio schwer?

...zur Frage

Wie schwer ist der Sport-LK tatsächlich?

Hallo,

Ich gehe in die 10. Klasse und werde wohl bald meine LK's wählen müssen... Als 1. nehme ich Englisch, und nun bin ich am überlegen ob ich Sport als LK nehmen sollte. Die Situation sieht so aus: Ich spiele im Verein Badminton, aber das nicht auf professionellem Level, und mache ansonsten zu Hause Sport (Calisthenics und Jogging). Im Unterricht hatte ich bisher immer eine 1 (außer in Schwimmen) und ich habe früher Handball gespielt. Die einzige Sportart die ich wirklich garnicht kann ist Fußball. Meine Eltern raten mir ab, dahin zu gehen, da sei meinen dass da nur ''Zukünftige Ronaldos'' hingehen. Die Theorie interessiert mich sehr (habe auch in Bio ganz gute Noten), und ich weiß auch, dass man dafür sehr viel pauken muss. Von daher meine Frage: würdet ihr mir, anhand von dem was ihr so gehört habt, abraten es zu wählen oder was meint ihr?

LG Daniel

...zur Frage

Was muss man können, um bei der Chemieolympiade Chancen zu haben?

Hallo,

ich bin weiblich, besuche den Chemie LK und habe als Zusatzkurs Lebensmittelchemie belegt. In beidem habe ich 15 Punkte.

Chemie fiel mir noch nie schwer und auch im Unterricht bin ich oft unterfordert - nicht immer, aber es kommt hin und wieder vor. Allerdings muss man sagen, dass ich einen riesen Spaß an Chemie habe! Das war schon immer so.

Nun wurde mir hier und auch von meinem Chemielehrer vorgeschlagen, an der Chemieolympiade teilzunehmen. Allerdings habe ich Bedenken, dass ich zu schlecht bin - auch, wenn ich nicht wenig Ahnung in Chemie habe. Ich habe gehört, dass die Aufgaben ab der zweiten Runde Uniniveau haben; weiterhin bin ich weiblich, die meisten Chemiefreaks sind Jungs. Ich würde nicht weit kommen...

Ich würde da wirklich gern mitmachen und ich finde die Themen sehr interessant, dennoch habe ich Zweifel...

Hat irgendwer Erfahrung und kann mir sagen, was man da genau drauf haben muss? Ich meine, eine gute Note sagt noch nicht viel aus.

Wenn Fragen zu mir sind (solang nicht zu persönlich), dann fragt - ich beantworte sie entsprechend.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?