ist der satz hier grammatikalisch richtig? :)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man kann in deinem Satz nach "treiben" ein Komma setzen, muss das aber nicht. Nach Duden Regel K 116 hat man also die Wahl. Also ist dein Satz grammatisch richtig, er wäre es auch ohne dieses Komma. Im Übrigen will ich mich jetzt nicht auf die "Mersätze" einlassen (Nebensätze können....; im Nebensatz steht die konjugierte Form des Prädikats am Ende usw.) Sie sind gut gemeinte erste Ratschläge, die aber alle beim Üben an der einen oder anderen Stelle "korrigiert" werden müssen. "Er meint" ist ein Hauptsatz. Sag den mal zu jemandem, indem du ihn alleine stehen lässt. Der schaut dich mindestens komisch an. :.))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun mal nicht ganz so schnell.
Da sind drei Hauptsätze drin und nur ein einziger Nebensatz. Und ein Komma fehlt auch, obwohl es eine Kann-Vorschrift ist. Aber man kann hier nicht behaupten, dass Spaß machen und Leute kennenlernen eine sinnmäßige Einheit ist, die das Weglassen des Kommas rechtfertigt.

"In seiner Freizeit Sport zu treiben, ist nicht nur gesund, sondern macht auch Spaß, und man kann andere Leute kennen lernen."

Hauptsätze: 1) (es) ist nicht nur gesund
2) sondern (es) macht auch Spaß
3) man kann andere Leute kennen lernen

Nebensatz (Infinitivsatz):
in seiner Freizeit Sport zu treiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Koschutnig 21.03.2014, 20:42

Es geht nur um Begriffe:
Den Wikipediasatz "Teilsätze ohne finite Verbform, nämlich Infinitiv- oder Partizipialsätze, können ebenfalls zu den Nebensätzen gezählt werden", mag ich eben nicht. Ich finde, da sollte eben getrennt bleiben, was immer getrennt war: Wort / Wortgruppe / Satz

0

Da ist kein Nebensatz drin!

Beginn: Eine durch Komma abtrennbare Infinitivgruppe (...Sport zu treiben), die das Subjekt für den ersten Hauptsatz bildet,
der 2 Prädikate etc. hat ( ist nicht nur gesund + macht auch Spaß).
Dann folgt nach dem und der nächste Hauptsatz. Da dieses und aber nicht wirklich stilistisch Gleichartiges verbindet, ist ein Komma sehr zu empfehlen, denn.:
" Ein Komma kann jedoch auch in diesen Fällen gesetzt werden, um die Gliederung des Ganzsatzes deutlich zu machen (besonders, um Missverständnisse zu vermeiden) "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Volens 21.03.2014, 20:14

Eine interessante Einlassung. Ich habe gelernt, dass einzelne Satzteile, wenn sie durch Komma abgetrennt werden, als Nebensätze gelten. Sie haben ja auch das Prädikat am Ende - wie bei deutschen Nebensätzen eigentlich vorgeschrieben.

Subjektsatz: Wer wagt, gewinnt.
Prädikatsatz: Der Mut ist's , was den Ritter ehrt.
Attributsatz (hier für Apposition): Ich meine Augustus, der sich Kaiser nennt.
Usw.

Gibt es da neue Definitionen?

0
Volens 21.03.2014, 20:23
@Volens

Ob es sich um ein Subjekt mit zwei Prädikaten handelt, darüber lohnt sich nachzudenken. Wie so oft geht es um eine Abgrenzung, die meiner Auffassung nach bei zwei eigenständigen Sätzen landet. Doch muss ich zugeben, dass es wirklich ein Grenzfall ist.

0
Koschutnig 21.03.2014, 20:28
@Volens

1.) Das mit dem "Prädikat am Ende wie bei deutschen Nebensätzen eigentlich vorgeschrieben" stimmt ja nicht: Käme er, könnten wir gehn. Er meint, es sei noch nicht zu spät.

2.) Dass die Infinitivgruppe ein Subjekt für den Hauptsatz bildet, das ist aber doch klar:
Wer/was ist gesund? wer/was macht auch Spaß?
3.) Die Subjekt- Funktion könnte natürlich auch ein Subjektsatz wie in deinem Wer wagt,.. .erfüllen: Dass man in seiner Freizeit Sport treibt, ,....

0
Koschutnig 21.03.2014, 20:16

Nur, damit das klar ist: Ich versteh' unter "Nebensatz" einen abhängigen Satz mit Subjekt und Prädikat und akzeptiere den Begriff "Infinitivsatz" für die Infinitivgruppe nicht.

2
Volens 21.03.2014, 20:41
@Koschutnig

Nur, damit das klar ist: :-)
Du stehst hier nicht vor einer Schulklasse, die du unter Zwang mit Rotstrichen dazu bringen kannst, deine Auffassungen für richtig zu halten, sondern bewegst dich in einem Gebiet, wo in Grenzfällen unterschiedliche Auffassungen diskutiert werden können.

So muss ich diese unsäglichen Kann-Vorschriften ausgerechnet für mich in Anspruch nehmen. Aber es gibt sie nun mal ...

0
Koschutnig 21.03.2014, 20:48
@Volens

Mein Nur-damit- das- klar- ist - Kommentar war überhaupt nicht auf dich bezogen, und ich hatte ihn geschrieben, ehe ich deinen zufällig gleichzeitigen ersten Kommentar überhaupt zu Gesicht bekommen hatte. Vergleiche die Zeiten: 1 Min. Unterschied.

0
sondern macht auch Spaß und man kann andere Leute kennen lernen.

Das ist der Nebensatz und der wird durch ein Komma vom Hauptsatz getrennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BuddyOverstreet 21.03.2014, 17:36

das "Kennenlernen" wird auch nach der neuen Rechtschreibung zusammengeschrieben.

0
Koschutnig 21.03.2014, 17:52

KEIN Nebensatz, sondern 1/2 und 1 ganzer Hauptsatz!

1

Der Satz ist auch grammatisch richtig.
Hinter "Spaß" würde ich das Wahlkomma setzen, um den Satz optisch stärker zu gliedern.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles richtig so

Das Komma nach treiben steht da, weil es einen erweiterten Infinitiv mit zu abtrennt. Das Komma nach gesund steht da, weil es den Haupt- vom Nebensatz trennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Koschutnig 21.03.2014, 18:40

Nach gesund folgt kein Nebensatz, sondern das 2. Prädikat des 1. Hauptsatzes mit Objekt::

In seiner Freizeit Sport zu treiben,... macht auch Spaß

1

Es ist gut Der erste Satz ist der Hauptsatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Koschutnig 21.03.2014, 18:41

Nebensatz ist allerdings überhaupt keiner drin!

0

Was möchtest Du wissen?