Ist der Satz "Ich bin zum Wahlfahrten mitgefahren" so richtig formuliert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Reise aus religiösen Motiven ist eine Wallfahrt, keine Wahlfahrt! Eine Wahlfahrt ist mir kein Begriff, das wäre eine Fahrt zu einer Wahl. (... Google....) Bzw eine TV-Sendung


Die Wahlfahrt ist ein TV-Format des ORF, das anlässlich verschiedener Wahlen kurz vor den jeweiligen Wahl-Terminen ausgestrahlt wird.


So oder so ist der Satz aber eine Grammatikkatastrophe.

"Ich habe eine Wallfahrt gemacht." oder "Ich habe an einer Wallfahrt teilgenommen (zu der ich zusammen mit andren Teilnehmern mit dem Bus gefahren bin.)."


WENN du aber schon deine Version bevorzugst, dann bitte "wallfahren" OHNE T!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Ich würde sagen ich bin zur Wahlfahrt mitgefahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miezeparadies
31.05.2016, 18:19

Es war aber nur EINE Wahlfahrt

0

Oder man sagt:

Ich habe mit dem Bus zusammen mit anderen eine Wallfahrt gemacht. Dann kommt der Begriff "Fahren" nur einmal im Satz vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin ich mir auch unsicher, würde ich umformulieren und Wallfahrt als Nomen benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miezeparadies
31.05.2016, 18:24

Wie genau würdest du dann den Satz schreiben?

0

stimmen ja, aber ausdruckstechnisch nicht sonderlich pralle.
versuch doch mit: "ich begab mich mit meiner Gruppe zum Wohlfahrten"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sodomize97
31.05.2016, 18:18

ach wahlfahrten.. dann besser so:
Ich begab mich mit meiner Guppe zu den Wahlfahrten.

weil zwei mal fahren ist nicht so super in einem satz

0

Was möchtest Du wissen?